Mittwoch, 29. September 2010

Vom Leben, das auf dem Kopf steht, dem Abschwung vor dem Aufschwung und gut getränkter Landwirtschaft

Mein Leben steht total auf dem Kopf.....dabei  geh  ich nur arbeiten...lach!!! Hört sich total lustig an, ist es auch. Ich bin schwer begeistert von meinem neuen Alltag und das aus den unterschiedlichsten Gründen und davon nenn ich euch jetzt mal ein paar...

Ich bin wieder eine Kollegin,weil ich auch wieder eine habe. Das alleine finde ich schon total klasse. Wir arbeiten gemeinsam, helfen uns gegenseitig, verstehen uns prächtig. Ich frage ihr zwar noch  melonengroße Löcher in den Bauch, aber sie hat eine Engelsgeduld mit mir und beantwortet jeder meiner Fragen...auch mehrmals. Und sie gibt mir Insidertipps, die ich echt gut gebrauchen kann bei der Einklopperei von ellenlangen Klageschriften in den stets heißlaufenden advokatorischen PC-Blechtrottel.

Ich fange gemütlich um 9 Uhr an. Das ist so klasse, denn der morgendliche Kampf ums eheliche Waschbecken entfällt total, wir geben uns sozusagen die Badekammerklinke in die Hand, der  Herr Wollwelt und ich. Da ist sogar vor der Arbeit noch Zeit für eine kleine Blogrunde und ein paar Reihen Gestrixsel, denn ich fahr mit dem Auto und bin in 5 Minuten auf meinem Kanzleistuhl, PC an, Kopierer an, Drucker an,  Kerze an, Wasserkocher an....ready for take-off!!

Wer nicht zuhause ist, kann selbiges auch nicht einsauen...lach. Also rückt die Hausarbeit irgendwie in die 2. Prioritätsecke und macht Platz für Entspannung nach einem verantwortungsvollen aber zufriedenen Arbeitstag. Diese Entspannung hat wieder ein neue Dimension. 
Seit meiner Krebserkrankung und ihr wißt schon was, steht ja Entspannung ganz oben auf meiner Liste. Früher, als ich noch dachte, die Firma, die mein Gehalt bezahlt ,wäre auch irgendwie die meine, was zur Folge hatte, dass ich intensiver, länger und besser arbeitete als mein Chef, der nämlich immer schwer damit beschäftigt war, Geld auszugeben, das er nicht hatte, ja damals, da gehörte das Wort Entspannung nicht zu meinem zugegeben schon ziemlich großen Wortschatz. Heute weiß ich, dass Streß, Ärger und Sorgen krank machen und ich kann mich klar abgrenzen....aber erst nach meiner Toleranzgrenze....doch dann bin ich mir durchaus selbst die nächste.
Ergo leg ich nach der Arbeit die Beine hoch, widme mich einem meiner Hobbys und verfalle nicht in heftiges "Das könnte ich noch, das mach ich auch noch schnell!". Dabei gefällt mir dieses Gefühl, etwas Neues ganz gut hinbekommen zu haben, ziemlich gut.

Ach ja, für das Ganze gibts auch Zaster. Zugegebenermaßen hab ich dieses 1. Gehalt schon vor dem Erscheinen auf meinen Auszügen  der Wirtschaft bereitwillig zur Verfügung gestellt, explizid der Firma Rieker-Schuhe. Die machen ja sowas von gemütlichen Tretterchen....hüstel....und darum sind 2 Paar Stiefel, 2 Paar Ballerinas und 2 Paar Halbschuhe in den Schuhschrank gewandert...Frau muss ja auch was zum Wechseln haben! Na ja.....und ein Paar supergeile italienische total ausgefallene Must-have-Stiefel, aber die sind so schön, dass sie nicht gemütlich sein müssen...lach. Bisken Wolle ging auch noch und ein paar Klamottenwünsche hab ich noch ausstehen....ihr seht, ich bin nicht unmaßgeblich am allgemeinen Aufschwung beteiligt.


