Samstag, 12. Januar 2013

Gracie und Ruthie

Heute möchte ich euch Gracie und Ruthie vorstellen, zwei Schlangendamen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. 

Gracie, die Anmutige, ist die Freundlichkeit in Schlangenperson, liebt es, den ganzen Tag in ihrer  Klangschale  zu faulenzen und ihrem neuen Besitzer bei der Computerarbeit in die Augen zu schaun. 

Sie gibt gerne wertvolle Denkanstöße, ist fröhlich, stets gut gelaunt und verbreitet allgemeine Heiterkeit mit ihrer nicht enden wollenden Neugier. Überall will sie dabei sein und hört nicht auf, Fragen zu stellen. Man sollte allerdings schlangisch können, sprechen reicht , sie hasst es zu schreiben, sie plappert  lieber....dies allerdings ohne Punkt und Komma. Gott sei Dank geht sie früh ins Bett. Sie mag kleine Ausflüge ins Grüne, ist aber ansonsten eher unsportlich..ich würde sogar sagen, sie ist ein klein wenig faul. Geistiges Input ist allerdings unerläßlich, sonst schläft sie sofort ein.

Man füttert sie ausschließlich mit Salmiakpastillen, ein Beutel reicht für 1/2 JahrEs müssen allerdings die Sallos Salmiakpastillen von Villosa sein, andere munden ihr leider nicht.

Mit Gracie hat man keinerlei Probleme,  muss sie einfach mögen. Hat sie einmal schlechte Laune, hört man es sofort, sie scheppert dann mit dem Schwanzende an ihre Klangschale...bisher allerdings wurde mir darüber noch nicht berichtet.

 


Ruthie, die Freundin, ist da ein ganz anderes Kaliber. 

Leider steht sie überhaupt nicht auf Katzen und eine Freundschaft mit Katerkürten war Illusion. Sie mag aber Hunde und lebt mit Duke und Glenn, 2 Entebuchler Sennenhunden friedlich ein paar Dörfer weiter. 

Ruthie liebt Schweizer Schokolade, überhaupt hat sie eine ausgeprägte Affinität zu den Eidgenossen, man sieht es auch täglich an ihrem Outfit. Sie mag ausgiebige Spaziergänge bei Wind und Wetter, immer in Begleitung ihrer vierbeinigen Freunde. Bei Schneefall quiekt sie vor Vergnügen und man bekommt sie kaum wieder ins Haus.

Ruthie hat den Schalk im Nacken, sie versteckt sich oft und gerne. Den Hauptteil ihres Tages verbringt sie mit der Suche nach Schokolade und in ihr gefrässiges süßes Mündchen passt auch so einiges rein. Leider muss man sie öfter als Gracie füttern und es muss auch die feine Schoko am Stäbchen sein. Die bekommt man allerdings nur in ausgesuchten Delikatessläden, es ist schon ein Kreuz mit diesem verwöhnten Schlangenmädchen mit Kreuz .

Man muss Ruthie den ganzen Tag beschäftigen, sie mag Aktivitäten jedweder Art. Bekommt sie Langeweile hat man ein Problem....sie kann ziemlich zickig werden. Schlaf braucht sie eher wenig, manchmal kann man sie mit einem Stündchen google-Recherchen über die Schweiz erfreuen, still sitzen ist ihr aber ansonsten ein Greuel. Ich hab sie fürs shooting kaum in die Schüssel bekommen, ging nur mit Schoko-am-Stil-Bestechung.....










 Die Anleitung für Gracie und Ruthie findet ihr hier.

Das stricken hat riiiiiesengroßen Spaß gemacht ♥. Und bald erzähl ich euch was über Walburga...