Mittwoch, 27. Mai 2009

Von der wunderbaren Welt der Andrelie

oder: Weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.......


So, noch 4 Tage arbeiten und mehr als 3 Wochen Urlaubsvertretung sind geschafft. Und ab nächster Woche Mittwoch freue ich mich wirklich wieder auf meinen geregelten Tagesablauf, in dem ich zwar keinem Job nachgehe, aber trotzdem üüüüberhaupt nicht über Langeweile klagen kann.
Und weil ich ein überaus fleißiges Mädchen war, fielen die Belohnungen ein wenig großzügiger aus. Ich fang dann mal an:

Samstag hab ich mir auf dem Markt 20!!! Pfingstrosen gekauft und diese betören uns und die ganze Wohnung seither mit ihrem süßlichen Duft.....manchmal schon zuviel, dann müssen sie aus dem Zimmer, sonst gibts Kopfschmerzen.

Ich hab dann auch mal schuhmässig aufgerüstet, denn aus einem Paar sind 5 geworden, ich hoffe da auf euer feminines Verständnis, aber es musste unbedingt in mehreren Farben was neues an meine Hobbitfüße in der zarten Größe 40.
Wir Frauen kaufen ja ncht einfach nur Schuhe, wir kaufen Slipper, Stiefel, Ballerinas, Sabots, Mokkassins, Highheels oder Stilettos...nicht wahr!
Früher, vor meiner Erkrankung und in meinem Job als Chefarztsekretärin, lief ich den ganzen Tag auf wenigstens 8, aber meistens 10 cm hohen Mörderhighheels durch die Klinikgänge, jahrelang. Heute, in dem ich ja auch in einem wartungsintensiveren Alter bin und lieber gemütlich durch die Gegend talpe, sind die Absätze humaner und meistens sogar ganz flach. Da ja wenigsten Antje und Regina jetzt wieder "zeigen" rufen, ok....hier sind sie.

Schwarze Sandaletten mit 4 cm Absatz , die höchsten in meinem Schrank!

Blaue Sandaletten für den ganz normalen Alltag, übrigens urgemütlich. Die weiße Sohle ist zwar eigentlich nix für mich, denn die wird ja immer so schnell dreckig (außer ich würde 10x täglich meine Füße waschen) und meine Deoeinmaleinlagen rutschen ja bei offenen Schuhen immer so blöd rum, aber trotzdem mussten sie mit, denn man geht darin wie auf Wölkchen und das ist Kaufargument genug.

FlipFlops, ohne die gibts keinen Sommer bei Frau Wollwelt! Ich kann damit laufen bis in den Senegal, finde sie urbequem und verbringe eigentlich Frühling, Sommer und Herbst in ihnen. Meine Lieblingsflipflops sind von Esprit, aber sie sind mittlerweile so schief gelaufen, dass wir uns schweren Herzens trennen mussten.....ich wollte ja auch kein Hinkebein riskieren, sieht ja irgendwie blöd aus.....lach. Ok,ok, wenig hab ich nicht davon, aber keine weißen!

Dunkelblaue klassische Schuhe aus superweichem Leder, innen und aussen. Den hab ich für offiziellere Termine gekauft, kann ja nicht überall in FlipFlpos erscheinen...leider! Sie haben eine Luftpolstersohle, sowas von fluffig beim Laufen. Und runtergesetzt waren sie auch schon.... also alles halb so schlimm Männer und außerdem sag ich da nur: BAUMARKT!!!! Noch Fragen???

Lila, der letzte Versuch??? Oooch nö, die passen nur so klasse zu meiner Lieblingstunika, da durften sie bei mir einziehen. Auch ein feines Schühchen und super bequem. passen auch schön zu meinem neuen Strickjäckchen, das ich auf den Nadeln habe, denn sie sind in einem klasse blaulila. Schuhe in Blautönen bekommt man selten, da kann ich dann leider nicht wiederstehen.

Schuhkauf find ich klasse und ich weiß auch genau warum:

Man muss sich nicht lange in einer Kabine umziehen, erspart sich den Frust vor dem Kabinenspiegel. Man kennt genau seine Größe, denn ob 38 oder 42 oder was auch immer, die Schuhgröße bleibt! Schuhe lassen einen nicht fett aussehen und außerdem rufen sie einen immer so nett: Nimm mich doch bitte miiihit!!! Kennt doch jeder, diese Bettelei, nicht wahr nicht?

