Mittwoch, 17. März 2010

Vom einerseits und vom andererseits

5. Februar 2010,  mitten im schneereichsten und kältesten Winter seit Jahren

Einerseits kann es ja mal vorkommen, dass man beim Blumengießen etwas daneben gießt und anschließend eine dicke Pfütze unterm Esstisch vorfindet. Man wischt sie grummelnd weg und ärgert sich über " Ungeschickt lässt grüßen" und die unnötige Mehrarbeit - Hausarbeit ist nämlich doof, da sind wir uns sicher einig.

Andererseits ist es ebenfalls doof, wenn man sich   eine halbe Stunde später erneut über eine Pfütze an selber Stelle wundert und dabei feststellen muss, dass das Wasser aus dem Heizkörper und nicht aus den völlig unschuldig verdächtigten Pflanzen sickert. Man dreht die Heizung also sofort ab und informiert  seinen Vermieter. Es ist natürlich Freitagabend! Der von ihm sofort beauftragte Installateur ruft noch am selben Abend an und man vereinbart einen Termin für Montag. So weit, so gut!

08.Februar 2010

Einerseits finde ich es ja ganz klasse, dass der "Heizungsfachmann" um 8.30 Uhr in meiner Diele steht und stolz feststellt, dass aus dem Heizkörper Wasser sickert....ach, wirklich?!?!

Andererseits  sehe ich aber anstatt Geigen am Himmel nur beängstigende Fragezeichen im Gesicht des Meisters und Inhabers der beauftragen Firma:" ähm....das ist aber eine alte Anlage....ähm....wo ist denn X und wo Y...ähm....kann ich nicht vereisen, muss ich den ganzen rechten Strang fürs Haus abdrehen......ähm......das wird aber schwierig....ähm....hüstel.....ich bestell erstmal einen neuen Heizkörper,  melde mich heute Abend und sage Bescheid, wieviele Tage es dauern wird." Jetzt mal vorweg:  den Klang der Stimme dieses Herrn habe ich seither nicht mehr vernommen, nicht am Telefon, nicht Auge in Auge......er machts wie die drei Affen: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen! Der...der...der.....pah...feiges Sackjeseech !!!(rhein. für Sackgesicht)!!

17. Februar 2010

Einerseits kann man ja auch mal 2 Wochen ohne einen Heizkörper leben, schließlich hat man ja auch noch andere davon in der Wohnung, obwohl dieser hier fehlt schon mächtig. damit wird der Wohnungsmittelpunkt geheizt. Die Karnevalstage sind im Rheinland ja Ausnahmezustand, viele Firmen haben brauchtumsfrei, vielleicht ja auch die für Heizkörperneubestellungen. Muss ja sicher bald kommen, das gute Stück, denn schließlich hat man ja nur einen stinknormalen bestellt und keine Sonderanfertigung mit Blattgoldlöwenköpfen zentral im oberen Drittel , dekorativ eingerahmt zwischen Diamantstaub und Saphirsplittern aus einer berühmten Mine  in Südafrika.

Andererseits ist unsere  Erdgeschosswohnung überm Keller jetzt schon ganz schön fußkalt und meine Blase zwickt manchmal... unangenehm. Draussen ist es usselig, es schneit und windet, ziemlich ungemütlich.  Also lieber mal den Vermieter anrufen und Bescheid geben, dass sich noch nichts getan hat. Kein Problem, er ruft sofort an beim Installateur und siehe da: Nachtigall, ick hör dir trapsen ... meine Heizung wurde vergessen! Ich kauf die 1. Dose Blasentee und Schüssler Salze für Blasenentzündung, zieh nen warmen Schlüpper an, dicke Wollstrumpfhose auch zuhause, halt mich warm und trocken....und krieche tiefer unter meine Decke.

Einerseits kann das ja mal vorkommen, dass etwas vergessen wird. Ich kann mich da auch nicht freisprechen: wo hab ich nochmal dieses oder jenes hingeräumt.....ups, Frau XY hatte Namenstag und ist jetzt sicher beleidigt, weil ich nicht gratuliert hab........hab hier versprochen, anzurufen, dort muss eine email geschrieben werden....etc. Die Festplatte ist manchmal so voll.....und man einfach kriegt nicht gleich die Kurve !

Andererseits, wenn ein Heizungsmonteur eine Heizung vergißt...???????????

