Mittwoch, 10. März 2010

Von den 3 Bs: Begeisterung, Bon Jovi und Babyalpaka in seiner sinnlichsten Form

Ich bin ja sooo schrecklich  begeisterungsfähig!!! 

Und diese Begeisterung reicht auch immer für 1 Millionen Kleinigkeiten, da steh ich mir oft auch selbst im Weg...lach. Aber....ich darf das, muss es sogar, hab die beste Ausrede,  denn es kommt praktisch direkt als Auftrag aus dem Universum, dem Sternbild meines Geburtsmonats. Soviel manigfaltige Powerbegeisterung erfordert allerdings von mir eine ausgeklügelte geistige Organisation, bei der viele Dinge nach nochmaliger Überlegung dann doch nicht der näheren Anschauung wert sind, aber erstmal wird sich hier aus Prinzip so richtig begeistert!!!

Ich begeistere mich um 8 Uhr für ein Lied von Bon Jovi im hiesigen Radiolokalsender, nur um mich um 8.06 Uhr für einen tollen Soul zu entzücken. Ich lese immer ein "wahnsinnig tolles Buch", das nächste ist natürlich genauso wahnsinnig. Finde ich eine Song besonders gut, kauf ich mir die CD und höre ihn 100x hintereinander, um ihm dann über Monate völlig zu ignorieren, denn ein anderer hat mich gefesselt. Über Sport muss ich euch ja nix mehr erzählen, kennt ihr ja schon auswendig. Ich seh eine Strickanleitung und bin hin und weg, muss ich haben, wird gespeichert...und verschwindet ins Nirvana. Ich strixsel doch Tatsache nur einen Bruchteil von den auf dem PC angehäuften Mustern......aber Haben kommt von Halten....Sichern ist das eine, Stricken das andere....und Begeisterungsfähigkeit, dein Name ist Andrea..... puh, anstrengend!. Meine Begeisterungsstürme sind aber immer zu 100% ehrlich gemeint, ich kann ja auch nix dafür, wenn ich 2 Minuten später die nächste tolle Idee sehe, es muss irgendwas mit meiner rechten und linken Gehirnhälfte zu tun haben. Frei nach Boston Legal : Geladen und gesichert, Danny Crane! Ich werd doch wohl nicht BSE haben.....grübel.....


Was mich  immer wieder begeistert, sind die wollerey-Garne. Zugegeben, ich bin nicht die größte Tücherstrickerin auf unserem Planeten, Lace mag ich ja überhaupt nicht arbeiten, denn dicke Nadeln zu dünnem Garn sind für mich Nutella auf Salamibrot.....für mich, ihr habt das verstanden,nicht?! Stricken mag ich also Tücher nicht soooo gerne, geb ich  ja zu, aber Tragen um so mehr!!! Und da mir keiner welche schenkt, muss ich wohl selbst ran...lach.

Mittlerweile aber habe ich einige Tücher, alle aus wollerey-Garnen. Alle sind aus den für mich typischen Krausrippen und werden oft und gerne getragen. Die großen ausschließlich daheim, sie liegen warm über den Schultern, denn als Jackentuch sind sie mir zu groß. Aber diesen Couchdeckencharakter mag ich gerne in Ohrensessel oder Sofa beim Stricken oder Lesen, im bewegten Alltag ist mir das Tragen eines großen Tuches eher hinderlich.


Für die Winterjacke bevorzuge ich dann eher die kleineren Tücher, wobei mir ein Baktus aus 100 Gramm Wolle schon wieder  zu fipsig  ist. Ja ja, ich weiß, Frau Pingel, aber so schwer ist es gar nicht, mir etwas recht zu machen und darum hab ich mir ein neues Tuch gestrickt ,  aus 150 Gramm Garn. Und zwar aus einem ganz besonders weichen, ich hoffe, die Bilder gefallen euch und ihr könnt es spüren......dieses Besondere!!
  


