Mittwoch, 27. Januar 2010

Von der Spezies Mensch, seiner Resozialisierung und anderem Unfug

Sonderbar, wirklich sonderbar!! Die Spezies "MENSCH" ist unberechenbar....andere Galaxien kommen nur darum nicht auf unseren blauen Planeten, weil sie schon von Weitem den ekelhaften Gestank von Macht, Geld, Korruption, Gier, Egoismus und Ignoranz riechen können....widerlich!!!! So gibt das nie was mit den Marsmännchen, die machen eine komplette Raumschiffvollbremsung und suchen das Weite.......


Ein ohnehin schon völlig verarmtes Land wird von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht, 150000 Menschen verlieren ihr Leben, Millionen sind obdachlos, auf der Flucht, verletzt, hungern .....und trotzdem werden dort Kinder aus Krankenhäusern entführt und zu Geld gemacht!

Herr Westerwelle will die Taliban resozialisieren!

Diesen Menschen solle "eine wirtschaftliche und soziale Perspektive für sich und ihre Familien" geboten werden, fordert der deutsche Außenminister. "Dafür werden wir auch zusätzliches Geld in die Hand nehmen."

Klasse Herr Westerwelle, richtig gute Idee, findet auch meine Freundin, die, seit ihrer Jugend chronisch krank und leider auch alleinstehende Mutter, seit einiger Zeit Arbeitslosengeld II beziehen muss, aber seit vielen Jahren für nach Abzug verbleibenden 160 Euronen 4 Tage die Woche in einem Lager arbeitet, damit sie  außer Nudeln und Reis auch was Gesundes im Kühlschrank hat. Und...seit die Tochter jetzt Gott sei Dank eine schöne Ausbildungsstelle gefunden hat, zahlt die ARGE keine Miete mehr für das Kind..... dass sie ihre 230 Euro  nicht mehr kriegt ist ja ok, hat sie ja jetzt an Ausbildungsvergütung, aber Miete zu streichen......sie ist nicht die Untermieterin ihrer Mutter, es ist ihr Zuhause!!!!!Ich könnte echt kotzen, Herr Westerwelle!! Aber bitte, finanzieren Sie gerne terroristische Zellen auf dem Weg zur "IchwerdjetzteinbessererMensch-Verarsche" mit deutschen Steuergeldern -  wir haben schließlich im eigenen Land überhaupt keine Probleme, keine Kinderarmut, keine Arbeitslosigkeit, keine Jugendkriminalität wegen Perspektivlosigkeit, nee..haben wir ja alles nicht im schönen reichen Deutschland......hätte ich doch besser meine Haitispende wenigstens hälftig auf das Konto für "Rettung der Taliban" nach Afghanistan überweisen sollen, oder? Die lachen sich ja über uns kaputt da drüben in den Camps, die Kämpfer Allahs, die die Weltherrschaft anstreben, wenn sie Tante Guidos Äußerungen lesen! Buddeln sicher schon neue Löcher für neue Waffen von  deutschem Geld....


Pädophile werden trotz eindringlicher gutachterlicher Warnung aus der Haft entlassen  und nicht in die empfohlene Sicherungsverwahrung überführt.......und vergewaltigen prompt wieder mehrere kleine Mädchen. Oh Mann, das macht mich so wütend, dass es mir fast die Luft zum Atmen nimmt. Die Erledigung dieses Problems würd ich sogar sofort als 400 Euro-Job übernehmen, ach, was sag ich: ehrenamtlich!!! Und da sprech ich nicht über Sicherungsverwahrung, oh Mann, das kann ich gar nicht niederschreiben ohne dass ich abgeholt und eingesperrt werde.....


 Das Deutsche Grundgesetz

Artikel 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden. 

Das gilt aber auch für Kinderf***er und hieraus ergibt sich ein Anspruch des verurteilten Straftäters auf Resozialisierung. Resozialisierung......würg, bin ganz grün im Gesicht!

