Mittwoch, 24. Februar 2010

Von frischer Luft, Eisbären + Eskorte und Frühlingsgefühlen

Es regnet.....aus Kübeln......ach nee, das find ich jetzt echt voll doof !!!! Obwohl.......da kann ich euch aber schnell mal  das Neuste aus dem Hause Wollwelt erzählen, denn ich kann  ja nicht vors Loch und in Vancouver schlafen jetzt alle!


Wie gut, dass ich an diesem herrlichen Dienstag in der vorigen Woche doch mal für ein paar Stunden den Hintern vom Fernseher wegbekommen habe , mich warm eingepackt und in unserem Stadtpark mit mir selbst zu einem einsamen Spaziergang verabredet habe...lach. Keine Menschenseele war da unterwegs bei  wolkenlosem Himmel und stahlendem Februarsonnenschein...hach, das war richtig was für die Seele und für die Nasenspitze!


Wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht, findet man viel Interessantes, Tierspuren im Schnee gehören auch dazu. Viele verschiedene haben sich ins kalte glitzernde Weiß gedrückt und man fragt sich, wer denn hier schon rumgelaufen ist. Hunde, Katzen, Vögel....das ist ja klar. Wir haben noch Eichhörnchen,  Käutzchen, Marder, Raubvögel wie  Bussard und  Falke, Krähen, Enten, Tauben, Elstern und und und.......morgens hackt schon der Specht fleißig rum und da ist es noch nicht mal 6!!!


Doch diese Spuren hier sehen doch echt gefährlich aus, oder? Haben wir etwa einen riesigen hungrigen Bären im Stadtpark?



Jepp, haben wir,  sogar einen Eisbären und ich hab ihn gefunden und schnell fotografiert, schaut hier!!!! Todesmutig hab ich mich auf die große Eisscholle des Parkteiches gewagt, auf dem das riiiiiiiiiiiesige Ungetüm wartete und die  Umgebung nach Freßbarem abgesucht hat.....






Wie jetzt, ihr glaubt mir nicht? Na guuuut, ich hab mir Börji zum Spaziergang abgeholt und wir 2 hatten mächtig Spaß im Schnee. Gute Güte, ihr Kopf ist ja doppelt so groß wie meiner!!!!



Eigentlich ist sie ja schneeweiß, aber auf der natürlichen weißen Pracht schaut sie ein wenig angepinkelt aus. Welches Glück für mich, dass ich auf einen großen Schatz von "Adoptiv-Tieren" zurückgreifen kann, wann immer ich Lust auf tierische Begleitung habe. Wie immer wurden Börji und ich noch von  Winni, der Tigerin und Zoe, die Pechschwarze, die 2 Katzenmitbewohner meiner Eisbärprinzessin  beim Spaziergang eskortiert...die Attraktion im Park! Aber diesmal hab ich die drei Ladys nicht gemeinsam aufs Foto bekommen....aber ihr könnt mir glauben, das ist zu herrlich und etwas ganz Besonderes.



Schön wars an diesem herrlichen letzten Schneetag 16.02.2010 und jetzt freue ich mich auf den Frühling. Meinetwegen kann er ab dem 28.02. mit geballter Kraft anfangen, vorher hab ich noch keine Zeit....ihr wißt schon....Olympia.

Mein 1. Frühlingspulli nähert sich aber schon mal seiner Fertigstellung, es fehlen nur noch die Ärmel..........


Dies hier ist meine Sockenstricktasche mit der Auftragswolle 2010, voll belegt und viele  sogar doppelt.....ja, eine wahrlich große Bestellung, aber ich hab ja Zeit bis Weihnachten...lach. Tägllich stricke ich mir der Farbe , auf die ich Lust hab...so wird es niemals langweilig. Also auch in diesem Jahr bleiben euch meine eiskalten Fußmodells wieder nicht erspart....ihr schafft das schon...grins.


Und diese 2 Paare, wieder Selbstgefärbte von der Wollschnegge und wie immer ein ausgesprochen schönes Sockengarn, hab ich gestern abgeliefert......beim Frisör: "Ich hab die Haare schööööön, ich hab die Haare schöön......dabei is alles...gröhl!!!!