So Mädels, und jetzt mal zum Handarbeitsteil.

Einige Reihen, aber nicht viele, sind in der letzten Woche genadelt worden und zwar am Kuschel 2 und am Jäckchen. Hier hängen die zwei friedlich an meinem Bücherschrank und harren der Dinge, die da kommen......Dieses 2. Kuschel ist die ideale Resteverwertung für meine ganzen wollereyreste. Sollte jemand für seine Thuja-Lea - Undsoweitereste eine klasse Idee brauchen: strickt euch ein Kuscheltuch daraus...oder schickt die Reste Frau Wollwelt, ich nehm sie echt gerne.....fürs 3. Kuschel...lach.



Über die Hälfte des Körpers ist jetzt geschafft........ und passt auch noch...grins!


Und das Muster, das ich mir ausgedacht habe, gefällt mir gut. Dabei strickt man aus jeder 6. Masche 7 heraus, die dann in den nächsten Reihen wieder abgenommen werden.

Ab nächste Woche Mittwoch wird hier wohl Dauernebel von heiß gelaufenen glühenden Nadeln an der Tagesordnung sein, denn dann kann ich wieder stricken bis der Arzt kommt und meine Jacke fertigstellen.

Erkenntnis der Woche:

Glück.........Die Eigenschaften zu haben, die die Zeit verlangt.


Henry Ford (1863-1947), amerik. Großindustrieller

So, das wars mal wieder für heute, ich wünsche euch allen eine wunderschöne Pfingstwoche mit herrlichem Wetter. Wir sind zum Grillen eingeladen und darauf freu ich mich riesig, das 1. Grillen in 2009. Und meine Mama hat Geburtstag und da wird es eine leckere Kaffeetafel geben. Und wenn ich mir noch eine Belohnung gönnen möchte, tja, dann nehm ich eben wieder Schuhe, denn meinen Füßen ist es ja egal, wenn meine Hüften von den ganzen Leckereien ächzen...lach.

Liebe Grüße an alle

Eure Andrea

Mittwoch, 13. Mai 2009

Von frustigen Brüllaffen und kunterbunten Mandalas

Heute gibt es nur eine kurze Meldung von der Westfront, denn ich arbeite.

Seit Montag für 3 Wochen mach ich die Urlaubsvertretung für meine Kollegin und damit bleibt nicht viel Zeit für mich privat. So ein Tag in der Kanzlei bis 17 Uhr und dann noch Einkauf und Haushalt.....da fall ich abends um wie ne Fliege und schlafe wie ein Stein......ohne eine Masche gestrickt zu haben. Und zuhause mag ich dann ehrlich gesagt weder telefonieren noch den PC anschmeißen...hab ich ja den ganzen Tag schon vor der Nase gehabt. Aber....noch ein paar Tage, dann bin ich auch wieder in diesem Arbeitsrhythmus und falle nicht mehr allabendlich in Totenstarre.

Gleich Montagmorgen... das 1. Telefonat war schon klasse!! Mandanten meinen ja immer, sie müssten ihren ganzen Frust dem Erstbesten ins Ohr brüllen, den sie an die Muschel kriegen....irgendwie wie ein menschlicher Blitzableiter. Meine Güte, welches Glück, dass ich so gut geerdet bin und mich sowas selten aufregen kann. Und ehrlich gesagt, wenns nicht mehr geht, dann leg ich auch auf mit dem Hinweis, man könne mich ja wieder anrufen, wenn man sich beruhigt hat. Kommt nicht oft vor, aber bisher hats immer zu einem 2. sachlichen Gespräch gereicht. Auch nutzt es ja gar nichts, wenn man mir bis ins Detail den Grund des Übels erzählen möchte....die Bitte um einen Termin reicht da ja vollends, denn ich hab ja nicht Semester über Semester auf der Uni Jura gebüffelt.....das war doch mein Chef , Leute!!!! Also muss ich auch da mal vorsichtig den Redefluss unterbrechen und einfach nur terminieren..na also, geht doch und hat auch gar nicht weh getan!