Ihr seht schon , ich bin als Bürger dieses Landes  heut einigermaßen stinkig, lebe ich doch in einem Deutschland, in dem so viele Dinge geschehen, die ich zu 100% ablehne....und keinen der gewählten Volksvertreter interessiert es. Kein Wunder, dass kein Mensch mehr wählen geht, armes reiches Germany.

Im Hause Wollwelt war diese Woche der Rematerialisierung.

In meiner Küche hängt über der Arbeitsplatte ein Regal mit den Dingen, die die Welt so braucht oder auch nicht. Zu den "braucht" gehört z.B. die komplette Espressoausrüstung, die Gesundheitsecke mit den Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die Herrn und Frau Wollwelt noch ein langes Reise- und Liebesleben ermöglichen sollen....ha, der war gut...und unter anderem eine haushaltsgrößenübliche rote Flasche mit Löschschaum, falls ich beim Kochen mal versehentlich einen Großbrand in der Küche verursache (kann, muss aber nicht!) Und jetzt kommen wir zur Rematerialisierung:


Wenn jetzt diese Flasche, die direkt neben den Kochbüchern residiert, vom Unglücksbuch "Leckere Aufläufe für den kleinen Haushalt" von seinem angestammten Platz durch einen kurzen aber heftigen Kick vertrieben wird, auf die Keramiktassen aus der Nachbarschaft fällt, diese der Erdanziehungskraft folgen und genau die Thermoskanne treffen, die dann ihrerseits meine Lieblingsteekanne aus feinem chinesichen Porzellan zerdeppert, die friedlich auf dem Glasstövchen ruht und auf seine Befüllung wartet.......ja dann ist so viel Material "geret", dass es für mehrere Jahre reicht.
Ich sags doch, die Erde brodelt...das fängt schon in meiner Küche an!!!!


Wolltechnisch hab ich auch eine Rematerialisierung durchgeführt, nein, deligiert, denn das ausführende Organ sind meine geliebten Altersterroristen, die ich mit diesem Auftrag eine Woche zu beschäftigen wusste. Ressourcen nutzen - das A und O in der Altenpflege- praktisch angewendet bei meinen Eltern.
Strickstücke, die dann doch nicht getragen wurden, weil sie nicht durch die Wollweltsche Tragequalitätskontrolle gekommen sind, haben die Beiden schön wieder geribbelt. Gestöhnt wurde ja schon ein wenig, denn was ich einmal zusammen gefügt habe, kann der Mensch kaum scheiden, aber....sie haben es geschafft und sind ganz selig, dass sie etwas für mich tun konnten.




Es ist noch eine Jacke in Ribbelarbeit und dabei springen fast 600 Gramm Toccata raus. Die blaue lange Jacke ist mir einfach zu schwer und auch zu groß, ich hab sie noch nie angezogen obwohl ich Blau doch so liebe. Ich mach mir für den Frühling eine neue, denn die Toccata ist mein absolutes Lieblingsbaumwollgarn.



Ein Paar Auftragsocken ist  fertig und dieses tolle Garn kann ich nur empfehlen, läuft wie von selbst und die Farben sind klasse. Es ist ein Sockengarn von Online, Supersocke 100, Highland color.

Loch Ness





Pro Nadel - 16 Maschen
aufteilen in 4 rechts,2 links, 4 rechts, 2 links, 4 rechts
In jeder 6. Runde die mittleren 4 rechts 2/2 verzopfen.





Ich stricke ja gerne mit Zöpfen, ist nicht langweilig und ich kann mir die elende Reihenzählerei sparen, um 2 identisch große Socken zu haben.


Erkenntnis der Woche:


„Wenn wir uns überall einmischen wollen, wo himmelschreiendes Unrecht geschieht, dann riskieren wir den Dritten Weltkrieg.”