AMAZONAS


TUKAN



Erkenntnis der Woche:

Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht trotzdem auf!
Konfuzius

Und jetzt pustet bitte alle mal kräftig die Wolken weg, pflanzt Primeln, kauft Tulpen, strickt Frühlingsmode...dann wirds schon klappen mit der nächsten Jahreszeit.

Bis nächste Woche in diesem Theater

Eure Andrea, mit goldverdächtigen olympischen Augenringen 
und, ach ja, Prost Frau Käsmann.....und rot bleibt rot....auch wenn man blau ist!

Montag, 15. Februar 2010

Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen!!!!

wegen langer Nächte und kurzer Tage, purer Spannung  und großen Emotionen, mangels  erwähnenswertem privatem Geplauder und stricktechnisch interessantem Genadel:

vorübergehende Wollweltsche Bild- und Tonstörung!!!





Reparaturmaßnahmen werden zur Zeit noch nicht ergriffen, voraussichtlicher neuer Sendetermin:

01.03.2010
Wir danken für Ihr Verständnis.........

Mittwoch, 10. Februar 2010

Von Stolz, Fleiß, Butterpäckchen und Zweitfernsehern

Ich bin in dieser Woche total stolz auf mich und das aus den verschiedensten Gründen!!!!

Doch erst einmal: Wie definiert man eigentlich Stolz? 

Tante Wikipedia findet, Stolz sei ein Gefühl großer Zufriedenheit mit sich selbst.....jepp....da stimme ich zu 100% zu, so isses!!! Und sie sagt, dieses Gefühl sei angeboren und kann nicht anerzogen werden...aha, das wußte ich nicht...interessant. Zu diesen angeborenen elementaren Emotionen gehöre auch Ärger, Furcht, Traurigkeit, Überraschung und Freude. Und in allen menschlichen Kulturen sei die körperliche Gestik von Stolz gleich: aufrechte Körperhaltung, zurückgelegter Kopf, Arme vom Körper gestreckt....aha... orthopädisch gesehen also ein wahrer Glücksgriff, dieser Stolz. Da kann ich ja diese Woche glatt damit rechnen, dass ich die 8 Euro von der DAK wiederbekomme, da ich ja so richtig was für meine Wirbeläule und damit für meine Gesundheit getan habe.....grummel....

Der 1. Grund für mein persönliches angeborene Verhalten  und auch der wichtigste:

Ich habe unsere Einkommenssteuererklärung fertig, ausgedruckt und schon beim Sachbearbeiter des hiesigen Finanzamtes mit dem schönsten Wollweltlächeln auf den Schreibtisch gelegt! Jedes Jahr hab ich überhaupt keine Lust auf diese Bürgerpflicht, aber muss ja leider sein. Ich schieb und schiebe und schiebe und Lieblingsgatte nervt und nervt und nervt mit der zuckersüßen Frage:" Schaahatz, hast du die Steuer schon fertig"?....100 Mal wie 1 Mal ab Anfang Januar...bis ich mich endlich aufraffe und die blöden trockenen Zahlen in den PC hacke...und geschafft, klasse Gefühl! Und da wir erst Anfang Februar haben und ich nur 6 Wochen geschoben hab......will ich jetzt ein Fleißkärtchen, und zwar mit Glitzer!!!


Der 2. Grund sind 12 Butterpäckchen. Ja genau: 12x 250 Gramm...hab ich nämlich schon abgenommen, jawoll ja! Noch ein Fleißkärtchen, noch mehr Glitzer!


Der 3. und letzte Grund für die kerzengerade Körperhaltung sind  die versprochenen neuen Ohrringe für meine hiesige Kundschaft und den shop. Nachdem ich letzte Woche meinen Prototypen in der Kolumne eingestellt hab, regnete es emails. Ich freu mich riesig, dass sie euch so gut gefallen haben....hab viele gemacht und  viele sind auch schon wieder weg, aber ein halbes Dutzend hab ich noch in WOLLkenlos. Wegen der Olympiade gibts auch vorerst keine neuen, ich tauche dann nämlich ab....hier muss alles verhungern und verdursten...und ohne Ohrringe flanieren......lach!