Damit ihr aber diese Woche trotzdem was zu lesen habt, gibts mal wieder ein Gedicht von meinem Heinz:

Und einen klasse Artikel hab ich auch noch gefunden, ihn müsst ihr wie alle Bilder anklicken zum Vergrößern. Und zum letzten Satz: Tja, ich habs mir ja schon immer gedacht, ohne uns sind die Kerle eben nix......lach...nicht mal die Borstenwürmermännchen!
Aber so ein wenig kann ich im Handarbeitsteil doch zeigen:



Ihn hat mit Lucia verliehen und wie immer sage ich mit stolz geschwellter Brust: DANKESCHÖN!

Und dann hab ich auch noch gewonnen, eines der blog-candys von Ina, nämlich die Holzstricknadeln Nr 17, wie klasse ist das denn?!?!
Gestrickt wird hier gerade mein Jäckchen "Vergißmeinnicht", ein leichtes Sommerteil für meinereiner. Es wird ein RVO, also ein Raglan von oben. Das Foto zeigt die ersten 100 Gramm Doppio in einer bestellten Veilchen-Vergißmeinnicht-Färbung, die Dagmar genau nach meinen Wünschen hinbekommen hat. Klasse!


Genadelt wird auf NS 3 und ich bin sehr zufrieden. Wie es dann weitergeht...ich lass mich überraschen,denn ich hab mir zwar ein schönes Muster ausgesucht, aber es gibt auch noch ein paar nette Alternativen.......mal sehen, wie ich mich entscheide! Übrigens ein Tipp von mir:Hiermit gehts ganz einfach..........
600 Gramm hab ich mir färben lassen, das wird dann wohl reichen.
Und dann hab ich mir noch ein Sockenmandala gepackt. Je nach Laune wird die passende Farbe zu Socken verstrickt..emotional knitting...das Ganze ein Riesenauftrag zum Herbst, ich hab also alle Zeit der Welt!



Erkenntnis der Woche:


Ein vernünftiger Mensch erholt sich bei einer Arbeit von der anderen.
(Helmuth von Moltke (1800-91), preuß. Feldherr)


Also Mädels, ich wünsche euch eine schöne Woche...tut nichts, was ich nicht auch machen würde!!


Eure Andrea

Donnerstag, 7. Mai 2009

Das gibts doch nicht!!!

Hilfe, ich weiß nicht mehr weiter!!!
Seit über 1 Woche kann ich kein blog von myblog öffnen, keine feeds werden aktualisiert, ich komm nirgendwo rein.
Liebe myblogger......ich wüde schon gerne lesen und kommentieren, aber es geht nicht. Auch nicht über den Umweg die Links auf anderen blog, nicht über ravelry........nix passiert.
Hab alles probiert, firewall ausgestellt, Virenscanner aktualisiert, fettes update laufen lassen......ich komm nicht mehr rein......weder von meinem Laptop noch von Klaus PC!!!! Ist natürlich eine Leitung.........ich hab ja WLAN
Hat da vielleicht irgendjemand einen Dunst, warum ich nicht in myblog komme, sonst kann ich alles öffnen.......ich bin der Verzweiflung nahe!!!!
Zuerst dachte ich, es liegt an myblog, aber alle anderen können wohl ohne Probleme auf die Seiten.....nur ich nicht...heul......bin mit meinem Latein am Ende!!!
Bitte rettet heute mich...kostet auch kein Geld.....lach.
Andrea

Mittwoch, 6. Mai 2009

Von allem, was gut tut...und Geld kostet!!!

Jeder hat ja so seine Geheimnisse, was einem so richtig gut tut!!

Ich will sie aber wissen....eure kleinen Geheimnisse, darum müsst ihr mir sie heute einfach mal verraten! Und ich meine auch tatsächlich so rein materialistische Dinge...also outet euch ruhig als manchmal ein wenig dekadent mit einem leichten Hauch zum Luxus...heute dürft ihr, müsst ihr sogar. Erzählt mir, was ihr euch kauft, weil es euch gut tut!!! Wir alle sparen und haushalten bewußt, weil das Leben ja nicht gerade kostengünstig ist, aber wir sollten uns auch alle mal was gönnen, weil auch das zur Lebensqualität gehört. Die Möglichkeiten sind verschieden, die Wünsche sind es ebenfalls und falls ihr mögt, heute seid ihr alle mal meine Rechercheopfer.

Ich weiß doch genau, wie viele emotionale Kleinigkeiten euer Herz erfreuen, ich kann es immer in euren blogs lesen. Das Lächeln eines Kindes, eine blühende Pflanze im Garten, ein nettes Wort zur rechten Zeit, ein gelungenes Strickwerk....all das tut gut und erfüllt uns mit tiefer Dankbarkeit.