Helmut Schmidt (*1918), dt. Politiker (SPD), 1974-82 Bundeskanzler 

Wir haben hier zur Zeit ein paar Mitstrickerinnen mit großen Sorgen unter uns. Euch schicke ich Sonnenstrahlen und Geduld für die nächsten Wochen und das feste Versprechen, dass das Licht bald wieder leuchtet.

Bis nächste Woche

Eure Andrea, dann auch wieder sanfter....und schon fast 2 Kilo leichter! 

Kommentare:

Lunacy hat gesagt…

Guten Morgen Frau Wollwelt, da haben Sie sich ja mal richtig Luft verschafft heute Morgen. Ja, die Welt ist schon ungerecht. Das sieht man immer und immer wieder und ich gebe dir vollkommen Recht...und halte auch gar nichts von den Plänen von Tante Guido. Die Idee mit der kleinen roten Flasche in der Küche, oder überhaupt in der Wohnung ist gut, sehe ich doch fast täglich, was passieren kann im Falle eines Falles.(arbeite in einer Brand-u.Wasserschadensanierungsfirma). Früher hatte ich sogar in meinem 1.Auto einen Feuerlöscher.*lach*.War eigentlich auch eine gute Idee von meinem Pa.Ich werde das mal hier zu Hause anregen. ;-)
Die Aktion mit dem Ribbelmonster ist ja praktisch. Platz für Neues und gleich wieder den Stash gefüllt. ;-)Die Loch Ness Socken sind echt klasse. Sehen richtig schick aus.
Die gesandten Sonnenstrahlen und die Geduld nehme ich auch gerne in Empfang, kann ich auch sehr gut gebrauchen. Ein Licht am Ende des Tunnels...das wäre schön.
Ich wünsche dir eine schöne Woche.
LG
Anja

Regina Regenbogen hat gesagt…

Diese schwere Kost auf nüchternen Magen. Aber Recht hast du.

Was hast du da denn alles ribbeln lassen?

2 kg - super, bin stolz auf dich. Bei mir geht es auch langsam wieder abwärts.

LG
Reginsche

KB Design hat gesagt…

Uiiii, liebe Andrea

Meine Bewunderung zu Deinen Worten.... mehr nicht!

Auch bei mir sind es fast 2 kg weniger (nicht Wolle..!)
Liebe Güsse, Brigitte

strickliese-kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,

mich kann so etwas auch maßlos aufregen. Vor einiger Zeit kam der Campino (den kennste doch, gell?) in die Bildzeitung unter die Rubrik Verlierer der Woche (kennste erst Recht), weil er öffentlich gesagt haben soll, dass er sich für den Westerwelle in seiner Funktion als Außenminister schämt. Nun muss wohl die ganze Nation gleich mit hinein in diese Sparte. Ich finde es einfach nur peinlich und zudem gefährlich was der da abzieht.
"Du mir geben viele Rechte, ich zerstören westliches Welt." Arrrrhhhhggg! Geht's bekloppter?
Die Probleme Deiner Freundin kenne ich selber nur zu gut. Hier oben im Norden gehen Arbeitsplätze reihenweise den Bach runter, angefangen mit dem Abzug der Bundeswehr bishin zur Schließung von Hertie ist hier alles vertreten, was einer Gesellschaft die Kohle entzieht. Mir wurde das Bafög für meine Tochter voll angerechnet. Eigentlich soll davon ja der Mehrbedarf gedeckt werden, den die Ausbildung verursacht. Nun kauft sie sich ihr Mittagessen selbst, weil man von Luft im Portemonnaie bekanntlich schlecht einkaufen kann. Könnte ja verstehen, wenn einem die Hälfte abgezogen würde, aber gleich alles? Wozu dann eine Förderung?
Wahrscheinlich reicht mein Horizont nicht aus, um das zu begreifen!;-)

Viele liebe Grüße sendet Dir Inken

Heike hat gesagt…

Wie recht du doch hast!
Und welch ein Talent, das auch auf den Punkt zu bringen -Danke!