Nur um das jetzt mal abzukürzen, die neue Heizung kam nach 4 Wochen und 1 Tag, uniweiß, ohne irgendwelche Löwenköpfe!!! 

Das Gepiekse in meiner Blase hat sich zu einer ausgewachsenen Infektion entwickelt, die Kultur macht Karius und Baktus echt neidisch, die Entzündungswerte im Blut sind gruselig. Das Antibiotikum hat nicht angeschlagen, gestern wieder eine Urinabgabe, die eingeschickt wurde, um einen Status zu erstellen, welches Medikament mir denn nun helfen kann. Ich bin platt, schlapp, müde und seh aus wie Frankensteins Adoptivmutter... tiefdunkle Augenringe zu Haut wie Porzellan...Marilyn Manson hätte bestimmt mächtig Spaß an mir.

Aber das Beste, wirklich das Allerbeste von der Firma Dumm und Dümmer kommt noch:

Der Einbau des Heizkörpers, letzten Dienstag, den 09. März 2010

Einerseits bin ich ja froh, dass tatsächlich um 8.30 Uhr 2 mir unbekannte Handwerker, Geselle und Lehrjunge, pünktlich erschienen sind. Wieder für meinen Geschmack viel zu viele Fragezeichen am Firmament, permanentes  nervöses "Stan Laurel Kopfkratzen" und Handyhilfeanrufe beim Chef, der ja wie vorher ausgeführt mindestens genauso wenig Ahnung von der Materie hat. Ich zeige sofort den Hauptanschluß, um den Strang abzudrehen. Nein, wäre zuviel Arbeit, das halbe Haus hätte dann keine Heizung während der Arbeiten ( ja und? ich hab schon über 4 Wochen keine, was machen da ein paar Stunden aus!!!) und anschließend müsse alles wieder entlüftet werden. Man werde vereisen und zwar den Mischer innerhalb meiner Wohnung!! Über eine Stunde werden die Rohre mit einer Maschine bearbeitet, dann der alte Heizörper abgesägt, neue Löcher in mein Laminat gebohrt...weit weg von den alten....der neue weiße und immer noch löwenkopffreie  Heizköper moniert.

Andererseits hätte ich wissen müssen, welches Drama sich da anbahnte. 13.15 Uhr, fast 5 Stunden später: am Mischer wird mit einer Zange gefummelt und......fliegt Mr.IchhabegarkeinAutokeineAhnung kräftig um die Ohren!!!!!!

Hunderte Liter schwarzes heißes stinkendes Gebräu spritzen als Fontäne aus dem Mischer in meine Wohnung, setzen binnen Sekunden die Hälfte davon unter Wasser. Tapeten, Möbel, Türen, Fliesen....Diele, 2 Bäder, Flur, Schlafzimmerteppich an der Tür.....alles unter dreckiger Gülle. Ich bin wie versteinert, überfordert, panisch, hysterisch, stinkesauer, resigniert.....und  erstmal unter meiner Couchdecke verschwunden, um erst 2 Stunden später wieder rauszukriechen, völlig verknatscht vom Heulen. Kann ich nämlich auch, die Nummer mit den 3 Affen! Meine Freundin hat das Chaos beobachtet: das Wasser wurde von den Handwerkern mit allem Verfügbaren aus der Wohnung abgezogen, lief dann die Kellertreppe herunter und sammelte sich....natürlich.... in unserem Keller, Klaus Werkzeug unter Wasser.....ein einziges riesengroßes Drama!!!!
2 Stunden wurde dann abgesaugt, grob gewischt, der Gestank war unerträglich und während des Schreibens muss ich feststellen, dass ich es überhaupt nicht so realistisch niedertippen kann, wie es sich tatsächlich letzten Dienstag hier abgespielt hat......

Einerseits habe ich nach einer Woche dauerschrubben so einigermaßen den Urzustand meiner kleinen Wohnung wieder hergestellt. Da und dort finde ich immer noch ein paar Spritzer, aber das meiste ist weg. Das Drama ist bei der Versicherung gemeldet, Spätschäden bleiben abzuwarten.

Andererseits habe ich bei meinem Vermieter sofort klargestellt, dass diese Idioten keinen Fuß mehr in meine Wohnung setzen werden....da kann kaputt gehen was will!!!

Ich hab mich wieder beruhigt, aber ihr könnt mir glauben, meine Stimmung war genauso explosiv wie der Ätna auf Sizilien. 

