Dienstag, 17. April 2012

2. Buchbesprechung: Stricken für Zeitvergesser von Annette Danielsen



Meine 1. Buchbesprechung war ja eine wirkliche Premiere in der Wollwelt und darum war ich auch sehr aufgeregt, wie die Resonanz darauf sein würde...von euch und von Literaturtest. Und ich muss schon sagen, das hat ja mal wieder sooo gut getan, dieses durchweg positive feedback über eine Rezension, die ganz schön lang war für den 1. Versuch, denn ich kann ja bekanntlich alles, nur nicht mich kurz fassen. Aber gleich kamen noch 2 neue Rezensionsexemplare, von denen ich dieses hier heute vorstellen möchte.


Viele von euch haben es sicher schon im Regal stehen, denn es ist schon 2011 erschienen und ich habe bereits viel in den blogs darüber lesen dürfen.


Stricken für Zeitvergesser- inspiriert von der Schönheit des Alltäglichen....allein der Name ist schon Poesie ♥

wir bleiben also bei Annette Danielsen



Ein roter Faden zieht sich durch ihre Strickbücher, das Buchformat ist gleich, der Aufbau ist identisch, glasklar und übersichtlich...Danielsen eben. Alle 16 Anleitungen werden begleitet durch schöne Fotografien, die ein weiteres Mal sofort durch das Anschauen erklären, warum ein Modell seinen Namen trägt. Und doch soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Aufnahmen in der Strickreise ans Meer eine deutliche Steigerung zu den Bildern in diesem Buch sind.

Die eigentlichen Modellaufnahmen sind ebenfalls gleich aufgebaut, nur eine Vorderansicht, die aber klar erkennen läßt, um was es geht. 

Jetzt bin ich ja sozusagen eine fortgeschrittene Strickerin. 

So sehe ich also an diesem Modell "Flieder" folgendes sofort: Der Schnitt ist tailliert, alle Teile werden ohne Naht gleich zusammen aufgenommen, die vorderen Bündchen direkt mit angestrickt. Die unteren und Ärmelbündchen sind in einem einfachen Rippenmusster, danach folgt ein ebenso einfaches Lacemuster in Kombi mit Rippen. Die Schultern sind abgeschrägt, die Arme eingesetzt. So weit , so gut! Zauberhaftes Sommerjäckchenfür das es übrigens auch in der  Anleitung Infos für die untaillierte Ausarbeitung gibt, das ist ja wohl ganz klasse.



In anderen Rezensionen von Danielsen Büchern habe ich gelesen, dass viele Strickerinnen gerne eine Rückenansicht hätten genau wie eine Schnittzeichnung. Die findet man tatsächlich nicht, das stimmt. Brauche ich persönlich aber auch nicht, denn ich finde viele gestrickte Modelle bei ravelry hart an der Frau und kann mir dort alles haarklein anschaun. Nichtmitglieder dieses Forums allerdings können das nicht und darum wäre es sicher z.B. bei diesem Modell "Morgenstunde" sehr interessant, hätte man eine Rückenansicht und eine Schnittzeichnung mit Zentimeterangaben zum Nachmessen...ich kann diesen Kritikpunkt gut nachvollziehen.



Man findet aber in jeder Anleitung, was man braucht: Größenmaße, Originalmaterial mit Mengenangabe, Nadelstärke, Maschenprobe. Es gibt wieder Modelle für jeden Geschmack: mit Raglan, mit V-Ausschnitt, mit Schalkragen, mit Zöpfen, sogar 2 Schals und eine Mütze. Alle Modelle gefallen mir wieder ausnahmslos gut, auch die Herrenmodelle. Hier könnt ihr euch alle 16 Modelle anschaun.

Alle Garne sind wieder von Marianne Isager, genaue Materialinformationen finden sich auf der letzten Buchseite genau wie wichtige Abkürzungen und Links. Erschienen ist es natürlich wieder im LV-Buch Verlag und für 17,95 Euro im Handel zu bekommen....gut angelegtes Geld, wie ich finde.

"Stricken für Zeitvergesser" ist das 2. Buch von Annette Danielsen. Und auch das 2. von mir rezensierte nach der "Strickreise ans Meer". Da fehlt also noch noch "Stilvoll Stricken" in meiner Trilogie, schaun wir doch mal, was wir da noch machen können.

Das nächste Rezensionsexemplar ist aber erstmal was für unsere Sockenstrickerinnen....ausgleichende Gerechtigkeit und Quotenregelung in der Wollwelt!

Kommentare:

KB Design hat gesagt…

Genau wie du schreibst, fehlte mir bei diesen Büchern anfänglich die Masszeichnungen. Nachdem ich für einen Pullover eine Anleitung von ihr als Grundlage genommen hatte, war es um mich geschehen. Genau das ist es, was ich persönlich mag: Ihre Vorgaben können gut als Grundlage genommen werden und die eigenen Ideen oder Masse, oder andere Garne, dazu verwendet werden. Vorausgesetzt ist natürlich eine richtige Maschenprobe.

Jetzt bin ich gespannt, ob du das dritte im Bunde auch noch anschaffst. Ich möchte keines mehr missen und warte auf die deutsche Übersetzung vom 4. Büchlein.

Liebe Grüsse
Brigitte

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank, für deine 2. Buchbesprechung. Ich bin nun sehr neugierig auf beide Bücher und werde morgen mal einen Überfall auf einen Buchladen machen, lach.
Liebe Grüße
Bettina

Birgit hat gesagt…

Nach Deiner Buchbeschreibung konnte ich nicht anders. Ich habe mir das Buch "Strickreise ans Meer" bei Amazon bestellt. Morgen kommt es und ich freue mich. Mir gefallen mind. drei Teile. Aber alleine die Fotos und das Zusammenspiel mit den Farben und Mustern sind toll anzuschauen. Dankeschön und
liebe Grüße von
Birgit

Mifay hat gesagt…

Das Buch habe ich bereits und ich finde es klasse, und jetzt habe ich auch noch deinen Blog gefunden, einfach prima jetzt bin ich immer auf dem laufenden!!!! ^.^

Mifay