Aber wir alle kriegen Geld in die Fingerchen und wollen es auch ausgeben, und glaubt mir Mädels, wir müssen sogar. Oder will es eine von euch etwa schuld sein, wenn dieses Land zusammenbricht. Nee ne, das will dann mal wieder keiner gewesen sein......also, jetzt mal schön raus mit der Paula........

Eure Beiträge zur Rettung der Weltwirtschaft könnt ihr in euren blogs niederschreiben und mir kurz Bescheid geben, dann werde ich eure Tipps und Tricks unter dieser Kolumne verlinken.

Ihr könnt sie natürlich auch ins Kommentarfeld schreiben, dann kann man sie ja auch abrufen.

Oder ihr schreibt sie mir als email, dann werde ich sie hier noch veröffentlichen.

Übernächste Woche werde ich dann mal einen repräsentativen Querschnitt unserer "Wohlfühllisten", die für Geld zu haben sind, veröffentlichen und dann wolln wir doch mal sehen, ob wir das nicht hinkriegen mit der Rettung aus der Krise. Ich freu mich schon....... und bin gespannt auf Gemeinsamkeiten und Überraschungen.


Ich werde selbstverständlich den Anfang machen......gehört sich ja wohl so für eine oberneugierige Hobbykolumnistin.

Frau wäre ja nicht Frau, wenn da nicht einiges im Badezimmerregal stände, das unter den Begriff Luxus fallen würde. Wenn man sich aber wie ich seit der Kindheit mit dieser blöden Neurodermitis mehr oder weniger arg rumschlagen muss, dann ist es wie ein 6er im Lotto, wenn man endlich ein Produkt findet, dass man vertagen kann und es einem auch noch gut tut.Also gibts jetzt mal einige dieser ""Aus alt macht neu" Produkte....unschlagbar und alle mehr oder weniger durch Zufall, Werbung oder den Rat einer anderen Frau entdeckt.



EsteeLauder Advances night repair- sündhaft teure 90 Euro kostet die Flasche!! Aber sie tut meiner Haut sooo gut. 1 Jahr komm ich damit aus, also etwas über 7 Euro im Monat......ein kleiner Luxus mit großer Wirkung! Probe geschenkt bekommen und zack...am Haken.Und die letzte Flasche gabs sogar zum Geburtstag von meinen Freundinnen.



VichyNeovadiol - schleckschleckschleck machen sie da, meine Falten und ziehen sich zufrieden zurück...manche sind gar nicht mehr zu Muttern nach Hause gekommen. Ok, ok, ich hab noch mit ein paar zusätzlichen Kilos nachgeholfen, aber der Zweck heiligt doch die Mittel, oder?!?! Tipp von einer Freundin.....klasse Tipp und klasse Freundin.


Lancome Amplicils - meine Wimperntusche. Ihr kennt das sicher auch, das dauert, bis man eine Tusche hat, die den eigenen Ansprüchen entspricht. Ich benutze sie schon seit Jahren und jeder Versuch, eine günstiger zu probieren, endete im Schminktäschen der Töchter meiner Freundin. Nö, diese muss es sein und aus die Maus. Ein Geburtstagsgeschenk vor Jahren...und zack... hängengeblieben.



Artdeco Concealer - brauch ich auch schon seit Jahren, damit man mir meine durchstrickten Nächte nicht so ansieht. Zufallskauf ....und seither strahlen sie, die Äuglein!



Artdeco Bronzing Puder - irgendwie brauch ich alles schon seit Jahren, ihn hier auch. Und egal wie Scheiße es mir ging nach meiner Krebserkrankung und den anderen Katastrophen....ich wollte auf keinen Fall, dass man es mir ansieht und darum täglich dieser Hauch von Sommerfrische. Hat auch fast immer hingehauen.......

Tja, das ist also der gesparte Schönheitschirurg von Frau Wollwelt, mehr hab ich nicht. Kein Lippenstift, nur Bepanthen Nasen und Augensalbe fürs Kussmündchen, kein make-up, Rouge oder Lidschatten.


Ach, da fällt mir ein, hab ich euch noch gar nicht erzählt!! Im April war wieder Krebsnachsorge und meine Ärztin hat gesagt, ich darf mich jetzt nach 5 Jahren gesund schimpfen....na, das ist doch mal eine gute Nachricht. Und das bleibt auch so......habs im Universum so bestellt!!!!