Gestrickt hab ich  darum wirklich wenig, aber mein Frühjahrspulli ist doch fertig geworden, hat ein schönes entspannendes Bad bekommen,  dann eine feine Massage und ein warmes Plätzchen zum Trocknen dank neuer Dramaheizung.



Ich bin schon angemailt worden wegen der Anleitung für diesen Pullover, aber das Design hab ich mir selbst überlegt. Den RVO berechne ich bei raglanvonoben.de, das Muster sieht man hier genau: 2 Runden 2 re-2 lks, 1Runde rechts, 1 Runde links....diese 4 Runden  immer wiederholen.


So, und jetzt will ich Sonne, denn ich brauche Wärme auf die alten Knochen und Bräune auf der blassen Haut, sonst schaut dieses Kräutergrün aus, als hätte man schon mal  Probe gelegen.........hier ist noch nicht der Frühling ausgebrochen, hab mich nur fürs Foto so aufgetakelt und wegen der Blase auch schnell wieder dicke Socken angezogen...lach. Und die blaue lange Kette ist mein Trostpflaster für die beschissene vorige Woche, hab ich mir einfach mal gekauft und nicht selbstgemacht.


Ich wollte die Armstreifen genau bündig mit den Streifen von Vorder- und Rückenteil und das hat auch gut geklappt. Hier im Sitzen könnt ihr es genau sehen. Die Arme hab ich auch nach unten weit gelassen, damit hat dieser  Pulli eher einen Tunikacharakter. Ok, also diese Tunika ist auch größer als ein Pulli, aber das war nicht geplant, liegt nur daran, dass zwischen Anschlag und Fertigstellung über 5 Kilo liegen. Macht nix, wird jetzt getragen bis der Sommer kommt, da will ich mich jetzt mal nicht beschweren, ist ja noch genug dran!



Und nun Leinen los für bestellte Ostergeschenke und fröhliches Wollewickeln für mein nächstes Großprojekt, das ich mutigerweise in einer Größe stricken werde, die mir jetzt noch nicht passt.
Rrrrrrisikoooooooooooo!!!! Ich mach erstmal eine feine Maschenprobe aus meiner gut abgehangenen Rowanspun 4ply, die ich doppelt verstricken müsste.

Erkenntnis der Woche:
Leben - Das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.”

Henry Miller (1891-1980), amerik. Schriftsteller dt. Herk. 

Der Frühling ist im Anmarsch Mädels, macht Türen und Fenster auf und heißt ihn willkommen!!
Bis nächste Woche
Eure Andrea

Kommentare:

ingrid hat gesagt…

Hallo Andrea,
also ich fang jetzt einfach mit dem Positiven an: Der Pulli sieht total klasse aus, auch mit 5 kg weniger
(hab ich übrigens auch...),das Muster ist toll, die Kette auch - und auch die ganze Andrea. Deshalb:
weiterhin gute Besserung und vor allem auch gute Nerven.
Vielleicht sollten deine Handwerker mal zu sowas verdonnert werden, wie wir: kompetenzorientierte Fortbildung.
Schlags doch mal vor.
Liebe Grüße
Ingrid

Lunacy hat gesagt…

Guten Morgen liebe Frau Wollwelt,

da hast du ja eine wirklich aufregende...nein Nerven aufreibende Zeit hinter dir, die man dir aber ganz ehrlich, auf den Fotos nicht an sieht. Du siehst aus in deinem neuen Pullover wie das blühende Leben, eben dem was einem zustößt, wenn man sich was ganz anderes vorgenommen hatte. Blass bist du auf jeden Fall nicht, das kommt dir nur selbst so vor, zumindest nicht auf den Fotos. Das mit der Heizungsanlage ist natürlich eine wirklich tragische Sache und ich hoffe, dass es alles gut ausgehen wird. Ich gehe davon aus, dass eine Feuchtemessung gemacht wurde!? Ganz wichtig, nicht dass sich unter dem Laminat oder Fliesen Restfeuchte befindet und zum Schimmel mutiert. Dein neues Projekt sieht sehr vielversprechend aus und ich bin gespannt darauf. In welcher Farbe wirst du sie stricken?
Ich wünsche dir eine ganz schöne und ruhige Woche, ohne irgendwas, was dazwischen kommt, wenn du dir was ganz anderes vorgenommen hast.
Lieben Gruß
Anja

Nähzauber hat gesagt…

Der Pulli ist echt der Hammer.

