Montag, 6. September 2010

Willkommen, kleine Merle


Nichts läßt einen stärker an Wunder glauben als ein neugeborenes Baby. Nichts ist  unschuldiger, weckt stärker den Beschützer in dir, bringt ein so zärtliches Lächeln in dein  Antlitz als ein hilfloses Häufchen Leben in den Armen zu halten.



Sie schaut aus wie eine Käthe-Kruse-Puppe, sie ist winzig aber gesund, sie öffnet alle meine Schleusen und läßt mich weinen wie lange nicht mehr. Weinen über das Glück, das ihre Eltern jetzt bekommen haben und weinen über unser Glück, das wir verloren haben.......

  
Wie soll man sie halten, so winzig klein ist sie noch, die kleine Kämpferin? Was mag sie gedacht haben, als man sie so schnell in das Leben holte?  Was mag er gedacht haben, als man es ihm nahm? Warum muss ich immer alles hinterfragen? Warum  mache ich es mir so schwer? 


Ich weine über das Glück, dass sie da ist. Ich weine um das Glück, das wir verloren haben.

Ich lebe ein doppeltes Leben, eines mit und eines ohne ihn.....immer noch...und manchmal gehen sie ein Stück miteinander und das Herz wird  schwer.


Doch jetzt hab ich es mir von der Seele geschrieben...der Kloß wird kleiner.....


Willkommen im Leben, kleine Merle!

Kommentare:

Mum kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
man lässt seine Kinder halt nie ganz los und sie sind immer ein Teil von einem. Mein Sohn ist ja am Tag seiner Geburt gestorben und dennoch denke ich auch nach 15 Jahren immer wieder mal daran, wenn ich anderen 15-jährigen begegne z.B. Es ist nicht mehr so oft wie am Anfang, aber es passiert und es ist ein Teil von mir. Wie viel mehr dein Sohn, der ja viel mehr im Leben war, als mein Baby.
Ich drück dich mal,
Claudia
Alles Gute für die neue Erdenbürgerin!

Inken hat gesagt…

Liebe Andrea! Ich weine gleich mit. Schieb mal ein Taschentuch rüber.
Wie muss es für Dich sein - immer noch?! Ich finde aber nicht, dass Du es Dir schwer machst, denn wären diese Gedanken nicht da, hättest Du ein Herz aus Stein oder Du würdest alles verdrängen. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft, und dass das kleine Wesen Dir Freude und Trost schenkt.

Liebe Grüße von Inken

Marlies hat gesagt…

Hallo Andrea
Glück und Trauer werden immer sehr nah beieinander sein. Ich hoffe es tröstet dich auch ein bisschen. vergessen kann man nie nur der Schmerz verkleinert sich.
Du siehst sehr liebevoll aus mit dem kleinen Würmchen im Arm. ich drück dich ganz lieb in gedanken . herzlichst Marlies

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
fühl dich mal ganz ganz ganz doll gedrückt. Ich bewundere deine Stärke.

Liebe Grüße
Bettina

Regina Regenbogen hat gesagt…

Süß ist sie die kleine Maus.

Ich kann verstehen, dass du das immer noch hinter fragst. Das ginge mir sicherlich genauso.

Und die Tränen, ja das kennst du ja bei mir auch schon. Manchmal hört das einfach gar nicht auf.

Und ich habe festgestellt, dass ich Baldiranresistend bin. Das nützt nichts, die Tränen laufen trotzdem ganz arg.

Liebe Knuddelgrüße
Reginsche

Von Tippfehlern bitte ich abzusehen, da die Schreiben schon wieder verschwommene Sicht hat.

Ev hat gesagt…

... ach komm, lass Dich einfach in meine Arme nehmen ...

Lee-Ann hat gesagt…

oh andrea....ich hab sooo grosse tränen in meinen augen...ich drück dich ganz ganz lieb und den schmerz kann ich dir nicht nehmen, aber ich bin in gedanken bei dir...
liebe grüsse lee-ann

Heike hat gesagt…

Liebe Andrea,
fühl' dich einfach ganz dolle gedrückt, ohne Worte, aber mit ganz vielen lieben Gedanken ...
LG Heike

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
lass deinen Tränen freien Lauf, wenn Dir danach ist.
Ich glaube, Du wirst trotzdem viel Freude an der kleinen Merle haben.
Alles gute für sie und ihren Eltern.
LG
Veronika

Helga hat gesagt…

Ich nehme dich ganz still in die Arme.
Liebe Grüsse
Helga

ninifee hat gesagt…

Gott wie wunderbar die Kleine - aber Deine Worte treiben einem die Tränen in die Augen - sei ganz lieb gegrüsst und gedrückt.

ninifee

Cecie hat gesagt…

erst seit ein paar monaten, erst seit der kleine drachen auf der welt ist, kann ich ansatzweise erahnen wie es dir geht.

ich drück dich, ganz fest. du siehst so wunderbar aus mit dem kleinen mädchen....

minic hat gesagt…

Was für ein kleiner Engel, die süße Merle!!! So winzig und zerbrechlich und doch so stark!
Liebe Andrea, dieses kleine Wunder wird dir neue Kraft geben.
In deinem großen Herz ist noch
so viel Platz, ich glaube, Merle hat es im Sturm erobert.
Ich wünsche dir, dass dir die Kleine Momente der Freude und schöne Zeiten bringt, in denen du all die Sorgen hinter dir lassen kannst.
Ich umarm dich ganz lieb und drück dich ganz fest. Ich denk an dich!
Antje

Lukina hat gesagt…

Liebe Andrea,
mit Tränen in den Augen schicke ich Deinem Engel einen Herzensgruß in den Himmel und Dir gratuliere ich, dass Du es kannst: Ein Menschenkind auf dem Arm tragen ohne Groll im Herzen, mit Trauer - ja - ist doch sowas von normal! Aber Du kannst Dich mit den Eltern freuen ... was für eine kostbare Fähigkeit, die sicher auch Deinem Herzen gut tut.
Komm, wir freuen uns zusammen ... mit allen Eltern, die dieses Glück erleben ... Du mit Deinem Engel, der so früh wieder in den Himmel verschwand und ich mit dem, der das Licht der Welt niemals durch eigene Augen betrachten durfte.
Ich drück Dich gaaanz doll!

Den Eltern und der kleinen Merle wünsche ich großes Glück in ihrem Leben!

So, Tränchen wegwischen ... gleich ist Elternabend ...

HERZ-liche Grüße
Lukina