Montag, 26. März 2012

1. Buchbesprechung: Strickreise ans Meer von Annette Danielsen



Also eines ist jetzt mal zu 100% klar, ich bin etwas Ravelry geschädigt! Und das meine ich überhaupt nicht so abwertend, wie es sich auf den ersten Blick liest. Und doch ist es mir klar geworden genau in dem Moment, als ich mein 1. Rezensionsexemplar bis zur letzten Seite intensiv durchgelesen hatte: ich hab mir mit dem Internet selbst den Spaß genommen.... an schönen Strickbüchern.

Ich bin eine Vielstrickerin, ja, das kann ich wohl mit Fug und Recht behaupten und es ist auch keine Übertreibung. Und doch habe ich kaum Strickbücher, und die in meinen Regalen langsam verstauben sind von anno Tubak und ehrlich gesagt grottenlangweilig. Ich kann mich  auch nicht erinnern, jemals daraus etwas gestrickt zu haben.  Ein paar Zeitschriften nenne ich auch mein eigen, irgendwann fand wohl ein Modell meine Aufmerksamkeit, das in einer davon stand , mir gefiel, vielleicht sogar gestrickt wurde. Früher, also wirklich früher, so in den 80igern und 90igern, war die Verena die Ideenschmiede und damit allein auf weiter Flur, später kam noch die Sabrina, aber meistens hab ich Wolle gekauft und einfach los gelegt. Verenchen ist ja wieder up to date, aber selten ist was für meinen Geschmack dabei. Wie auch immer, die allermeisten Anleitungen für meine Strixeleien hab ich von ravelry, seit ich  dort Mitglied bin und das sind immerhin auch schon ein paar Jährchen. Und das ist auch gut so, denn dieses Forum ist eine riesengroße Bereicherung, aber es war mir gar nicht klar, was ich alles so verpasse .... ohne Strickbücher.

Und dann kam Polly..lach..nein natürlich nicht, dann kam Annette Danielsen oder besser gesagt dieses wunderbare Rezensionsexemplar, welches  mir von literaturtest.de zugeschickt wurde, um es hier in meiner Wollwelt zu besprechen. Und ich stelle fest, ein Strickbuch aus dem  Jahr 2012 , ins Deutsche übersetzt, hat mich jetzt als jahrelange Abstinenzlerin wahrlich überrascht. Da sag ich BRAVO!!! Ich geb mich aber keinen Illusionen hin, sicher gibt es auch andere Exemplare, die diesem Standard nicht entsprechen können, aber die rezensiere ich heute nicht und darum  "ein dreifach Hoch" auf genau dieses hier:






Strickreise ans Meer, diesen Namen trägt das bezaubernde und sehr handliche Buch wirklich zu Recht. Es zu lesen ist wie das Verreisen an die See, hoch in den Norden, 15 völlig unterschiedliche dänische Inseln lernt man kennen durch sehr viele inseltypische  Fotografien und der grafischen Gestaltung der Seiten mit ansprechenden Illustrationen, die mir ausgesprochen gut gefallen. Die Assoziationen der Reiseeindrücke von Frau Danielsen, diesem fröhlichen Rotschopf mit der frechen Wuschelfrisur und ihre kreative Umsetzung in ein ausgefallenes Strickstück haben mir sehr imponiert . Für den Leser ist jeder Gedankengang vom visuellen Eindruck der Inseln bis zur sehr verständlich geschriebenen  Anleitung  durch kurze informative Statements und einer Fülle von stimmungsvollen Bildern genau nachvollziehbar. Es entsteht sofort dieser Aha-Effekt "das meint sie also damit"  gepaart mit Bewunderung und ein wenig Neid, dass man selbst nicht mit dieser Fantasie durchs Leben gehen kann, wenn man das vorgestellte Modell das 1. Mal sieht und dann durch das Weiterblättern begreift, wie das Design entstanden  ist. Manchen ist es gegeben, dieses Talent der Inspiration durch äußere Eindrücke, mir leider nicht.


