Dienstag, 5. April 2011

Schade

Uiuiuiuih, es menschelt aber schwer in den Kommentaren meines Testberichtes.......

dabei hab ich mir nur viel Mühe gegeben, um euch objektiv ein Garn vorzustellen und möglichst

genau alle Vorzüge und Nachteile zu beschreiben.....mehr nicht.....

Traurige Grüße

Eure Andrea

Kommentare:

Trude hat gesagt…

Hey Frau Wollwelt,

warum bist Du traurig? Du hast einen Bericht geschrieben, alle haben ihn positiv gewürdigt und vielleicht noch ihre Meinung zum genannten Material genannt. Jeder Jeck ist anders, und ich finde es toll, dass in unserer Blogwelt jeder seine faire Meinung sagen kann. Wir sind doch nicht in China ;-) Und solange niemand andere beleidigt oder die Würde verletzt gibt es keinen Grund zur Trauer.

Ich finde es übrigens auch komisch, Milch zu verstricken. Aber das hat doch nichts mit Deinen Produktttests zu tun. Ich freue mich mit Dir, dass Du das Material bekommst und so auch unterschiedliche Garne erlebst.

Liebe Grüße aus der Nachbarschaft,

Trude

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea! Ich habe keinen Blog, lese aber schon einige Zeit bei Ihnen mit. Lassen Sie sich Ihr schönes Jäckchen nicht vermiesen ! Man kann auf anderen Wegen was für die Umwelt und für hungernde Menschen tun . Liebe Grüße Anne

♥Fliegepilzli♥ hat gesagt…

♥ liebe andrea.... ich drück dich mal ganz lieb in gedanken ♥

wolltrunken hat gesagt…

Liebe Andrea!

Ich kann mich Trude nur voll und ganz anschließen, besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

Lass' Dich nicht aus der Bahn werfen, mach weiter so!!!

Allerliebste Grüße

von Birgit

Silke hat gesagt…

Hallo Andrea,
du hast keinen Grund, traurig zu sein. Du hast lediglich ein Thema berührt, das man kontrovers diskutieren kann. Jeder hat sich so seine kleine Welt zusammengezimmert und hat für sich Grenzen gesetzt, da fällt es manchmal schwer, über den Tellerrand zu gucken. Okay, da hat jemand entschieden, dass man mit Lebensmitteln nicht spielt und er bzw. sie verstrickt keine Wolle aus Milch, Soja und wasweißichnochalles. Der nächste denkt daran, dass das Erdöl endlich ist und mag keine Kunstfasern. Jemand anders denkt an die Arbeitsbedingungen der Baumwollpflücker und verstrickt keine Baumwolle. Ein anderer weiß, dass in Australien und Neuseeland die Schafe nicht mehr geschoren werden, sondern sie verlieren durch eine Impfung von die Wolle. Aus diesem Grunde vermeidet er Naturfasern.
Das könnte man noch weiter führen und wäre dann bald bei Biosprit, Kaninchenschlachtung, Vegetariern usw.
Ich denke, kritisches Hinterfragen ist richtig und wichtig. Noch wichtiger dagegen ist Toleranz den anderen gegenüber und ein gelegentlicher Blick über den eigenen Tellerrand.

Du hast keinen Grund, traurig zu sein.

Viele Grüße, Silke

Ev hat gesagt…

Liebe Andrea,

auch von mir bitte kein Grund zum traurig sein!!! Wie ich schon schrieb: Ich schätze Deine Berichte, Deine Art zu schreiben sehr - und das meine ich ganz ehrlich!

Wie Silke so schön schreibt: Auch ich habe mir in meinen Grenzen meine kleine Welt zusammengezimmert. So wie jede/r andere auch.

