Mittwoch, 10. Juni 2009

Vom Frieden mit Bobbelchen und Kaffee im Bett

So, da bin ich wieder... ausgeruht, entspannt, in alter Frische und zu neuen Taten bereit!!!!Ihr habt mich ganz schön amüsiert mit euren Kommentaren, aber ich hab mich auch wahnsinnig gefreut, denn wenn euch mein Blablabla gefehlt hat, scheint mein Mittwoch und meine Kolumne einen festen Platz in eurem Alltag inne zu haben......schön.



Und in dieser Woche muss ich mich auch aus gegebenem Anlass mal wieder um mein Bobbelchen kümmern, denn....er hat mich eingeladen. Ja, genau....mich.....gestern um genau 17.34 Uhr.....schaut er mich im Fernsehen etwas schüchtern an und sagt:


"Meine Traumhochzeit, seien Sie dabei!!"




Mensch du...gerne, aber...geht leider nicht!! Also, dass der Boris 16.000 Euro pro Nacht fürs Hotel für mich springen lassen würde, find ich ja klasse. Und dass bei der 200 Promis starken Hochzeitsgesellschaft die Damen in roter Robe erscheinen sollen und die Herren in weißem Smoking.....sieht sicher gut aus und so ein Traum in Rot würde ich mir ja auch noch schnell zulegen. Das Menue wird oberlecker, wäre 100%ig auch was für mich Schleckermäulchen dabei, ich könnte den roten Fummel ja ne Nummer größer nehmen..... aber leider leider....ich hab schon einen anderen Termin.



Ich könnte ja jetzt etwas zynisch "Beim nächsten Mal" sagen, aber das mache ich nicht, denn.......ich hab mir diesen RTL-Explosivbericht dann ganz angeschaut und finde dieses Pärchen wie für einander gemacht. Sie, ein entzückendes Powerpaketchen, spricht eine Mischung aus Englisch, Deutsch und Holländisch, quirlig, spontan und sehr sympathisch. Er, 10 Jahre älter, ruhiger, aber genauso sympathisch und angekommen bei ihr..sagt er selbst. Ich muss schon sagen, das gefällt mir, sehr sogar! Und sie gehen sehr lieb miteinander um, ja, auch das gefällt mir und darum hab ich jetzt meinen Frieden geschlossen mit meinem "rothaarigen Frettchen"....man höre und staune...lach. Diese Hochzeit im Fernsehen zu vermarkten ist zwar nicht so mein Ding, aber dieses Special hat meinen Boris&Lilly- Horizont positiv erweitert und Vorurteile baut man ja liebend gerne ab.


Ich bin auch wieder angekommen...in meiner inneren Mitte und in der Mitte unseres Ehebettes..lach.


Die ganze Woche hab ich mich morgens, nachdem der weltbeste Ehemann zur Arbeit war, nochmal schööööön gemütlich mit meinem Sockenstrickzeug und einem heißen Kaffee und schöner Musik wieder für ein Strixselstündchen ins gemütliche Bett verkrümelt und so die Tage gaaaaanz entspannt begonnen.



So sind dann auch schon mal 2 Singlesockendamen entstanden aus meinem kunterbunten Sockenmandalaprojekt aus diesen Doppiofarbwundern aus der wollerey.



Cherrybaby und Polly Plum




Unser Reginschen hat mich mit einem Paket überrascht. Sie hat mir ihre Thuja-Reste geschickt und ein paar Goldstücke dazugepackt...die Liebe. Sie kennt ja Frau Wollwelts Faible für die leckeren Dinge dieser Welt und ein Glas Meerrettichsenf kommt da gerade richtig. Und ein tolles Notizbuch für meine Stricknotizen war auch noch drin, genau wie diese kleinen handmade-Anhänger, die ich auch immer an meine Wollkenlosverkäufe binde. Die Melinereste wiegen 150 Gramm, das gibt einen schönen Anfang für ein 3. Kuscheltuch im Herbst......bis dahin hab ich sicher auch wieder mehr -wollerey - Reste. Danke schön Frau Regenbogen, das ist ja wie Geburtstag, aber der ist ja erst in 2 Wochen.



Meine neue Jacke ist zwar noch nicht fertig, aber ich hab mir schon mal Ohrringe gemacht und die Farbe genau hinbekommen. Ich stell mir das so vor: weiße Hose, weißes Top, Jacke und Ohrringe......basta. Es muss nur noch die Sonne scheinen, aber bis die Jacke Ärmel hat, wird sie das vielleicht gebacken bekommen haben. Zur Zeit hat sie es ja recht schwer..grummel.


Ohrringe in neuen Farben hab ich auch für Wollkenlos gefilzt, ein paar konnte ich auch einsetzen..lach...die meisten gehen jetzt hier spazieren. Einfach schön, wenn meine Handarbeiten anderen so gut gefallen.


Erkenntnis der Woche:


Heirat - Eine Landung, die wie ein Start aussieht.