Man, du hast ja echt was mit gemacht. Die Typen würde ich lang machen. Soviel Dummheit kann doch echt nicht sein. Aber da sieht man, was man von unseren tollen Handwerkern halten soll.

LG
Elke

minic hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,
es tut mir so leid, dass du so ein Pech mit den Handwerkern hattest!
Es liest sich wie eine Horrorgeschichte und ich glaube, es braucht viel Zeit, um sowas zu verdauen. Ich hatte auch schon viele Deppen im Haus, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen. Hoffentlich geht alles glatt mit der Versicherung und hoffentlich ist nichts irgendwo eingesickert!
Mein großes Kompliment - zu deiner klasse Figur und zu deinem Frühlingspulli - toll seht ihr beide aus, so richtig frisch.
Jetzt kanns wirklich mal wärmer werden!Halt dich weiterhin warm, damit deine Blase brav bleibt und du bald wieder ohne Socken gehen kannst.
Ganz liebe Grüße von Antje

Petra hat gesagt…

Oh je, das gibt's ja wohl nicht, oder? Habt ihr wenigstens die Miete ordentlich gekürzt?
Der Pullover sieht toll aus. Gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüße
Petra

Lee-Ann hat gesagt…

oooh andrea....also nach so einer woche muss ich dir unbedingt sagen....du siehst traumhaft aus...richtig toll und pulli wie auch die (mein style) hosen find ich richtig hammer....dein risiko-projekt habe ich auch abgespeichert und ich stricke auch eine nummer kleiner als ich bin...hab ja ein ziel!!!! Bald kannst du die heizung abstellen und dann ist es vergessen bis du sie wieder anschaltest....und jetzt geh ich aaaaalle fenster öffnen!!!!
ciao ciao meine liebe andrea....knuddel und bis nächsten mittwoch!!!
lee-ann (ich hab glaub auch 5kg...wir sind gut gel!!)

KB Design hat gesagt…

Liebe Andra
Deine Geschichte liest sich fast wie ein Krimi! Die Ausdrücke hast du dabei noch human ausgewählt, finde ich. Nein, diese Situation wünsche ich niemandem!

Zu deinem Pullover und dem darunter: Gratuliere, bei mir sind es 4 kg weniger!! Ist doch ein schönes Gefühl, wenn die Kleider etwas "Luft" bekommen, als das Gegenteil! Dann wartet schon länger selbst gefärbte und gesponnene Wolle/Seide bei mir auf das richtige Strickprojekt. Dein Muster und RVO hat mich überzeugt und wird jetzt in die engere Auswahl genommen. Super, dann kann ich solange nach unten stricken wie ich will...

Elli hat gesagt…

Hallo Fr. Wollwelt,

das liest sich ja grauselig, ... Hat sich der Handwerker wenogstens ordentlich entschuldigt?
Bei unserm Badumbau hat der Handwerker gleich am ersten Tag die Wasserleitung angebohrt, Gott sei Dank nur im Keller, aber die vielen Eimer Wasser, die ich da wegwischen "musste", ich habe bitterlich geweint ...

Der Pulli steht Ihnen ganz ausgezeichnet, ich bin begeistert.
% Kg, Hut ab, und das über die Wintertage ...
Und auf Ihr Großprojekt bin ich ganz gespannt.

Ciao Elli

Elli hat gesagt…

Upsi, das sollte heissen

5 Kg

Elli

Martina hat gesagt…

Ohhhhhhhhh nein das hört sich ja wie der Horror schlecht hin an.
Ich glaube da wäre ich auch ganz doll ungemütlich geworden. Meine Tochter macht seid anfang der Heizperiode mit einem Handwerker und ihrem Vermieter das Spiel Heizung geht, Heizung geht nicht!! Und keiner findet, angeblich, den Fehler.
Aber, Dein Pullover ist total schön.
Steht Dir seeeeeeehr gut.
Und gespannt bin ich auf Dein Projekt!!
Schöne und entspannte Grüße aus dem Taunus Martina

Knetsli hat gesagt…

Respekt für die sehr humane Haltung gegenüber den Handwerkern. Ich weiss nicht, was ich in einer solchen Situation tun würde!!!
Da ichs elbst öfters Blasenentzündungen habe, hier mal ein paar Tips:
Neben dem ständigen Tragen von dicken Wollsocken, auch nachts, helfen mir immer hochdosierte Cranberrykapseln, literweise Cranberrysaft, dann ist Caystinol long sehr zu empfehlen; ist rein pflanzlich. Und das allerbeste ist auch ein frei verkäufliches pflanzliches Mittel; allerdings weiss ich nicht, ob es das in Deutschland zu kaufen gibt: Mictasol.
Das hilft mir besser als Antibiotika.