Ich hätte nicht so krass schreiben sollen, diesen Vorwurf nehme ich gerne an. Ich trag mein Herz auf der Zunge bzw. tippe ich es in die Tastatur, dass ich da nicht lange überlege, das kann man mir gerne vorwerfen. Ich bin keine Heilige und es wäre vermessen von mir selbst zu behaupten, dass ich keine Fehler mache. Sollte das, was ich geschrieben habe, Dich verletzt haben, tut mir das leid, dafür entschuldige ich mich gerne bei Dir, nur es ändert nichts an der Tatsache, dass ich Deinen Blog mag, das vorgestellte Garn aber überhaupt nicht. Es liegt nicht in meiner Absicht, jemandem meine Meinung überstülpen zu wollen, damit überzeugen zu wollen. Wer mich dafür aus welcher Liste auch immer streichen möchte, darf das selbstverständlich machen.

Du hast Dir da ein wunderschönes Jäckchen gestrickt und niemand - auch ich nicht - verwehrt Dir, das zu genießen und/oder Dich dran zu erfreuen - auch ich nicht!

Würdest Du morgen neben mir im Stricktreff sitzen, ich dieses Jäckchen an Dir sehen, Du mir davon erzählen, dann würde ich genauso reagieren: Dir sagen, dass ich Dich mag, dass das Jäckchen schön ist, ich dieses Garn aber voll und ganz ablehne, eben aus den Gründen, die ich so genannt habe und glaub mir, genau so habe ich auch schon bei Treffen gesagt. Aus der Gruppe geworfen wurde deshalb nicht. Ich erwarte nicht, dass jeder meine Meinung ist und ich weiß sehr genau, dass dem nicht so ist.

Ich will nicht abschweifen. Sei bitte nicht traurig. Ich hab Dir da keinen Schuh hingehalten, den Du dir anziehen sollst.

Herzlich,
Ev

Inken hat gesagt…

Liebe Andrea,
jeder Mensch in der industriellen Welt sündigt, wenn man es so ausdrücken will. Produkte, die wir täglich nutzen und essen, sind meistens negativ behaftet. Nur wissen wir es nicht. Wenn wir es wüssten, würden wir uns schämen.
Milch ist ja nun das Welt-Grundnahrungsmittel schlechthin, twas ganz Besonderes, schon fast heilig, und wenn manche Leute lesen, dass eine Firma sie "missbraucht", um daraus Wolle herzustellen, schreien sie gleich "pfui, Verschwendung, Missbrauch!". Und selbst sind sie von Dingen umgeben, die ein noch viel größeres "Pfui" verdienen. Wir alle sind es.
Während irgendwo ein armer Mensch verhungert, gießt eine Molkerei ihren Überschuss in den Gulli. Auch nicht toll!
Gütiger Himmel! Wir können uns doch nicht die Verantwortung der ganzen Welt auf unsere Schultern laden.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Tragen und habe absolut null Lust mein Halbwissen über Dich auszuschütten.
Klar finde ich Kritik völlig in Ordnung. Man soll sich auch Gedanken machen. Aber es gibt Themen, da überlege ich lieber zwei Mal, bevor ich gleich wutentbrannt loslege.
Das eigentliche Problem ist ja nicht das Garn sondern eine absolut ungerechte Verteilung der Wirtschaftsgüter auf dieser Welt. Darüber rege ich mich auf.

Ganz liebe Grüße sendet Dir Inken

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
nicht traurig sein, der Bericht war so schön und jeder hat halt seine eigene Meinung.

Lass dich umarmen
Bettina

Regina Regenbogen hat gesagt…

Da musst du doch nicht traurig sein. Ist doch auch schön, dass die Leute offen und ehrlich sind.

Du hast es zum Teststricken bekommen. Da hätte ich mir überhaupt keine Gedanken über die Zusammensetzung gemacht. Ich habe ein ähnliches Garn auch schon verstrickt. Ich denke oft gar nicht darüber nach, woher das Material kommt und wer das produziert hat. Da krieg ich ja Kopfschmerzen und kann bald gar nichts mehr kaufen.

Ich nehm Plastiktüten für den Müll, ich kaufe Milchgarn und das alles bezahlt das KKW ;-) Und ich hab kein schlechtes Gewissen.

Dein Bericht war interessant, die Wolle ist toll und die Jacke traumhaft. Trage sie mit Stolz.