Meine neue Jacke hatte erstmal einen Abschwung vor dem Aufschwung. 100 Gramm Meline auf 3,5 waren schon verstrickt, die Arme stillgelegt und ein paar Zentimeter Body schon genadelt, da tut sich mir die Frage auf: Ist das nicht ein wenig fipsig?! Ja sicher Chef,sicher....das ist zu klein. Man, bin ich blödblond, anstatt jede Masche zu verdoppeln hab ich nur jede 2.! zugenommen. Boah, seit ich auch das Wort Zunehmen aus dem Wortschatz gestrichen hab ........Gehen sie zurück auf Los, ziehen sie nicht 4000 DM ein.....Humor ist, wenn man totzdem lacht, die 100 Gramm sind wieder verstrickt, die Arme gerade abgeteilt und hier ist ein aktuelles Bild mit Stand von gestern Abend. Viel erkenne kann man nicht, aber mehr Bilder hab ich nicht zu zeigen diese Woche.


Der Herbst ist hier angekommen, leider der klatschnasse, den ich überhaupt nicht mag. Doch ich wäre nicht Andrea, wenn ich nicht auch daran noch was Positives finde würde: Dat is joot för de jaat!!!!!! (Das ist gut für den Garten). Aber ich kriege ja keine nassen Füße...hab ja genug Stiefel...griiiiiiiins......ich bin ja soooo schlau!!!


Giacomo kann es jedenfalls nicht mehr mit ansehen und macht katermäßig einen auf 3Affen- nix sehen, nix hören, nix sagen......nur schlafen! Mein Kabänzmann, mein Schmusebär....aber! Gestern morgen hat er einen Hund gehört und bei dem Brummen, das da aus seiner tiefsten Kehle kam, schwöre ich: Streit möcht ich mit ihm nicht haben!!! Aber er hat es schon geschafft, dass er drinnen schläft, wenn jemand daheim ist, Leckerstängchen gibbet auch schon, Trockenfutter sowieso und irgendwie ist auch schon Hühnchen, Lachs, Forelle in den Einkaufskorb gefallen. Sein Anblick flößt wahrlich Respekt ein, schaut mal die Tatzen und die Hinterbeinchen, aber er ist soooo schmusig mit mir, selbst eine fette Zecke konnte ich ihm rausdrehen, ohne dass er mir das übel genommen hat. Aber wie gesagt: ein Freigänger, nur zu Besuch, nicht immer, aber immer öfter!





 Erkenntnis der Woche:

„Lebenskunst besteht darin, die eigene Natur mit der eigenen Arbeit in Einklang zu bringen.“

Luis de Leon (1527 od. 1528 - 1591), span. Schriftsteller 


So, das wars für heute, in diesem Sinne ein letztes Wort von ihm hier!!!! Und ich komm nächsten Mittwoch wieder.....keine Frage!

Eure Andrea und ihr Paulchen Panther



Kommentare:

~Sabine~ hat gesagt…

Hallo, guten Morgen, Andrea,

deine Erkenntnis der Woche gefällt mir heute besonders gut.
Dein Jackenprojekt sieht für mich sehr spannend aus.
Und deine Stiefelchen interessieren mich gar nicht, nein überhaupt gar nicht. Das sind nicht etwa die tollen Teile, die du kürzlich zusammen mit deiner lila Jacke auf dem Bild hattest? Die Schilderungen über deine Arbeit klingen sehr positiv und
ich wünsche dir , dass du auch weiter soviel Spaß an deiner Arbeit hast.

Liebe Grüße
~Sabine~

Lunacy hat gesagt…

Guten Morgen Frau Arbeits-Wollwelt,
schön, dass dir dein neuer Job so gut gefällt und du dich wohl fühlst. Das mit der Entspannung...muss ich noch lernen, denn bei mir geht das "Abschalten" ganz schlecht. Naja, ich stricke ...äh..arbeite daran. ;-)
Dein Projekt sieht schon schön aus und das mit den Zunahmen kann mal passieren..ob blond, ob braun.
Der Firma Rieker hab ich ja auch schon was gespendet..*s*...und meine Boots lassen sich gut ausführen.
Ich wünsche dir noch eine schöne Rest-Arbeits-Woche und dann ein wohlverdientes Wochenende.
LG
Anja

Ev hat gesagt…

Liebe Frau Wollwelt,

alles Gute Dir von mir zu Deinem Arbeitsanfang - und ich bin mir sicher, dass Dir das alles gut gelingen wird! Soso, anwaltisch :), sehr interessant, sowas hab ich auch mal gelernt. Langlang ist's her und würde ich das wieder machen, müsst ich daher wieder bei O anfangen. Einen gesunden Egoismus zu entwickeln, und zu arbeiten, um zu leben und nicht zu leben, um zu arbeiten, durfte ich auch auf die harte & bittere Tour lernen. War ein guter Lehrgang!
In diesem Sinne beide Daumen und dazu die großen Onkel für Dich Hoch!
Allerherzlichste,
Ev