Für alle Modelle gibt es  Anleitungen  in S, M, L und XL, die fast ausnahmslos mit maximal Nadelstärke 2,5 -3,5 gestrickt werden. Da Frau Danielsen ganz eng mit Marianne Isager zusammenarbeitet, werden auch ausschließlich  Isager Garne verwendet. Oft habe ich diese Garne schon bewundert, die ja ihren Charme in einer außergewöhnlichen Farbpalette haben, auf deren Kombination man ja selber nie gekommen wäre, die aber immer meinen Geschmacksnerv genau treffen...bis auf die Wurzel sogar. Allerdings habe ich selbst noch kein Danielsen Modell gestrickt und auch noch kein Isager Garn verstrickt. Das wird sich aber im Herbst ändern, denn ein paar Jacken aus diesem Buch gefallen mir sehr gut und werden ganz bestimmt in den Wollweltschen Kleiderschrank wandern ...geplant ist das auf jeden Fall!


15 wunderschöne Inseln, 15 wunderschöne und sehr raffinierte  Modelle und deren Anleitungen, die alle  die Handschrift ihrer Designerin tragen:  8 Jacken, 3 Pullover, 1 Tunika, 1 Weste und 2 Herrenpullover. Annette Danielsen arbeitet in diesem Buch mit  warmen Herbstfarben, Schurwolle , Alpaca, Lammwolle und diese Garne auch gerne miteinander kombiniert. Man findet Noppen und Biesen, Längsstreifen und Querstreifen mit kleinen  Farbtupfern, dezente Zöpfe,  kurz gesagt....für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Schnitte sind in der Basis eher klassisch, werden aber durch die außergewöhnlichen Details zu einem unverwechselbaren Danielsen-Design. Sie sind sehr schön ausgearbeitet, es gibt Raglan-Modelle,   manche haben eingesetzte Arme, quergestrickte und eine Anleitung   sogar wahlweise als Jacke oder Pullover. Ein Modell mit dem Namen Anholt, eine wunderschöne Jacke, kann mit NS 3 oder 3,5 gestrickt werden, wo bei der 2. Variante noch eine  Anleitung zum anschließenen Walken dazu gegeben wird, falls man Spaß an einer Walkjacke hat. Sehr außergewöhnlich, diese Designs. Es finden sich sehr wenig Näharbeiten, man strickt viel rund oder hat bei Jacken alle Teile auf den Nadeln, so dass kaum Nähte zu schließen sind. Selbst alle Bündchen werden direkt mit angestrickt und so bleibt nach der Strickarbeit nur Knopfannähen,  Arme einsetzen,  Fäden verweben,   stolz der Welt zeigen und mächtig damit angeben.

Keines der Designs wird von einer perfekt gestylten, perfekt frisierten und perfekt geformten Businesslady mit Null Ahnung vom Stricken präsentiert, die noch nicht einmal in der Lage ist für das Foto die Nadeln richtig zu halten oder sich lasziv mit ihrem Lace-Strickjäckchen aus reiner Seide im Rolf Benz Sofa lümmelt; ihr findet lediglich eine lebende Person und das ist ein alter Fischer in orangefarbiger Gummibuxe. Alles ist erfreulicherweise fokussiert auf 15 wunderbare Strickideen, toll!!


Nur so zum Anfixen zeig ich euch ein paar Bilder, damit ihr bald in euren Buchladen des Vertrauens fahrt, euch eine gemütliche ruhige Sitzecke sucht,  in dieser gebundenen Ausgabe blättert und in eurer Fantasie nach Dänemark verreist. Und ich verspreche euch, immer, wenn ihr etwas daraus stricken werdet und die Anleitung vor euch liegt, immer dann geht die Reise wieder los und ihr verbringt ein paar wunderbare Strickstunden am Meer. Und für die ganz Eiligen gibts ja auch das Internet.

Æbelø



Fejø




Ærø

(alle Bilder wurden mir von literatutest.de zur Verfügung gestellt)

Die Strickreise ans Meer ist im LV Verlag erschienen und  erst seit kurzem auf dem Markt. Die Druckqualität ist ausgezeichnet, die Schriftgröße  für mich blindes Huhn gerade noch akzeptabel. Der Preis ist mit 17,95 € und der Tatsache, dass jede Anleitung noch nicht mal 1,20 € kostet, sehr erfreulich. 