LG
dein Reginsche

beatrice hat gesagt…

Wou, wou, wou! Hier gibts aber Zunder!
Also erst mal Andrea: herzlichen Dank für deinen ausführlichen Test und Bericht über das Milchgarn.
Das Jäckli ist toll geworden. Es kleidet dich superbien und ich mag dieses frische Mint.
Wir sind es uns ja so gewohnt, Milchprodukte wie Joghurt, Butter, Käse, Cheesecake, …. zu verspeisen. Aber Milch als GARN?
Ja, das ist doch eine neue tolle Alternative für Wollallergiker!! Oder solche wie mich, die gerne natürliche , recycelbare Materialien verwenden.
Liebe Ev, auch ich trage diesen Weltschmerz in mir, diese unerträgliche Ungerechtigkeit, die auf dieser Welt herrscht. Er hilft mir, und das ist sicher auch bei dir so, das Leben bewusster, offener , hilfsbereiter und umweltverträglicher zu leben.
Und ich weiss auch, dass es unzählige Hilfsorganisationen gibt, die versuchen, dieses Leid zu mildern. Unterstützen entlastet.
So meine Lieben. Geniesst den Frühling, nehmt einen Stuhl nach draussen ,saugt die würzige Frühlingsluft ein und habt viel Spass an euren Handarbeiten. Aus welchem Material auch immer. Ich glaube ich habe auch noch irgendwo Wolle aus Mi……
herzlichst - beatrice

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich freue mich immer sehr auf deine Berichte. Da ist meist viel Herzblut dabei und deinen Humor mag ich auch sehr. So auch vielen Dank für den Bericht über die Milchwolle. Mach bitte weiter.
Ich gehöre auch zu den Verbrauchern, die kritisch sind, bin Vegetarierin,kaufe Bio und wenn möglich Fair-Trade. Ich würde mich als äußerst interessiert und kritisch bezeichen. Aber ich bin auch eingeschränkt in meinen finanziellen Mitteln, um immer alles zu beachten. Und ich genieße manchnmal auch Dinge, ohne mir Gedanken zu machen. Und ich stricke gern. Aber eben auch nicht nur Bio-Wolle aus Fair-Trade-Handel. Ich denke wir sollten alle in jedem Lebensbereich darau achten, möglichst ökologisch und sozal zu leben. Aber wir sollten uns auch über schöne Dinge freuen dürfen, Freude,die wir dann schließlich weitergeben und so vielleicht den ein oder anderen zum Nachdenken bringen.

Das Jäckchen steht dir übrigens sehr gut.

LG
Navina

beerentoene hat gesagt…

ooooch andrea...kein grund zur traurigkeit...jedem das seine...schön, dass es menschen gibt, die global denken...ich kann das nicht immer...und schon gar nicht bei schönen garnen...ich finde milchfaser auch merkwürdig...aber es gibt schlimmeres...dein bericht ist toll...glg colette

Stine* hat gesagt…

Meine liebe Frau Wollwelt,

erstmal vielen Dank für die neue Infektion. Man; dein Blog ist ja ein richtiger Virus. Was ich bei DIR für Ideen bekomme geht auf keine Kuhhaut (ich hoffe, dass jetzt keine Diskussion über Tierhäute aufkommt *lach)

Ich bin ständiger Gast auf deinem Blog, lese und stöbere fast täglich. Klar "klaue" ich auch die eine oder andere Idee, passe sie meinen "Formaten" an oder brüte über Abwandlungen.
(Also das mit den Formaten ... eigentlich haben wir das gleiche Format *lach)

Bitte, bitte ... mach weiter wie bisher und lass dich nicht von irgendwelchen Diskussionen beeindrucken. Solche Art von Infektionen sind mir tausend mal lieber als irgendwelche körperlichen *lach Klar kann und darf und soll über alles diskutiert werden. Nur sollte man dabei vielleicht auf geeignete Plattformen zurückgreifen und nicht auf "persönliche" Blogs.

So; nun habe ich meinen Senf auch dazu gegeben.

unbekannte *drück-dich-mal-und-DANKE-sag-knuddler* von Stine*

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,

ich fand Deinen Bericht super. Du hast das Garn wirklich auf Herz und Nieren geprüft und viel Mühe in das Projekt gesteckt. Du hast an alles gedacht, sogar daran ein schwarzes Shirt zum stricken anzuziehen!
Und die Jacke ist wunderschön geworden, sie steht Dir sehr gut!!