Flauschigkeit pur, hat wahrlich  etwas Sinnliches, ein Traum aus Babyalpaka +Seide, die neue Carmano und dazu Peruseda 3. Ich schwöre beim Barte meiner Schwiegermutter, nichts kratzt oder piekst oder ist in irgendeiner Weise unangenehm, alles ist leicht und warm und weich. Sockengarn am Hals kann ich leider nicht vertragen, hier aber stimmt alles. Für meinen Hals ist mir ja nichts zu teuer......ich hab das Tuch übrigens in der Maschine im Handwaschgang mit Wollwaschmittel gewaschen, alles bestens! Sollte ein gutes Garn auch vertragen können, denn schnell hat man ja auch mal Make-up Flecken drauf, wenn man sich bis zur Nasenspitze einmummelt und rubbeln geht ja wohl überhaupt nicht. Man merkt das Tuch beim Tragen gewichtsmäßig überhaupt nicht, aber dieses zarte Gefühl, dass Seide einem bereitet, das merkt man sofort. Na, wenn das jetzt nicht die pure Begeisterung ist.



Verstrickt habe ich die Carmano in einem schönen Graublau, die Ränder aus Peruseda 3 als eyecatcher in jeansblau.

 

Garn und Anleitung gibts in der wollerey als WINTER -Kit zu kaufen. Frau Wollich empfiehlt NS 5, damit das Tuch schön locker fällt. Ich habe als Kompromiss auf NS 4 gestrickt, denn es geht bei mir einfach nicht: dünnes Garn auf Baumstöcken....bekomme dabei Knoten in den Fingern und Falten auf der Stirn, nee nee.....ich mag mein Winter auch so sehr gerne, aber es würde mit 5er Nadeln schon lockerer fallen, das gebe ich zu. Wer also dieses Kunststück fertig bringt, lasst euch nicht aufhalten, das Original Winter in schwarz-lila   ist auf 5 genadelt.


Hier liegt meine Winter-Variante in der Abendsonne. Die längste Seite misst 150 cm, die Rückenlänge 65 cm....die optimale Größe für mich. Durch die Krausrippen ist es dazu noch sehr elastisch und kann hin und her gezupft werden, wie man es gerne hat.


Jeansjacken trage ich ja oft und im Frühjahr kann man ein Tuch immer gut gebrauchen: der Winter will noch nicht weg, der Sommer hat noch keine Lust, aber Hals und Nacken mögen es warm. Und, gefällt euch die gewählte Farbkombi zu Jeans? Mir schon!!


Aber auch zu meinen anderen Jacken passt blau ja eigentlich immer. Mittwochs bin ich stets bei meiner Mom zum Teestündchen, die Sonne hat sich richtig angestrengt und darum gibts auch ein Foto mit Inhalt von voriger Woche.


Halswärmen ist das Eine, ein warmer Nacken das Andere. Ich hab oft einen kühlen Nacken und kann das nicht ausstehen. Ich hol mir dann immer ein Tuch....Problem behoben. Es ist der gleiche Effekt wie bei meinen geliebten Stulpen: ist der Puls warm, freut sich Körper und Geist!  Und wie man sieht, werden andere wichtige Körperteile gleich noch mit gewärmt......und machen einen schönen Busen.....gröhl!!!!!! Da ich von meiner Carmano fürs Tuch noch einen Rest habe, strick ich mir auch noch ein paar watteweiche Pulswärmer......danke schön Dagmar!



Und was das hier zu bedeuten hat, könnt ihr euch ja denken!!! Aber nein, diesmal nicht, sie hat jede Menge Schals und Tücher von mir im Schrank...dieses gehört jetzt mal mir, da kannst du noch so zuckersüß gucken, geliebtes Mütterchen!!


Erkenntnis der Woche:

„Ohne Begeisterung, welche die Seele mit einer gesunden Wärme erfüllt, wird nie etwas Großes zustande gebracht.”