Im Impressum findet ihr interessante Links zu allen, die an diesem Buch mitgearbeitet haben. Und Dörte von der Wollwerkstatt Kiel gehört zu den Übersetzerinnen.

Nur eins fehlt mir : Die Bezugsquelle für die tollen Knöpfe ♥

Und jetzt aber schnell damit auf eure Geburtstagswunschliste!!! Und wer schon Geburtstag hatte.....bis Weihnachten sind auch nur noch 9 Monate - 2 Tage ♥♥ Aber im Grunde solltet ihr es euch  gönnen...einfach so, weil ihr es verdient habt.

Mmmh, für diese Buchbesprechung in der Wollwelt musstet ihr ja schon wieder mächtig Zeit opfern...ich kann mich einfach nicht kurz fassen, besonders nicht, wenn das Herz voll ist und ich meine Begeisterung doch so gerne teile. Ich danke euch dafür.

Eure Andrea

Kommentare:

Froggie hat gesagt…

Eine Klasse-Rezension, liebe Andrea, ich habe sofort nachgesehen, wo ich dieses Buch wohl bestellen könnte. Da Du verlags-unabhängig bist, glaube ich Dir sofort jedes Wort und die Begeisterung, die daraus spricht, springt sofort über. DIe Fotos bringen den Rest - also "must have" für Frau Wollfrosch! Danke für diesen Tipp!
Liebe Grüße - Regina

Inken hat gesagt…

Vielen Dank für diesen höchst interessanten Tipp, liebe Andrea!
Der Grund warum ich kaum noch Lust auf Bücher und Glanzheftchen habe, liegt hauptsächlich an schlecht ausgearbeiteten Anleitungen. Wenn da mal nebenbei steht "Seitennähte schließen" hat man schon ein echtes Problem. Bei der Hälfte der Modelle hätte ein bisschen mehr Mühe zu einer weitaus besseren Version und Passform geführt, Beispiel: das Top aus meinem letzten Stricktest - eine Anleitung von Filati (Lana Grossa). Um es auf den Punkt zu bringen: diese Nähte sind eine echte Katastrophe. Sie sind nicht nur wulstig, sie tragen auf und sehen durch den häufigen Farbwechsel für die Blockstreifen furchtbar aus. Aus einer eigener, sehr kurzen Erfahrung mit einem Verlag wundern mich solche Anleitungen nicht. Unter größtem Zeit-Druck wird möglichst schnell ziemlich viel raus gehauen.
Umso mehr freue ich mich über einen Buchvorschlag, bei dem sich für die einzelnen Modelle viel Zeit genommen wurde.

Einen schönen Start in die Woche und liebe Grüße von Inken

Regina Regenbogen hat gesagt…

Das Buch kam gerade heute bei mir an. Das ist das dritte von Annette Danielsen und eines ist schöner als das andere.

Stilvoll stricken und Stricken für Zeitvergesser musst du auch unbedingt noch haben.

LG Reginsche

Ev hat gesagt…

Hach, bei mir kam es heute auch an, das Buch - und es geht mir wie Dir: Ich bin ganz geflasht davon und deshalb werde ich es bei mir auch noch einmal vorstellen ;).
Herzlichst, Ev

Sabine hat gesagt…

Aerö ist ja voll der Hammer. Würde gut zu mir passen.
LG Sabine

Woll-Land hat gesagt…

liebe andrea!
diese buch ist schon seit einiger zeit auf meiner amazon-wunschliste, heute werde ich wohl zuschlagen :-)
danke für die ausführliche beschreibung!
liebe grüße
martina

Anonym hat gesagt…

Gerade gestern las ich in einem anderen Blog eine Buchbesprechung des gleichen Buchs (vom gleichen Organisator zur Verfügung gestellt) und auch wenn die Rezension dort ebenfalls positiv ausfällt, ist Ihre doch viel, viel schöner geschrieben :) Dafür opfere ich gerne meine Zeit!