Du bist diejenige, die das Garn neutral für uns getestet hat und nicht Schuld daran, dass die Hersteller Lebensmittel zur Garngewinnung entdeckt haben. Vielen Dank für Deine Mühe, den interssanten Bericht und die schönen Bilder! Nun kann jeder selbst entscheiden, ob er das Garn kaufen möchte. Für Allergiker ist es bestimmt eine Alternative.

Liebe Grüße
Pauli

Ghislaine hat gesagt…

Hey Andrea, besser nicht traurig sein, lohnt wirklich nicht, jedenfalls nicht wegen so etwas.Eigentlich ist es doch ein Erfolg, daß Dein Blogeintrag so für Diskussion sorgt. War doch informativ für uns alle. Liebe Grüße und ich hoffe Du machst weiter! Annette

kelli hat gesagt…

Liebe Andrea,

ich schliesse mich dem Kommentar von Silke voll und ganz an!
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.

Toleranz heisst das Zauberwort.



Ich finde die Weste sehr schön.

Besonders gut gefällt mir Deine Art zu schreiben, deshalb schaue ich immer wieder bei Dir rein.
Danke und bitte mach weiter so.

Kopf hoch!!!!

LG
kelli

Anonym hat gesagt…

Hallo, Andrea!

Auch ich bin seit längerer Zeit stille Mitleserin in Deinem Blog und finde Deine Beiträge total klasse und interessant.

Gerade die Pascuali-Garnvorstellungen faszinieren mich, denn das sind nicht 08/15-Garne, die es überall gibt, und irgendwann, wenn mein Geldbeutel mal wieder sein "Okay" gibt für Wollkäufe, weiß ich, wo ich bestelle ;-)!

Zu Milchfaser-Diskussion wollte ich nur auch noch meinen Senf abgeben: ich finde es furchtbar, dass heute überall und über alles erst mal das "DAGEGEN"-Schild hochgehalten wird. Kann man denn nicht einfach mal eine wirklich objektive Darstellung wie die Deines Milch-Garns positiv beurteilen? Immer irgendwo ein Haar und ein Aber suchen... Jeder hat seine eigene Meinung, zum Glück, und zum Glück darf er die in unserem freien Land auch äußern. Aber kann denn niemand seine negative Meinung einfach mal für sich behalten? Kann man nicht eine freiwillige Leistung, nämlich die z.B., einen interessanten Blog zu führen, mit Lob und positivem Feed-Back honorieren? Wenn mir was nicht gefällt, lese ich und halte mich einfach zurück. Wenns tausend Leute gibt, denen irgendwo ein orange-lila-gepunktetes Oberteil in Größe 54 gefällt, dann bitteschön, da werde ich aber sicher nicht kommentieren, dass ich das furchtbar finde, und dass Gr.54-Trägerinnen meiner Meinung nach doch bitte auf orange-lila-gepunktete Oberteile besser verzichten sollten...??

Andrea, Du schreibst genau richtig:
"dabei habe ich mir nur viel Mühe gegeben..." - und genau das ist der Punkt. Ich kann Deine traurigen Grüße sehr gut nachvollziehen, denn Deine Mühe sollte nicht mit "BEDENKE" und "ABER" und "DIE NACHHALTIGKEIT" und "ERHOBENER ZEIGEFINGER" belohnt werden, sondern vielmehr mit einem ganz dicken:

D A U M E N H O C H und VIELEN LIEBEN DANK!

Ich schicke Dir unbekannterweise liebe Grüße und freue mich auf Deine weiteren Testberichte!

Alles Liebe, smarty ;-)

Bianca hat gesagt…

Liebe Andrea,

ich kann schon verstehen, das manche mit dem Milchgarn Probleme haben, wobei es mir lieber ist, man macht Garn draus als Überproduktionen zu vernichten, wie es in Deutschland zumindest schon vorgekommen ist.