Mum kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
Deine Worte sprechen mich sehr an. Es ist wirklich wichtig, auf sich zu achten. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit Deiner Kollegin :) und die richtige Ausgewogenheit.
Wenn man von der Jacke auch noch nicht viel sieht(gut, dass du den Fehler noch frühzeitig beheben konntest), so sehen die Farben schon sehr vielversprechend aus. Schön!
Ganz liebe Grüße von
Claudia

Inge hat gesagt…

Hallo Andrea,
herzlichen Glückwunsch zum Job. Super, dass du dich mit deiner Kollegin so gut verstehst.

Und was den knurrenden Giacomo angeht: sowas habe ich auch. Mit 3,7 kg ist sie zwar klein und zierlich, aber sie kann knurren wie ein ausgewachsener Bernhardiner ;-)))

Liebe Grüße, Inge/Mucki

Regina Regenbogen hat gesagt…

Und wann zeigst du Bilder von den neuen Schuhen?

Ich liebe Schuhe, weißt du doch.

LG
Reginsche

Lee-Ann hat gesagt…

oh andrea...wie ich deine mittwoche geniesse...die sind ja auch meine!!! herrlich hast du wieder mir ein lächeln auf die lippen gzaubert und ich gebe dir sooooo recht, lass mal was sein und geniesse einfach den tag wie er ist.
liebe grüsse ciao ciao lee-ann

Biggy hat gesagt…

Jaja, irgendwann lernt es jeder,mehr auf sich zu schauen.
Ich kommentiere ja nicht so oft, aber lesen tu ich immer bei dir und da gibt es immer viel davon ;-)
Viel Freude noch mit deiner neuen Kollegin und den neuen Arbeitsanfang.
Hoffentlich findest trotzdem noch Zeit zum fertigstricken deiner Jacke :-)
Und ich muß mich Regina anschliessen, wann gibt es Bilder von deinen tollen Schuhen (lächz)
LG Biggy

Wollich hat gesagt…

Liebe Andrea,
das haste wieder schön zusammengefasst! Wie schön auch, dass dir die neue Arbeit soviel Freude macht, das hast du dir verdient!

Du, der Giacomo: gehört der denn jemandem? Es hat vielleicht einen Grund, dass der Kater so moppelig ist, wenn er verschiedene Futterstellen hat. Ganz ehrlich; ich würde es nicht mögen, wenn meine Katzen woanders gefüttert werden, evtl. noch mit Leckerkram und Trockenfutter, während ich das teure Gesundfutter kaufe, dass Zahnstein und andere schlimme Katzenmalessen verhindern soll. Katzen sind an und für sich reine Fleischfresser, nix Gemüse, kein Getreide, kein Zucker. Mal nicht von Tierarztkosten zu reden. Nur mal so als Überlegung. Vielleicht kannst du ja rausfinden, ob er jemandem, bzw. wem er gehört.

Liebe Grüße
Dagmar

KB Design hat gesagt…

Liebe Andrea

Unten angefangen, dein Paulchen erinnert mich an meinen Moritz!

Schön, dass es dir gut gefällt bei der Arbeit und auch auf weiteres fertig Gestricktes bin ich gespannt.

LG, Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

es ist schön, dass Du eine tolle Arbeit hast. Ich freue mich für Dich.
Ich bestellte mein Universum auch eine neue Arbeitsstelle für mich... mal sehen wann die Lieferung kommt. Bei meiner letzten Arbeit ging es mir zum Schluss so wie Dir, zuviel Stress..., dann krank usw.
Gute Zeit!
LG
Geli

Willow hat gesagt…

Hallo,

ich wünsche dir auch weiterhin viel Spaß in deinem neuen Job.
Hin und wieder "lande" ich hier bei dir und finde du hast einen herrlichen Schreibstil :-) Gefällt mir sehr, unterhaltsam und vor allem soooo wahr.
Du machst das genau richtig, bei all der Arbeit die Entspannung nicht vergessen....

In diesem Sinne, viele Grüße
Willow

gaelle hat gesagt…

ich stricke zur zeit etwas ähnliches !!
http:/blogadelie.canalblog.com