So, gestrickt wurde auch ein wenig und ihr ahnt es schon: Socken...in 42....und mal wieder aus dem tollen handgefärbten Sockengarn von Michaela "Wollschnegge". Dieses ist wieder auf Schoppel gefärbt und ich bin wie immer hin und weg von der guten Qualität, die sich leicht und weich ruckizucki verstricken läßt. Da machen sogar die großen Größen Spaß.....

Heaven on earth



Mein RVO kriegt natürlich auch immer ein paar Reihen und alles wächst und gedeiht so frühlingsfarbig vor sich hin. Irgendwas hab ich falsch gemacht, das Vorderteil hat 15 Maschen mehr als der Rücken..ich hab sie wegen meines Bu-sen-tos mal so gelassen und langsam abgenommen. Das wird ja wieder spannend.......grins.



Erkenntnis der Woche:

Fleiß - die beste Form der Leidenschaft

Thomas Mann

Eine schöne Woche wünsch ich euch, allen Jecken viel Spaß, allen Olympia-Süchtigen spannende Stunden und allen Ehemännern und Kindern von Süchtigen eine Pommesbude in der Nähe oder einen angenehmen mehrwöchigen Aufenthalt in der hiesigen Küche...und der Tipp der Woche: Im Handel gibbet schöne Zweitfernseher!

Eure Andrea

Mittwoch, 3. Februar 2010

Von einem Winter, der Aufmerksamkeit verdient hat, ersten Frühlingsboten und Dynamik am Ohr

Hach, ich bin ja total hin und weg von diesem Winter, der, zumindest hier am Niederrhein, einfach nur von mir das völlig verdiente  Adjektiv "herrlich" verliehen bekommt. So einen tollen Winter hatten wir  lange nicht mehr. Und es müssen daher auch noch "unpedinkt" einige Schneebildchen in meine Kolumne, damit ich mir auch im nächsten Jahr, wenn Dezember und Januar mal wieder wie sonst üblich völlig verregnet sind, die Erinnerungen an diese herrliche Jahreszeit wehmütig  anschaun kann

Das 1. Bild ist aufgenommen am 23. Dezember, morgens zum Sonnenaufgang. Es zeigt den Ausblick von unserem vorderen Balkon auf den gegenüberliegenden Stadtpark. Tolles Licht, nicht?!?!


Und jetzt gleiches Motiv  am 01.Februar, kurz vor Mittag. Dicke fette Flocken kamen Montag vom Himmel....und es ist kein  Schwarzweißfoto.....und ich finde es einfach wunderbar, so still, so friedlich, so romantisch........jaja, ihr habt recht, Kunststück, wenn man nicht raus muss!!!

 
Mein Futterhäuschen  ist sehr gut besucht von den verschiedensten hungrigen Piepmatzarten, die unterschiedliches Futter bevorzugen, nur an den Apfel geht keiner ran. Sie machen einen Heidendreck auf dem Balkon, denn von Tischmanieren haben meine dünnbeinigen Freunde noch nie was gehört. Was nicht schmeckt...raus damit!!! Meine Amseldame sucht dazu auch noch in den Tiefen der gefrorenen Kastenerde vergebens nach leckerem Gewürm und sorgt so für ein Gemisch aus Sonnenblumenkernen mit Blumenerde und Meisenknödelresten, die sich mit einem Haufen Schnee zu einem Brei vereinen, auf den ich eigentlich gut verzichten könnte. Aber...ich hab ja bekannterweise ein großes Herz für alle Tiere und erfreue mich  täglich an dem klitzkleinen Federvieh, staune wie immer, dass ein Rotkehlchen  auf soooo dünnen Haxen überhaupt stehen kann!