Viele Grüße,
Melanie

creawolle.de hat gesagt…

Liebe Andrea,

schon lange bin ich gaaaanz stille Leserin Deines tollen Blogs. Heute muss ich mich mal melden und gleich heftig "Danke" sagen. Die Rezension ist einfach super geschrieben. Nachdem ich sie gelesen hatte, musste ich gleich bei Amazon nachgucken und hab mich dabei noch mehr in das tolle Buch verliebt. Mein bester Ehemann der Welt hat das Buch nun im Auftrag des Osterhasen für mich bestellt. Ja, sowas kann eine wirklich gute Buchbeschreibung anrichten. Ich kann´s nun kaum mehr bis Ostern aushalten.

Liebe Grüße,

Martina

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

das freut mich ganz besonders, bei Dir mal was von den dänischen Designern zu lesen.
Schon seit langem bin ich ein großer Fan der Damen Isager und Frau Danielsen.
Als Bezugsquelle kann ich nur Gabi Böcher aus Hückeswagen empfehlen.
Dort kann man alle Modelle fertig gestrickt bewundern und anprobieren.
Schau mal auf die Seite isager stitches.de
Hinfahren und mit großem Wollpaket rauskommen, so geht es mir immer.
Die Anleitungen stimmen immer genau,man muss sich aber genau daran halten. Auch vorheriges genaues lesen ist wichtig.
Wie Regina kann ich Dir auch die beiden anderen Bücher sehr empfehlen.
Einmal Isager, immer wieder Isager!!

Liebe Grüße
Gaby

Willow hat gesagt…

Das sind ja schöne Teaser, die du da zeigst!!
Leider fehlt mir die Ausdauer für solch Großprojekte. Aber schön sind sie...

LG
Willow

Lunacy hat gesagt…

So, nun hab ich mir auch mal die Zeit genommen, deine Rezension zu lesen. Du hast es auf den Punkt getroffen. Ich hatte am Sonntag die Möglichkeit, bei einem Stricktreffen in Köln, durch dieses schöne Buch zu blättern.
Wirklich schöne Modelle.
LG und einen schönen Mittwoch und Grüße an die strickende Mama ;-),
Anja

Die Bildersammlerin hat gesagt…

Hallo Andrea !
Zuerst mal wieder vielen Dank für Deine gute und ausführliche Beschreibung des neuen Buches von Annette Danielsen. Ich hab mir mal im Netz die ganzen Modelle des Buches angesehen, allerdings schon vor einer kleinen Weile. Habe selbst ein Buch von Annette und zwar "Stricken für Zeitvergesser". Sie hat einen sehr eigenen Stil, bei dem ich persönlich immer etwas hin- und hergerissen bin. Manche Modelle gefallen mir ausgesprochen gut und ich bin hellauf begeistert, andere finde ich dann wieder so "la..la..". So geht es mir auch bei diesem Buch. Aber die Geschmäcker sind ja "Gott sei Dank" nicht alle gleich. Was ich sehr gut finde, sind die Anleitungen von Annette. Ganz genau und korrekt, das Richtige für mich :-)
Ich freue mich schon darauf, vielleicht hier ein Modell aus dem neuen Buch von Dir gestrickt zu sehen.

Eine wunderschöne und sonnige Woche wünsch ich Dir, herzlichst, die Bildersammlerin !

KB Design hat gesagt…

.... schon bestellt! Danke für deine Anregung, denn auch die beiden Vorgänger habe ich schon hier. Ich mag sie immer mehr...


Liebe Grüsse
Brigitte

minic hat gesagt…

Liebe Andrea, da bekommt man schon beim Lesen Appetit auf das Buch. Und die Bilder der Modelle sind so toll, dass ich wieder Lust bekomme, mit dem Stricken anzufangen. Bin im Moment in einem Strickloch, obwohl ich Wolle genug hätte.
Ein großes Dankeschön fürs Vorstellen!
Komm gut ins wohlverdiente Wochenende! Liebe Grüße von Antje

Ingrid hat gesagt…

Danke für die wunderschöne Buchrezession. Ich hole mir auch meist die Ideen bei Ravelry, habe mir aber das Buch schon mal bei Amazon auf die Wunschliste gesetzt - jetzt wird bestellt!
LG
Ingrid