So weiter jetzt mit den Geheimnissen....also, ich geh überhaupt nicht gerne essen. Wenn ich die Preise sehe und das, was ich dann vor die Nase gesetzt bekomme, nee, dann schmeckts mir nicht mehr. Und irgendwie ist mir auch immer alles nicht heiß genug oder überwürzt oder ich könnte mit dem Stück Rind auf meinem Teller auch die gegenüberliegende Scheibe locker einschlagen und diesen ganzen Spaß auch noch für schlappe! 28 Euro. Nö, da gönn ich mir doch lieber ein Fläschken von diesem 25* Aceto Balsamico von Patrizia und pimpe damit über Monate meinen Büffelmozarella und die aromatischen Tomaten, die jetzt bald kommen. Tja...aber es gibt auch eine einzige Ausnahme :


Ein knuspriges Hähnchen aus der Pommbude mit Frittchen, der Gockel nochmal kurz frittiert und extra scharf gewürzt, heiß und fettig, Pömmchen mit viel Salz, aber keine Majo! Mmmhhh, lecker und tut meiner Seele sowas von gut.....meinem Magen eher weniger, aber der muss da eben ab und an mal durch.


So, weiter gehts:


Sonne, blauer Himmel, Wärme......und unser vollgetanktes Cabrio und dann ab an den Rhein, in die Eifel, an den Niederhein, zum Nürnburgring oder ans Meer. Ich liebe es....ich genieße jeden Liter teuren Sprit, den wir vergurken. Diese Weite für die Augen, dieser Wind fürs Haar, diese Gerüche für die Nase....unheimlich schön so zu cruisen. Lecker Picknik im Kofferraum und irgendwo im Grünen sitzen und ein heißes Tässchen Kaffee genießen. So ein Sonntag tut soooooo gut!!!


Schmuck - tja, das ist nicht so mein Thema. Ich trage eigentlich nur Ohrringe, die aber immer und überall, ohne bin ich nie. Ich hab sie in allen Farben, Formen, Längen, Materialien....ich mag eben Ohrringe. Aber einen Neuzuwachs gibts da jetzt schon - ich hab mir ein Magnetarmband gekauft. Tipp der Fußpflege meiner Eltern wegen meiner Schmerzen in den Handgelenken und was soll ich sagen: Was gut tut, tut gut und die Schmerzen sind weg. Ist mir doch wurscht, ob die Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist, mein Armband schickt jedenfalls Nachricht an mein Gehirn: Schmerz lass nach, du bist jetzt kupferumzingelt. Und da fällt mir gerade auf: mein Knie sagt auch keinen Mucks mehr...steht wohl auch auf Magnetismus.

Schnell noch ein Foto von meiner neusten Errungenschaft in puncto Ohrringe, ich hab sie bei Suza gekauft, da müsst ihr unbedingt mal stöbern gehen.....lauter kleine feine wunderbare Dinge gibts dort.



Tja, da muss ich dann ja wohl meine Hobbys erwähnen...die kosten ja so richtig viel Kohle, das kennt ihr ja alle. Aber.......das tut ja nicht nur gut, sondern ist ja schon eine lebensrettende therapeutische Maßnahme, nicht?!?!? Im Grunde sind jetzt Perlenjedöns und Halbedelsteine, Swarowskischönheiten und Quetschperlen für 1000 Ohrringe hier und der Wollvorrat reicht auch noch 2 Jahre, aber.....mein Kopf ist ja immer so furchtbar kreativ, mein Wille ja immer so vernichtend schwach...ich kann da nix für, bin halt nur ein Mädchen und gehöre damit statistisch gesehen zum schwachen Geschlecht. Hallo Herr Zitron, lesen sie heut mit? Ich rette ihre Wirtschaft oft und immer wieder gerne...wollte ich nur mal erwähnen...lach!! Dafür muss die Mayerische Buchhandlung jetzt jemand von euch retten, Dagmar hat mir wenigstens 10 Kilo Krimis geschickt und die reichen , bis die Welt nicht mehr gerettet werden muss. Und meine Nichte sorgt jetzt für meine Hörbücher, denn sie macht eine Ausbildung im Buchhandel.




So, genug Geld ausgegeben........ und jetzt befriedigt ihr doch bitte mal meine Neugierde! Und keine Bescheidenheit meine Damen, man muss sich nämlich nicht schämen, wenn man sich beim Dauersparen mal eine Pause gönnt.




