Mittwoch, 3. Juni 2009

Vom schönen Nix und Suaheli

Ich melde mich heute zurück aus dem Ausflug ins Arbeitsleben, den ich mit einem guten Gefühl im Bauch und einem Säckchen voller Taler prima überstanden habe.
Das Wetter ist herrlich, alle kugelrund und kerngesund, die Laune bestens, seit langer langer Zeit mal endlich eine Ruhe in unserem Leben, die ich täglich genieße. Der Sommer kann kommen, ich bin bereit......
Nur eine Kolumne gibbet heut nicht, denn ich hab nix gestrickt, nix gekauft, nix gelesen, nix erwähnenswertes erlebt....... ich hab einfach mal nix zu erzählen. Ja, sowas gibts auch mal und ich nehm mir heute sozusagen "Kolumnenfrei". Dafür hab ich aber jetzt endlich mal wieder Zeit, bei euch mal nach dem Rechten zu sehen....

Erkenntnis der Woche:

Ein Mensch wird nicht lange leben, wenn er dreierlei nicht weiß:
was z u v i e l für ihn ist,
was z u w e n i g für ihn ist
und was g e n a u r i c h t i g für ihn ist.

Aus Ostafrika (Suaheli)

Also in diesem Sinne.....und bis nächsten Mittwoch
Eure Andrea

Kommentare:

ZiZi hat gesagt…

Das ist ja kaum zu glauben ... ANDREA hat nix zu sagen *bg*
Das passt aber ganz gut - ich habe nämlich auch nicht viel Zeit zum lesen!

In diesem Sinn - ich freu mich auf nächste Woche und hoffe, du kannst die Zeit weiterhin geniessen!

Liebe Grüsse - ZiZi

Regina Regenbogen hat gesagt…

Jetzt aber mal ran an die Nadeln.

Post ist unterwegs ;-)

LG
Reginsche

Ann hat gesagt…

huch andrea....so sympathisch...ich habe im moment auch 'nix' mit stricken und nähen...jedenfalls nicht viel!!
Herzliche grüsse zu dir
Ann

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Was ist denn heute hier los????
NIX!!!!!!!!!
Erhole dich gut.
Dann bis nächste Woche.
Bleib gesund und munter.
Liebe Grüsse
Lucia
Paul ist ein Baktus.....

strickliese-kreativ hat gesagt…

Da spring ich doch gleich mal mit auf den Zug. Diese Woche passiert bei mir nämlich auch nichts.
Bin von Dienstag bis Donnerstag eine von mehreren Projektleiterinnen einer Schulveranstaltung, Thema: Taschen nähen.
Dazu kann ich nur sagen: nie wieder!
Eine Handvoll pubertierender Jungendliche, die nichts können wollen, aber müssen, denen man fünf Mal die leichtesten Sachen ausführlich erklärt, und trotzdem nur dasitzen und genervt gucken, die einem das Material kackfrech vor die Nase pfeffern und sagen: "machen Sie das für mich, ich kann das nicht", weil es anscheinend über ihren Horizont geht, zwei einfache Stoffstückchen einander zu heften, rauben mir derzeit den (aller)letzten Nerv.
Da werden Bügeleisen auf dem Brett liegen gelassen, so dass einem beinahe die Bude abfackelt (oh, guten Morgen, Herr Direktor... jaaa, klappt alles wunderbar) und auf der Toilette heimlich geraucht.
Auf meine Motivationsversuche, wie schön es doch sei, etwas eigenes zu haben, wird gesagt: "Ich kauf lieber!" und nebenbei wird mein selbst mitgebrachtes, teures Material verhunzt, weil man mit den Stoffscheren der Schule allenfalls Stoff aufreißen kann.

Hilfe, hol mich da einer raus!!!

Ja, ein Mensch sollte wissen was zu viel für ihn ist.
Im nächsten Jahr krieche ich sofort unter den Tisch, sobald das Wort Projekttage erwähnt wird.

Viele liebe Grüße von Inken

Rina hat gesagt…

Frau Wollwelt hat nix zu sagen . Kaum zu glauben , aber wahr :-)
Geniesse die freie Zeit und gib deine Talerchen schön aus, damit du uns nächste Woche wieder etwas zu erzählen weisst....

Liebe Grüsse zu dir

Rina

Helga hat gesagt…

Na da bin ich aber platt. Du hast nichts zu sagen. Du bist doch hoffentlich nicht krank und hast die Schweigesucht.
L.G.
helga