Adolph von Knigge (1752-96), dt. Schriftsteller u. Sammler v. Lebensregeln 
Meinen lieben Leserinnen wünsche ich eine wunderschöne kommende Woche und viel Begeisterung, die euch mit  Wärme erfüllen soll.
Eure Andrea 

Kommentare:

Lunacy hat gesagt…

Guten Morgen liebe Frau Wollwelt,

deinen Begeisterungssturm, für dieses tolle Tuch, kann ich vollkommen nachvollziehen. Es sieht toll aus und ich kann mir gut vorstellen, wie flauschig und weich es am Hals ist. Klar, dass deine Mutter sich das Tuch gerne sicher würde, es steht ihr nämlich auch sehr gut.
Ich gucke mal, was mich heute so begeistern kann, ist ja schon ein wenig ansteckend..*s*..
Ich wünsche dir eine schöne Woche, mit viel Begeisterung.
LG
Anja

Lee-Ann hat gesagt…

hoi hoi hoooooi liebe andrea....ich kann mich auch suuuuper für was begeistern...im moment fürs walking und joggen...beides zusammen, ich schaff noch nicht den ganzen weg zu joggen, diese blöden wege die nach oben führen bringen mich noch um!!! Aber meine begeistertes inneres schweinehündchen stüpft und stopft mich nach oben!! Sooo und jetzt gehe ich 'begeistert' die hemden von meinem mann bügeln....j u p i!!!!
ciao ciao du liebe....heee und dein tuch steht dir und deiner lieben mama hervorragend...hihi wer trägts jetzt wirklich.....
liebe grüsse lee-ann

strickliese-kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich grins mir ja so richig einen weg. Du kannst ja nicht in mein privates Anleitungs-Archiv schauen, da denkst Du nur: wieviele Leben hat diese Frau? Richtig! Derzeit nur eines! Und so schaffe ich allerhöchstens auch nur ein halbes Prozent von all diesen schönen Dingen! Aber erstmal HABENHABENHABEN! Und FREUEN! Und "guck mal, wie schön!" Und: "das mach ich zu Ostern" "das zu Weihnachten" und "das einfach nur so".
Am meisten musste ich über die Nutella auf dem Salamibrot lachen. Erstmal kenne ich jemanden, der das tatsächlich mag *malebenumdieeckeschiel" - ich meine jetzt den Belag - und zweitens geht es mir so mit dem Lacegarnstricken. Dicke Nadeln und dünnes Garn strickt sich so was von zähflüssig. Ein No Go für mich. Aber jedes Mal, wenn ich so ein schönes Tuch sehe, platze ich fast vor Neid und denke: "das strickst du dir auch." Ja, und rate mal was ich dann mache? Richtig! Anleitungen runtersaugen.
So, und nun musst Du ganz tapfer sein. Ich habe nämlich ein Tüchlein gewonnen!!! Jawoll!!! Das kommt von keiner anderen als der Tücherqueen Nina! *guckstdu* Also, nicht irgendein Tuch, neeee, sondern ein richtig feines! Ich freue mich ja sowas von!
Selber stricken würde ich auch eher dieses wunderbare weiche Etwas, was Deinen Schwanenhals (oder das Deiner Ma) ziert. Einfach klasse! Und richtig: am Hals darf nichts kratzen. Da darf das Garn auch mal etwas teurer sein.
So, das war ja wohl mehr ein Post als ein Kommentar und darum höre ich jetzt mal an dieser Stelle auf bevor mir noch mehr einfällt.
Ich wünsch Dir was! Z. B. neue Anleitungen;-)

Liebe Grüße sendet Dir Inken

KB Design hat gesagt…

Liebe Andrea
Was und wie du die Wolle beschreibst, kann ich zu 100 % beipflichten. Auch Anleitungen habe ich haufenweise, sogar ausgedruckt! Gerade gestern war ich damit beschäftigt, diese fein säuberlich in Ordner abzulegen. Du meine Güte, wer strickt das alles??? Tücher mit Nadeln Nr. 5 und 6 habe ich auch gestrickt, mit den verrücktesten Mustern, einfach als Herausforerung. Selber trage ich keines davon, es ist nicht mein Stil. Was ich gerne trage, sind einfache, eher sportliche Halsschmeichler, viele aus reiner Seide. Die werden seit Jahren getragen und gewaschen, auch beim Sport treiben in der Kälte. Die nehme ich mit in den Flieger, um den Nacken zu schützen bei diesen Klimaanlagen, oder bleiben bis in den späten Frühling ein Begleiter zu Jacken.
Dein blau-grau gefällt mir sehr, auch wenn ich überhaupt nicht zu den blau Liebhaberinnen gehöre. Dieses rauchige jeansblau mag ich aber gerne zu Jeans.
Herzliche Grüsse und dir eine schöne Woche mit viel Begeisterung, das wünscht dir

Brigitte

Ev hat gesagt…

Meine Vorschreiberinnen haben schon alles geschrieben, was ich hätte schreiben können, bleibt mir nur noch:

Danny Crane rules!!!

