Dienstag, 2. Oktober 2012

4. Buchbesprechung: Die großen Fotofibeln Stricken und Häkeln

Lange hat es in der Wollwelt keine Rezensionen mehr gegeben, heute bespreche ich für euch darum direkt 2 Bücher: Fibeln für Stricken und Häkeln von Margaret Hubert, beide erschienen im LV-Buch Verlag.

Braucht man so etwas denn überhaupt? Definitiv ja! Eine Fibel sollte jeder daheim haben, egal ob Anfänger oder versierte Strickerin. Es gibt immer etwas nachzuschlagen, man sucht ein Muster, man hat lange keinen Reißverschluß mehr eingenäht, wie heftet man eine Tasche unsichtbar an, wie war das nochmal mit den verkürzten Reihen. Möchte man eine Technik neu erlernen - eine Fibel gibt wertvolle Tipps. Auch im You-tube Zeitalter ist ein Griff zum Buch stets praktisch für die Grundkenntnisse unserer Hobbys und vor allem für die schnelle Suche nach einem schönen Muster. Zugegeben: auch hierfür hat das Internet Datenbanken noch und nöcher, die auch von mir oft und regelmäßig aufgesucht werden. Und doch nehme ich auch dann und wann meine Fibel zur Hand, wenn mein Gehirn gerade mal wieder ein erstzunehmendes Loch aufweist über eine Technik, die ich schon lange nicht mehr genutzt habe und notfallmäßige Hilfe braucht, ohne erst den Rechner hochzufahren. Und natürlich weiß ja jeder, dass mein Herz dem Buch gehört, obwohl ich gerade über den Kauf eines Kindle nachdenke, für das Lesen außerhalb meines Ohrensessels und vor allem wegen der Strickanleitungen, die ich dann immer ohne Zettelgedöns zur Verfügung hätte...aber das ist eine andere Geschichte.


Die heute vorgestellten Fibeln sind im Aufbau identisch, haben eine Größe von 21 x 27,5 cm und kosten  € 17,95. Die Strickfibel hat 240 Seiten, die Häkelfibel 272. Ordentlich was drin für die Bildung


Den Anfang macht der 1. von 3 Unterteilungen: nach einer kleinen informativen Einleitung über das Entstehen von Stricken und Häkeln folgt der Technikteil - Grundlagen des Strickens oder Häkelns - vom Maschenaufschlag bis zum Reißverschluss einnähen ist alles groß bebildert mit über 400!!!!! großformatigen Farbfotos und auch die Texte sind für Blindschleichen wie mich gut und übersichtlich lesbar.


Als nächstes folgt der Musterteil, 200 Strickmuster könnt ihr bewundern . Hier unterscheiden sich diese Fibeln von den mir bereits bekannten am meisten. Die Fotos haben Maschenprobengröße, also immer um die 10 cm breit. Alle Muster sind in Reihenform, die Zopfmuster haben zusätzlich noch einen chart. Es sind nie mehr als 2 Muster auf einer Seite, einige haben sogar alleine eine ganze Seite. Die Musterläppchen sind in vielen verschiedenen Farben gearbeitet und vermitteln eine Fröhlichkeit, die mir sehr gut gefällt.


Auch die mehrfarbigen Muster sind sehr anschaulich bebildert, alle Muster haben eine Schwierigkeitsangabe  leicht - mittel- erfahren. Und den Namen "Puderquasten" find ich herrlich.



Im 3. Teil findet man besondere Techniken, z. B. das Freeformstricken- oder häkeln. Muster dazu, wie diese Fächer, sind ebenfalls enthalten.

Eine Fibel ist kein Anleitungsbuch, doch einige wenige finden sich doch. Zum Beispiel diese ganz nette Bommelmütze mit Reihen- und Chartangabe. Hier kann ich nur nicht begreifen, wie man einem rothaarigen Modell eine rosa Mütze aufsetzen kann...das sieht ja gruselig aus, ist aber natürlich reine Geschmacksache.


Ein ganz einfacher quergestrickter Pullover ist ebenfalls enthalten, genau wie Anleitungen für Schal, Stulpen, Taschen, Perlenstrickerei...und noch ein paar mehr. Dieser kimonoähnliche Pulli erinnert mich  verstärkt an meine Anfangsstrickjahre vor 40 Jahren....aber gut, man kann das Ei auch nicht neu erfinden und er sieht ja auch immer noch ganz nett aus.