(Paul Hubschmid (*1918), schweizer. Schauspieler)


Euch allen ein schönes langes Wochenende, Fronleichnam ist ja für lange Zeit der letzte arbeitsfreie Feiertag. Mich gibts wieder nächsten Mittwoch und bis dahin eine schöne Zeit wünscht


Eure Andrea

Kommentare:

Nathalie hat gesagt…

Liebe Andrea

Wunderschöne Socken hast du genadelt, das Muster ist einfach wunderschön! Auch die Farben:-)

Schöne Geschenke hast du bekommen, freu mich für dich:-)

Ui... und die tollen Ohrringe, super sind die geworden:-)

Herzlichst Nathalie

strickliese-kreativ hat gesagt…

"Einer geht noch, einer geht noch rein!" Nee, liebe Andrea. Ich bin nicht betrunken. Das kleine Liedchen hat die Babs gesungen, als man sie gefragt hat, was sie davon hält, dass ihr Ex Boris wieder heiratet, und das auch noch zeitgleich zu ihrer eigenen Hochzeit. Ich finde die Lilly zwar ganz lieb und alles, aber für den Bobbele kann ich mich trotzdem nicht erwärmen. Dieses ewige öffentliche zur Schau stellen seines Privatlebens hat meine innerliche Aufnahmebereitschaft mittlerweile ganz auf Null zurück gesetzt. Sollen die Gäste ruhig antraben - getarnt als Ketchup- und Mayoflaschen. Mir soll es wurscht sein. Selbst wenn ich eingeladen worden wäre (vielleicht bei der nächsten Hochzeit, wenn ich es geschafft habe, als Modedesignerin Fuß zu fassen und Lilly meine Kleider soooo liebt *gröhl*), ich käme glatt in rot-weiß-kariert dort an. Ich steh nämlich voll auf rot-weiß musst Du wissen.
Hach, der Boris, mutig wie er ist, der läuft nicht weg, wenn eine Kamera auf ihn gerichtet ist. Und Lillys bezauberndes Lächeln wird eines Tages einfrieren.
Dir einen guten Start in die Woche, die ja wieder in gewohnten Bahnen laufen darf, und viel Zeit zum Stricken.
LG von Inken

Nina hat gesagt…

Liebe Andrea

Danke für den tollen Zeilen.
Am frühen morgen tut ein kräftiges, langanhaltendes loslachen richtig gut!

Herzlichst
Nina

Rina hat gesagt…

Hallo liebe Andrea

schade, dass wir uns in St. Moritz nicht treffen. Ich hätte dich doch sooo gerne einmal live erlebt :-)Habe mir schon mal ein rotes Shirt rausgesucht.
Vielleicht passt es ja dann mal in Monaco, wenn sich der Fürst endlich entscheiden kann.....

Liebe Grüsse zu dir


Rina

Ann hat gesagt…

Hihi liebe andrea...also ich stimme dir voll zu mit lili und boris, ich finde sie genial und wie sie spricht..haha so toll! Deine Socken sind auch wunder wunderschön...und dass du zur inneren mitte deines ehebettes gefunden hast...na na da frag ich nicht weiter...aber dein kaffee danach hat sicher geschmeckt!! Jetzt freue ich mich auf nächsten mittwoch...
herzliche grüsse zu dir
ann

Andrea hat gesagt…

@Ann:
Ich schmeiß mich weg...herzhaft gelacht....nö Ann, da haste was völlig quer verstanden...grins...das war kein Kaffee "danach"....wär mir täglich auch viiiiiiel zu anstregend.....ganz breiiiit grins.

Andrea

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Du machst es dir ja richtig gemütlich.
Gut so.
Ich mache das auch immer.
Nur mit dem Nintendo DS.Lach
Deine Socken und Ohrringe gefallen mir sehr gut.
Wer ist Boris? Wenn du schon den weltbesten Ehemann hast!!!!!!!!!!!!!
Liebe Grüsse
Lucia

Regina Regenbogen hat gesagt…

Deine Ohrringe finde ich immer wieder klasse. Genauso wie die Maschenmarkierer. Das ist mir einfach zu feinmotorisch, damit hab ich es ja nicht so.

Und das habe ich doch gerne gemacht, weißt Du doch.

LG
Reginsche

Claudia hat gesagt…

Hallo Andrea,
Deine Socken sehen einfach klassea aus!!!
Diese leuchtenden Farben finde ich wunderschön.
liebe Grüße,
Claudia

Helga hat gesagt…

na ich hoffe Du lässt den Bobbel nicht ganz aus. Der ist doch immer für etwas gut.Deine werke sind wieder toll geworden Besonders der Ohrschmuck hat es mir angetan.
L.G.
Helga

Heike hat gesagt…

Liebe Andrea,
schön, dass die wieder die "Alte" bist ;-)
wieder schöne Strickwerke und kleine Sticheleien ...
Ja, deine Socken sind wirklich toll geworden - schöne Farb- und Musterwahl!
Und für die Geschenke freue ich mich mit dir! Hab eine schöne Woche, bis nächsten Mittwoch!
LG Heike

minic hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

du bist ja immer ziemlich gut informiert über die Familie Becker. Ach, da bin ich ja überaus ungebildet drin. Was ich alles verpasse!!!
Stricken morgens im Bett, das mach ich auch liebend gerne - so ganz gemütlich, die letzten Tage mit Regengeplätscher und grauem Himmel, was gibt es Schöneres bevor der Tag anfängt! Deine Doppio-Socken sind traumhaft und wie kommst du immer auf die fantasievollen Namen?
Das treue Reginsche hat es gut mit dir gemeint, ich kann mir deine Freude genau vorstellen.
Ach ja und deine Ohrringel-Kreation ist wiedermal hinreißend schön.

Komm gut ins Wochenende
und liebe Grüße von Antje