Mir machen Deine Berichte sehr viel Spaß und ich muß mich SEHR zusammenreißen nicht zu bestellen. Und das Jäckchen ist wunderschön.

Liebe Grüße
Bianca

Petra hat gesagt…

Liebe Andrea
ich finde Dein Jäckechen ganz Klasse,ich lese jetzt seid einigen Wochen auf Deiner Seite mit und bin total begeistert. Aufmerksam wurde ich auf Deine Seite weil Du in dem Wolllädchen in Ahrweiler warst ich war damals 14 Tage vorher mit meiner Tochter in diesem Laden wir waren genau so begeistert wie Du Dein schreibstil ist einfach Spitze.
Viele Grüße Petra

wusste nich wie ich diese Worte sonst an dich richten sollte

ULL-Rike hat gesagt…

Nööööö, nä?
Doch nicht traurig sein, liebe Andrea!
Möchte mich den "Lieb-Umarmern" anschließen und Dich mal ganz doll drücken!
Hier sind doch sooo viele, die sich über Deine tollen Blogkolumnen freuen ... mich eingeschlossen.
Nimm jetzt in Zukunft bloß kein Blatt vor Deinen fröhlich-schnodderigen Mund und steh zu dem, was Du tust und schreibst!
Die Meckerschnute hat's ja auch getan ... ist beides okay ...

War ja keine Beleidigungvon ihr(Meckerschnute meine ich ja auch nicht beleidigend - nur beschreibend *g*).

Wohl dem, der's Beste nicht verlor
im Kampf des Lebens - den Humor!

Und den hast DUUU!

Herzige Grüße
ULL-Rike-Lukina

P.S.
"Menscheln" passt ... yepp!

Bianchii hat gesagt…

Hello.
I started to write blog in English.
I will write about everything, will be a lot of pictures, reviews of books, films, songs etc.
So it would be nice if you visit my blog sometimes :)
(Sorry for mistakes, I'm still learning English)
http://bianchii.blogspot.com
(you can follow me)

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
nicht traurig sein.Das ist es nicht wert.Schließlich hast du es nicht gekauft sondern zur Verfügung gestellt bekommen.
Und zum anderen muss ich sagen:'Unser Bauer nebenan hat vor zwei Jahren die Milch auf's Feld gefahren da der Milchpreis einfach nicht mehr tragfähig war.!"Nun frag ich mich was ist da besser?
Schließlich lebt dieser Bauer vom Milchgeschäft und seiner Landwirtschaft. Dann doch lieber Wolle daraus da wärmt es dem Mensch und hat einen nutzen.

liebe grüße
Sandra

SusiKnitchicks hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich bin eher stille Mitleserin, aber auch Allergikerin. Umso mehr freue ich mich, dass Du aussergewöhnliche Garne vorstellst.

Nimm es Dir nicht zu Herzen. Du hast Dein Bestes gegeben und das Garn auf Herz und Nieren geprüft.

Natürlich mag nicht jeder dieses Garn verstricken - aus was für Gründen auch immer - und das ist auch gut so. Denn es kann ja jeder selbst entscheiden was er möchte. Du brauchst Dir auf keinen Fall einen schwarzen Peter zuzustecken.

Mach einfach weiter so. Ich mag Deine Berichte sehr und werde sie auch weiterlesen.

LG Susi

Michaela hat gesagt…

Liebe Andrea,

ich möchte mich auch nur ganz kurz anschließen, ich lese seit einiger Zeit auch "still" in Deinem blog mit und bin immer wieder sehr angetan von Deiner Art und Weise - und möchte jetzt auch mal ein dickes DANKE sagen für Deine Mühe. Und das Milchgarn mag zwar kontrovers diskutiert werden, aber mir gefällts und ich schließe mich den "Vorschreiberinnen" an - lieber Wolle aus Milch als sie wegkippen - und ohne Deine Mühe hätt' ich überhaupt nicht gewusst, dass es "sowas" gibt.Vielen Dank dafür - und sei nicht traurig, Du hast da eine interessante Diskussion ausgelöst.

Lieben Gruß
Michaela