Vom Häkeln hab ich ausser feste Maschen und Stäbchen nicht viel Ahnung, darum hat mich die Häkelfibel echt überrascht. Oder habt ihr schonmal was von Tautropfenmuster oder Spinnwebenmuster oder Butterblumenmuster gehört? ich nicht!! 200 Häkelmuster sind in diesem Buch zufinden, ein Name schöner als der andere. Und verschiedene Häkeltechniken werden ebenfalls anschaulich erklärt.


Alle Häkelmuster haben eine Reihenangabe und einen chart und ich muss ehrlich zugeben: ich muss passen...falsches Popcornmuster und Büschelmaschen.....gehobene Häkelkunst, Chapeau!


Mehrere Seiten mit den im Moment schwer angesagten Grannys finden sich in der Fibel.....


...genau wie Blümchen und Blätter und Spiralen...alles, was das Verzierherz so braucht.

 


In beiden Fibeln ist ein gut erklärter Teil dem Freeformstricken -und Häkeln gewidmet, einer Technik, die auch gerade ziemlich im Mode ist. Meins ist es nicht, aber das schaut schon ziemlich spektakolär aus.


Richtig nett finde ich diesen Zackenschal in warmen Herbstfarben und da er nur aus Stäbchen besteht, würde ich ihn glatt auch noch hinbekommen. Mein Ruf ist damit gerettet.


Am Ende der Fibeln findet man noch Informatives sowohl über die Autorin als auch über die Designerinnen, alle aus den Staaten und eine aus Australien. 

WIr haben es hier mit einer Broschur zu tun, ein flexibler Buchblock, dem sogeannten Softcover. Dies ist sehr angenehm in der Praxis, erinnert mich beim Blättern immer an Daumenkino, die einzelnen Blätter sind schön glatt und es fluscht nur so. Die 3 Teile des Buches sind am oberen Rand jeweis mit einem dicken farbigen Blockstreifen versehen, was das Suchen beim Durchblättern sehr vereinfacht.

Beim Erarbeiten dieses Berichtes habe ich in beiden Büchern intensiv gelesen und immer wieder etwas neues entdeckt. Unmöglich euch dies alles heute zu erzählen. Wenn ihr also noch keine Fibeln habt oder  eure letzte den Mauerfall noch für unmöglich gehalten haben, dann solltet ihr über eine Neuanschaffung nachdenken. Und für diesen Fall würde ich euch diese beiden Fibeln wärmstens an Herz legen......

Und jetzt freut euch auf einen Feiertag, der euch wettertechnisch viel Zeit für Müßiggang und die ein odere andere Reihe  knittingtime ermöglichen wird.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
vielen Dank für diese Infos. Die Bücher scheinen sich wirklich zu lohnen und kommen sofort auf meine 'Will-haben-Liste'

LG,
Elke

Annika hat gesagt…

Die Bücher scheinen sich wirklich zu lohnen. Gerade die Häkelfibel hört sich gut an, nach dem in dem Bereich nur wenig gute Bücher zu finden sind.
Die Häkelfibel ist gekauft.
Vielen Dank für den tollen tipp.

Liebe Grüße
Annika

Brigitt hat gesagt…

Danke Andrea, dass Du diese Bücher uns heute vorgestellt hast. Du hast Recht, es gibt immer etwas zum Nachschlagen. Mal sehen, ob ich sie im Handel sehe, dann werde ich bestimmt zuschlagen.
Vielen Dank für den Tipp.
Viele liebe Grüße
Brigitt

Maria hat gesagt…

Hallo ich bin eine spanische Menschen und ich lerne deutsch.Ich mache ein blog auf deutsch von meine Sport Unterricht und ich brauche einiges Änhgenger auf Deutschland. Ich lese deine blog und jetz ich weiss viele neue Worter. Können sie bitte mir folgen? Danke

Marion Beermann hat gesagt…

Hallo,
diie Bücher hab ich mir aufgrund Deines Beitrages gekauft und find sie Super!!!

Herzlichen Dank!
Marion

Anonym hat gesagt…

I am glad to find your distinguished way of writing the post. Thanks and Regards
Here is some useful information for you.......
Gazco Riva2 530
Gazco Riva2 670
Gazco Riva2 800
Gazco Riva2 1050
Gazco Riva 53
Gazco Riva 67
Gazco Linea Wall Mounted
Gazco Huntingdon 30 Electric
Gazco Stockton Electric
Gazco Marlborough Electric