Und jetzt kommen die Strixseleien.

Da ich auf ein Päckchen mit einer bestellten Färbung von der wollerey gewartet habe, musste ich mir die Zeit mit ein paar Vorbereitungen für die Wintergeschäftssaison vertreiben.

Da wäre als 1. MAXIMA, gestrickt nach meiner Ronja-Anleitung. Lana Grossa Maxi, NS 8, 2 Knäuel, 100% watteweiche, aber dicke Docht-Schurwolle in einem Pflaume/grün/Grau-Mix. Klasse Farbe zur Jeansjacke.



Maxima

Dann noch EKATERINA, Stupen aus Woll Butt Sockengarn im Schaft und Kaschubo, einer Wolle/Seide/Kaschmirmischung aus der wollerey. NS 2,5, 20 cm Länge.



Ekaterina


Und dann noch ANASTASIA, Stulpen aus Regia Sockengarn im Schaft und einer Bouclemischung, NS 2,5, 20 cm Länge.

Anastasia





Und Ohrringe gibts auch wieder neue, ich kann gar nicht genug davon kriegen......



Giovanna



Giannina







Carmelina




Erkenntnis der Woche:





Prinzip der Marktwirtschaft: Tu mir was Gutes - tu ich dir was Gutes.

(Do something good for me and I'll do something good for you.)


(Walter Williams, amerik. Wirtschaftswissenschaftler)


In diesem Sinne...gönnt euch was Schönes Mädels und rettet dieses Land, zusammen sind wir stark. We can do it...und wie!!!!!!!

Bis nächste Woche

Eure Andrea




Für die Krisenvermeidungsliste:

(Zusammenfassung der Kommentare)


Ann: kauft gerne Stoffe, das ist aber ein wirkliches Geheimnis....bis eben...lach!

Inken: rettet Mc Donalds.....sie muss nicht kochen und die Kinder lieben es!

Antje: sie kauft ein Treibhaus für ihre stacheligen Schönheiten...jaaa, die habens echt gut bei ihr!

Birgit: kümmert sich um die hiesigen Cafés und Biergärten und ihr Herz gehört der Naturkosmetik von Weleda. Und wie wir ja alle genau wissen auch um diverse Porzellanmanufakturen...sehr löblich!!

Helga: engagiert sich schwer in den Woll-Bastel-Stoff-Läden rund um Bremen, unterstützt aber auch selbstlos die hiesigen Kaffeehäuser, aber Kuchen müssen sie haben, den sie nicht backen muss!

FrauStrickreich: kümmert sich rührend um die ostdeutschen hiesigen Schuhhandel und selbstlos, wie sie nun mal ist, auch gleich noch um die frische, handgemachte, ohne Tierversuche hergestellte, vegetarische und vegane Kosmetika von LUSH......wunderbares Zeug, hab ich bei ihr schon mal bestaunen können.

FrauWollich: sorgt schon seit 35 Jahren um die edlen Düfte der Frauen und hat sich die Rettung der Gattung der Parfümeure auf die Fahne geschrieben.....aber auch die Steinbrüche dieser Erde liegen ihr schwer am Herzen. Kaolin, Felsspat und Quarz fürs Porzellan und Edelsteine für ihre Energien sind es ja auch wirklich wert, gerettet zu werden.

Elke öffnet Herz und Geldbörse für die Lederwarenindustrie, aber auch für Lacke und Farben...nö, nicht für die Wände, für sich selbst....steht ihr gut, kann man immer auf ihren Fotos sehen.

Lucia spinnt jetzt total!!Mit ihrem neuen Spinnrad......und den ganzen anderen tollen Neuerrungenschaften sorgt sie wunderbar für ihr Seelenheil und etliche Industriezweige....lest selbst auf ihrem blog..lach. Hat sie wohl gerade auch bitter nötig...irgenwas läuft gerade nicht rund im Hause Strickwolke. Das wird schon wieder Lucia.......

Sandra ohne blog, tut so richtig was für ihre Gesundheit und sorgt so für die Rettung des Schuhunternehmens Think. Und weil soviel Vernunft ja wohl auch immer einen Gegenpol braucht, hilft sie auch noch völlig selbstlos der Autofirma Chrysler und Vater Staat, in dem sie sich ohne Abwrackprämie einen niegelnagelneuen Jeep bestellt hat. Vorbildlich, Sandra, wirklich vorbildlich...zwinker.