Hab einen schönen Tag!

LG Heike

Lee-Ann hat gesagt…

hallo liebe andrea....huch da ist wer aber ganz schön sauer...bei uns ist das ganze system anders, aber auch nicht besser....ich war ja lange genug alleine mit meiner tochter...ich habe nie hilfe angefordet...die gründe schreibe ich lieber nicht öffentlich....einfach wars nicht, aber so hat jeder sein rücksäckchen mit den sorgen drin. mir gehts aber heute sehr viel besser.....
heeee eine neue jacke..tolle idee und die farben deiner wolle sind richtig toll. Ich stricke auch gerade mit zopf...und muss immer wieder ribbeln...grrrrr...macht aber spass (wenns vorwärts geht)
so meine liebe...bis nächste woche und hee du 2kg leichtere andrea...weiter so....
ciao ciao lee-ann

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich bin ganz genau deiner Meinung. Deutschland unterstützt im Ausland alles und jeden, wobei ich einiges auch gut finde, wie in der Erdbebenregion, aber unsere eigenen Leute leben in Armut. Ich könnte mich über diese Politik tierisch darüber aufregen und du hast mir direkt aus dem Herzen gesprochen.
Die Maschenmakierer sind heute auch angekommen und ich bin soooooooooooo froh alle genommen zu haben, sie sind traumhaft schön. vielen, vielen Dank.
Die aufgerippelte Wolle sieht schön aus, aber was hast du denn rippeln lassen, neugierig ich bin, grins.
Liebe Grüße
Bettina

.BitterSüss. hat gesagt…

hej Andrea,
ich verstehe deine Wut .. leider nur zu gut.
Schön, dass du diesem Gefühl Ausdruck verleihst.. zu viele schlucken nur und nehmen die Ungerechtigkeiten hin, die und im eigenen Land widerfahren, während die Sorge unserer "Volksvertreter" dem Wohlergehen Fremder und minderwerteigen Gestalten gilt.

weiter so..lass dich nicht stumm machen
liebe Grüsse Katharina

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
ich bin stille Leserin Deines Blogs.
Du sprichst mir aus dem Herzen mit
Herrn Westerwelle. Der hat ganz schönes Geltungsbedürfnis. Ich habe
ihn nicht gewählt. Hoffentlich merkt
da Volk sich das. Ich finde auch in
unserem Land gibt es genug Elend und
man muß nicht Mio. für solche Zwecke
rausschleudern.
Ich bewundere auch Deine schönen
Stricksachen, kann man bei Dir auch
was bestellen?
l.G. Annegret

minic hat gesagt…

Ach, liebe Andrea, du hast ja so Recht! Ist es denn so schwer, ein Land gerecht zu regieren? Es gibt soviel Unrecht, das ist eine Schande.
Wie ich sehe, hast du ein neues Frühlingsprojekt geplant, bin schon neugierig!
Danke vielmals für die Sonnenstrahlen, die tun sehr gut.
Liebe Grüße von Antje, die sich beim Abnehmen gerne anstecken läßt

Angelika hat gesagt…

Ja, Ja, Ja ......du bringst es auf den Punkt!

Ich mag schon gar keine zeitung lesen, keine Nachrichten mehr hören...
leider hilft "Kopf in den Sand" auch nicht wirklich!
Wieviel von dem, was unsere Politiker und Manager so verzapfen, halten wir noch aus?
Wo ist da uch nur ein kleines Fünkchen Menschlichkeit versteckt?
Schlimm! Ganz schlimm!!!!!!!

Ich krieg leider die Kurve zum Rest deiner Kolumne nicht....

also liebe Grüße bis nächste Woche..

Stichelbiene hat gesagt…

Hallo Frau Wollwelt,

hätte ich um ein Haar die Kolumne verpaßt. Wäre schade gewesen.

Sehr gut auf den Punkt gebracht.

LG Birgitt