Yipppiiiieh! Ich bin nicht alleine!

Herzliche, Ev

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

heute sprichst du mir voll aus dem Herzen. Ich habe am Sonntag das selbe Tuch fertig gestrickt und bin von der Wolle total begeistert. So schön weich und warm und auch ich habe es in der Waschmachiene gewaschen und es ist ganz toll geworden.
Meine Begeisterung ist riesengroß !!!!

Liebe grüße Eva

Mandala hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

jetzt ist mein Kommentar im Nirvana verschwunden - begeistert mich mal nicht so... ;-)
Aber ansonsten sind wir wohl begeisterungsmäßig voll auf einer Linie.
Und was die tollen Garne der Wollerey angeht - *schlabber* kann ich mich Dir nur vollstens anschließen. Ich hab immer ein Knäuelchen in kuschelbereitschaft liegen... Und dann die Farben... hach!
Dein Tuch ist wunderschön - auch genau meine Wellenlänge - schon wieder! ;-)

Ich wünsch Dir ne tolle Woche und von Herzen liebe Grüße
die Irmi

Regina Regenbogen hat gesagt…

Och deine Mutti guckt doch so lieb. Ich finde, du solltest ihr auch noch ein Tuch stricken.

Ihr seht euch total ähnlich.

LG, an dich du Erschlankte (wieviel?)

Reginsche

idif hat gesagt…

das ist wirklich ein ganz wunderbares tuch und die begeisterung dafür sehr spürbar und herzerwärmend rübergebracht.
liebe grüße

Dinkelhexe hat gesagt…

Sieht superkuschelig aus. Ich habe selbst immer Probleme mit dem Nacken. Solche Tücher bewirken wahre Wunder. Und Deine sind gleichzeitig noch Schmuckstücke ;o))

Elke hat gesagt…

Hallo Andrea,
ich hab' das Tuch ja schon bei Ravelry bewundert. Sieht wirklich kuschelig weich aus und die Farbkombination grau und blau finde ich auch super. Ist ganz mein Fall. Also, Deine Mutter guckt wirklich ganz herzzerreissend....
Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
Viele Grüße
Elke

Susi Knitchicks hat gesagt…

Wie ich sehe bin ich als Anleitungssammler und total Begeistermich wenigstens nur eine unter vielen - aber es fühlt sich gut an :).

Das Tuch ist wunderbar. Du hast mir gerade Lust aufs stricken gemacht. Bei mir dümpelt nämlich seit Wochen ein paar Socken auf den Nadeln und ich mag nicht weiterstricken. Aber ein Tuch, das wäre es doch. Kann man bei der Jahreszeit eh nie genug haben.

Angelika hat gesagt…

haaaaxh, schön hast du das gesagt....und nicht nur das, ich MUSS nun nochmal im shop stöbern gehen, schließlich steht Ostern vor der Tür (und friert)

liebe Grüße

minic hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,
ich bin ja auch ein Tücher-Fan, mein Hals und ich lieben sozusagen Tücher in jeder Form. Diese wollerey-Babyalpaka-Wolle lacht mich an, schon beim Betrachten sieht man, wie zart und weich sie ist. Und wie sie fällt - schön locker, einfach herrlich! Natürlich steht dir das Blau wiedermal gut zu Gesicht, kann mir schon vorstellen, dass deine Mama das gute Stück nicht hergeben wollte.
Ganz liebe Grüße voller Begeisterung von Antje

Stadtwaldvogel hat gesagt…

Sehr schön dein Tuch! Mir gefällt die Alpakawolle sehr gut.

LG Julia

Heika hat gesagt…

Wow, das ist ein schönes Tuch. Und die Farben super.

Sag mal, du siehst ja Klasse aus! Super!

LG Heike