Antje: sie rettet Lieblingsläden, Lieblingsstraßen und Lieblingsläden....ist ein wahrer Rettungsanker. Belohnt wird sie mit Wohlfühlkleidung, Luxuswolle, Naturmöbeln und Bioprodukten...ja, wer Gutes tut, erntet auch Gutes...weiter so Antje.

Bettina ohne blog: tut ihr Menschenmögliches, um die wollerey zu unterstützen...lach...willkommen im Club der Edelgarnegolloms...unser aller "Schatz". Aber auch ART Schuhe stehen auf ihrer Liste der zu schützenden Lebewesen-ein Schuh kann schließlich wie eine Freundin sein!!! Und die Toastindustrie wird gerettet...nö, nicht Golden Toast...das hiesige Solarium....das tut ihr und ihren Knochen so richtig gut.Und schaut auch noch fech aus zu ihren weißen Lieblingsshirts mit Kapuze.

Ninifee: untertützt mit ganzer Kraft alle Sämereien Deutschlands und wühlt stets und ständig in ihren Anzuchttöpfen um feine bunte Pflänzchen zu ziehen.....da nützt der Nagellack, den sie sich auch noch manchmal leistet ja üüüüberhaupt nix.

Kirsten ohne blog: ihre ganze Kohle investiert sie in die Erhaltung der Luxusgarn und Buchbinderindustrie..ich seh schon....selbst Peru, Mecklenburg-Vorpommern und diese süßen spuckenden Alpacas werden vor dem wirtschaftlichen Blackout selbstlos und uneingeschränkt bewahrt.....Kisten, ich bin stolz auf dich!

Stefanie: das find ich ja klasse, dass die Schweiz die Bayrischen Motorenwerke gleich mal doppelt unterstützt!!! Und gleich dazu die Ölmultis...obwohl dies gar nicht nötig haben..lach. Aber die unterstützt Fam Wollwelt ja auch...was will man machen, irgendwie muss man ja von der Stelle kommen.

Kerstin: hat zwar fast überhaupt keine Zeit, sich um die Rettung der Wirtschaftswelt zu kümmern, schließlich hat sie auch ein eigenes Wirtschaftsunternehmen, aber in ihrer spärlichen Freizeit engagiert sie sich intensiv auf dem Sektor "Körperertüchtigung" und ich hoffe sehr, dass sie dabei auch was Nettes in der Hantelecke zu sehen bekommt...äugleinzwinker.

Veronika ohne blog:könnte sich eigentlich gleich um Kerstins Unternehmen kümmern, denn auch sie ist eine Anhängerin von schönen Garnen und Stoffen. Aber auch die Confiserie hat sie immer im Auge....besonders Pralinchentütenfüllereien werden gerettet.......eine wahre Jeanne d´Arc der Schokolade.

Gisela: unsere Quilterin gönnt sich viele Kleinigkeiten und kümmert sich damit um die Rettung einiger Geschäftssparten. Die Textilindustrie, der Buch-und Zeitschriftenversand, einige Weingüter und die hiesigen Bäckereien fallen dabei besonders ins Auge. Alles wird gerettet...ist ja wie bei Baywatch....ob sie auch so einen chicken roten Badeanzug hat?

Rina: rettet saisonal und regional..so lebensmitteltechnisch gesehen....das ist löblich. Aber auch "Alles, was Frau so braucht" ist vor unserer "Frau Robin Hood" nicht sicher...so rettungstechnisch gesehen! Sie könnte ja glatt meine Schwester sein...die gleichen Unterstützungsmuster...ich muss mal mit meinem kleinen Altersterroristen ein ernstes Wörchen sprechen..lach.
Anja ist auch dabei..beim Wirtschaftspimpen..lach, und auf die Taschenfirma Bree ist ihre Wahl gefallen und auch die Kostmetikindustrie erfährt ein paar Rettungsversuche. Ihr könnt es auf ihrem blog lesen.........
Colette gönnt sich den Luxus, beim Einkauf nicht auf die Preise zu achten, sie kauft was ihr gefällt und was ihr schmeckt und kümmert sich damit wohl breit gefächert um die Rettung der Nation,alles neben ihrem Ehrenamt, klasse! Und ihr Liebster mag slot-racing,was das ist....lest es auf ihrem blog!