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,
Mann oh Mann... da haste ja was mitgemacht in den kalten Tagen. Nun wünsche ich Dir, dass Du die neue Heizung möglichst wenig brauchst - weil richtig viel Sonnenschein Dich wärmt.
Deinen Pulli finde ich auch wirklich wunderschön gelungen und er steht Dir perfekt. Ich specke auch ab aber es ist mühsam, gerade mal 1 kg habe ich geschafft. Vor ein paar Jahren sind mir ratz-fatz 26 kg von den Rippen gefallen - allerdings ist mir da der Ehemann "abhanden" gekommen. Nun habe ich wieder einen lieben Lebensgefährten - und die 26 Kilo plus Mehrwertsteuer sind wieder am Platz. Ein Gefährtenwechsel ist nun aber nicht mehr angesagt - das werden die Weightwatchers nun hoffentlich richten.
Liebe Grüße aus dem Land zwischen den Meeren
Simmi

Doris hat gesagt…

Liebe Andrea
Ich kann Dir nach fühlen. Jeden Winter steigt bei uns der Heizkörper im Bad aus. Jedes mal müssen sie was Bestellen und das dauert und dauert und dauert......
Der Rest vom Haus wird mit Holz geheizt,aber der Heizkörper, der am Strom hängt, steigt aus. Brrrrrrrrr
Der Pulli sieht traumhaft aus und Du natürlich auch:-))
Liäbs Grüässli Doris

Elke hat gesagt…

Liebe Andrea,
das war ja eine never ending story mit der Heizung. Zuerst so lange warten und dann das riesen Chaos. Und das alles bei diesem Schmuddelwetter. Da wäre ich schreiend rausgerannt.
Die Kette hast Du Dir jedenfalls verdient und sieht sehr chick aus. Ebenso der Pulli. Die Farbkombi gefällt mir gut.
Gute Besserung wünscht
Elke

Nina hat gesagt…

Hallo liebe Andrea

Lass dich virtuell mal ganz fest drücken!
Dein Tunika-Pulli ist ein Sahnestückchen genau wie du!!


Herzlichst
Nina

Andrea D. hat gesagt…

Ach du Schande! Die Heizungskatastrophe ist ja schrecklich, du Ärmste. Ich habe beim Lesen richtig mitgelitten, so plastisch hast du es geschildert. Hoffentlich ist nun wieder alles in Ordnung, ohne Folgeschäden.

Der Pulli sieht klasse aus und steht dir perfekt. Die Kette dazu ist das I-Tüpfelchen. Sehr schön!

LG Andrea D.

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
die Tunika sieht 1A aus und steht dir sehr gut.
Ich bewundere dich über deine Körperbeherrschung, ich hätte die Monteure umgebracht, wäre bestimmt als Notwehr durchgegangen.
Eigentlich müstest du noch Schmerzensgeld beantragen, wegen deine Blasenentzündung.
Ich hoffe es geht dir bald wieder besser und schicke dir ganz viel heilende Sonnenstrahlen.

Sei lieb gegrüßt
Bettina S.

wolltrunken hat gesagt…

Huhu, Andrea!

Blasenentzündung - hast Du's mal mit Preiselbeersaft versucht? Und was auch erstaunlicherweise hilft, ist das Kochwasser von Gerstengraupen (Perlgraupen) - damit habe ich dieses Leiden sogar mal ohne Antibiotika wegbekommen.

Pullover, Kette und Du sehen toll aus, und dass Du Dir bei der Schilderung des "Malheurs" immer noch den Humor bewahrst, ist bewundernswert!