Rudi und ich haben es uns aber drinnen schon mal ganz frühlingshaft gemütlich gemacht. Wir stricken, lesen, schreiben Kolumne und emails, studieren Nährsofftabellen und steppen uns nen Wolf......in unserer Freizeit natürlich, nicht, dass hier jemand meint, wir hätten nix zu tun.
  

  

Mein aktuelles Großstrickstück sendet ebenfalls den Wunsch nach Frühling aus, denn Frau Sjödens Frühjahrskatalog hat mich erreicht und ihre Mode ist mal wieder bunt, bunt, bunt......und besonders hat mir die Farbe Kräutergrün gefallen. Da war doch was??? Genau, die geribbelte Jacke!!! Die wird jetzt zur "Green reincarnation" , einem kräutergrünen RVO-Pulli.......wie und was und warum steht noch in den Sternen, ich mache einfach mal und schaue, was am Ende raus kommt!!! Weiiiit ausgeschnitten soll er sein, kurze Ärmel soll er haben....hier seht ihr den Anfang:
 

Ständig Socken anzuschaun ist ganz schön langweilig für euch, aber für die Statistik müsst ihr jetzt mal schnell da durch. Meine Mama hat nicht nur schlanke, sondern auch eiskalte Füße, darum gabs schnell eine Paar SOS -Socken in 36 mit 3,5er Nadeln aus einer dicken Schurwolle mit Alpaka, die hier noch mit wahrlich biblichem Alter wohnt. Die Coucksocken sind wirklich schön dick und warm geworden, das Garn braucht eigentlich wenigstens NS 4. Mein Papa kriegt auch noch welche, aber später....viel später...

  


Als Wintergarderobe hab ich außer Blau auch noch etliche graue und schwarze Klamotten im Schrank, aber keine grauen Ohrringe. Mmmmh, das kann ich doch ändern.....!! 
Ich hab mir einen Prototypen gebastelt, Filz meets Hämatit, gefällt mir schon mal sehr gut. Mal schaun, vielleicht mach ich noch welche für WOLLkenlos, mein shop müsste eh mal wieder aufgefüllt werden.

Auf jeden Fall kann ich diesen Stein an meinem Ohr zur Zeit ganz gut gebrauchen, denn ich hab Folgendes über ihn  hier gefunden:


Gesundheitliche Heilwirkung:
Der Hämatit kurbelt die Bildung von roten Blutkörperchen an. In Verbindung mit derm Anregen der Eisenaufnahme im Dünndarm, verbessert er die Sauerstoffversorgung und stabilisiert die Gesundheit.

Psychische Heilwirkung:
Hämatiten stärken den Willen und bringen dadurch Dynamik ins Leben. 


Bildung ist super,Blutbildung zur Zeit noch besser, die kleinen B12 Tabletten machen mir nämlich ganz gute Bauchschmerzen, stabile Gesundheit ist ja das A+O, an starkem Willen mangelt es mir zwar nicht, aber eine Extraportion Dynamik ist klasse.....kann Frau Wollwelt doch noch dynamischer ihr aktuelles Körperweltexperiment angehen....klappt übrigens prima!

  

Lange Ohrringe, schlicht aber trotzdem  ausgefallen, sind ja so genau nach meinem Geschmack und auch haargenau mein Stil.....Andrea eben. Und sie sind ja auch der einzige Schmuck, den ich trage. Diese sind schwarz, hellgrau und mittelgrau, auf diesem Bild kann man es besser erkennen....Pony ist auch schon nachgewachsen....lach.

  

Mein Tuch ist zu 85% fertig, aber ich gönn mir eine kleine Strickpause, denn dünnes Garn auf dicken Nadeln ist ja eine wirkliche Herausforderung für Frau Pingel und jetzt muss halt mal ein Garn her, dass für mich auch zur NS passt....lach.

Erkenntnis der Woche:

„Zuerst die innere Haltung, dann die äußere Form! Es ist wie beim Malen, wo man die Glanzlichter zuletzt aufsetzt.”

Konfuzius

In diesem Sinne eine schöne Tauwetterwoche, ärgert euch nicht, sondern freut euch auf den nahenden Frühling!!

Eure Andrea