Liebe Grüße

von Birgit

.BitterSüss. hat gesagt…

oh Weh.. wie gut, dass du letztendlich noch die schönen Bilder von dir und deinem neuen Werk eingestellt und betextet hast.. ansonsten wäre das ja ein ganz und gar schaueriger Eintrag. Nicht, dass die "Handwerker"geschichte so netter klänge.. aber doch zumindest sieht man: letztendlich schaust du mittlerweile wieder frisch und froh aus und NICHT (oder nicht MEHR) wie zwischendrin beschrieben.

bittersüsse Grüsse
Katharina

Inken hat gesagt…

Boahhhh... zum Hals kriegen... aber soooo einen. Blasenentzündungen sind gemein. Ein viertel Jahr bin ich damit mal rumgelaufen. Geholfen hat ein Langzeitantibiotikum. Ich wünsche Dir gute Besserung... und vor allem ein schön warmes Stübchen ohne kopfkratzende Hein Blödis, die Dir die Bude einsauen.

Liebe Grüße von Inken, die Deinen Pullover auch allerliebst findet, selbst mit vornehmer Blässe.

Regina Regenbogen hat gesagt…

Ach, wir furchtbar. Das ist ja der reinste Alptraum.

Die Kette hast du dir wahrlich verdient. Ist ein tolles Stück und passts super zum neuen schönen Pullover.

Dein neues Großprojekt wird ja ein Traum. Chic, chic.

Liebe Grüße und eine dicken fetten Knuddler
Reginsche

Mandala hat gesagt…

Ach Andrea,

ein Debakel!! Leben diese beiden Helden noch?

Der Pulli ist ne Schau - gefällt mir sehr gut.

Und gute Besserung für Deine Blase... Unangenehm - puh!

Lass Dich herzen!
Liebe Grüße
die Irmi

Susi Knitchicks hat gesagt…

Ich fang mal beim Pulli an: Der ist SUPERTOLL geworden.

Beim lesen Deines Beitrages hatte ich ein Dejavu - vor 8 Jahren wurde unsere Wohnung renoviert. Wir haben Bahnwohnungen und dementsprechend arbeiteten auch Bahnmitaarbeiter beim Umbau mit... die Elektriker machten die Malerarbeiten, der Maler schreinerte, der Schreiner klempnerte...

Beim gehen durch den Flur fielen dauernd die Sicherungen raus, die Küche wurde unter Wasser gesetzt, aus den Steckdosen floss Wasser, die Küchenspüle wurde kleingetreten, Handtücher verschwanden, die Fliesen fürs Band waren plötzlich nimmer lieferbar...

Ich war dem Nervenzusammenbruch nahe und kann ziemlich gut nachvollziehen, wie Du Dich gefühlt hast.

LG Susi

Sockentrolli hat gesagt…

Ach Andrea, welch' Katastrophe! (Das mit der Heizung) Ich glaube, ich hätte die Dödel gleich an Ort und Stelle durch die Mocke gezogen. Irgendwann ist Schluss mit lustig. - Lustig? Was red' ich denn...

Der Pullover jedenfalls steht Dir sehr gut und ich bewundere Dein lächelndes Gesicht in Anbetracht o.g. Katastrophe.

Mitfühlende Grüße, Antje

Lukina hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

na, das ist ja wohl die irreste Handwerkerstory, die ich jemals gelesen habe. An welcher Schule haben die denn nicht aufgepasst? Ist ja der Horror!
Ich war schon total gefesselt von Deiner Beschreibung des Hergangs und nickte innerlich: "Ja, diese Doofis heutzutage", ... hey ... und das noch, obwohl Du sinnvolle Hilfe angeboten hast, da ging Deine Geschichte noch schlimmer weiter.
Als dann noch Deine Blase dazu kam, schüttelte es mich richtig, denn ich weiß aus viel zu häufiger Erfahrung, wie das ist. Was mir meistens hilft: Saufen! Gaaaaaanz viel warmes Wasser saufen ... und Pipi machen ... bis es nicht mehr brennt.
Hach, wie schön war dann Dein Bonbon am Schluss ... diese frühlingsgrüne Tunika, die ich auf dem Tisch gar nicht so ansprechend fand, aber an DIR!!!
Einfach toll!

Ich hoffe sehr, dass Du inzwischen den Schlamassel vergessen konntest und Dich an den ersten Frühlingsblumen erfreuen kannst.

Ganz liebe Grüße - mit heilendem, aber noch humpelndem Bein - Lukina

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea, bin begeistert von Deinem Elan- erinnert mich an meine zeit vor meiner Krankheit, die ich im warsten Sinne überlebt habe. Durch meine Krankheit komme ich nicht mehr viel unter Leute darum stöber ich im Netz.
liebe Grüsse Edeltraut
edelt@freenet.de