Mittwoch, 13. Mai 2009

Von frustigen Brüllaffen und kunterbunten Mandalas

Heute gibt es nur eine kurze Meldung von der Westfront, denn ich arbeite.

Seit Montag für 3 Wochen mach ich die Urlaubsvertretung für meine Kollegin und damit bleibt nicht viel Zeit für mich privat. So ein Tag in der Kanzlei bis 17 Uhr und dann noch Einkauf und Haushalt.....da fall ich abends um wie ne Fliege und schlafe wie ein Stein......ohne eine Masche gestrickt zu haben. Und zuhause mag ich dann ehrlich gesagt weder telefonieren noch den PC anschmeißen...hab ich ja den ganzen Tag schon vor der Nase gehabt. Aber....noch ein paar Tage, dann bin ich auch wieder in diesem Arbeitsrhythmus und falle nicht mehr allabendlich in Totenstarre.

Gleich Montagmorgen... das 1. Telefonat war schon klasse!! Mandanten meinen ja immer, sie müssten ihren ganzen Frust dem Erstbesten ins Ohr brüllen, den sie an die Muschel kriegen....irgendwie wie ein menschlicher Blitzableiter. Meine Güte, welches Glück, dass ich so gut geerdet bin und mich sowas selten aufregen kann. Und ehrlich gesagt, wenns nicht mehr geht, dann leg ich auch auf mit dem Hinweis, man könne mich ja wieder anrufen, wenn man sich beruhigt hat. Kommt nicht oft vor, aber bisher hats immer zu einem 2. sachlichen Gespräch gereicht. Auch nutzt es ja gar nichts, wenn man mir bis ins Detail den Grund des Übels erzählen möchte....die Bitte um einen Termin reicht da ja vollends, denn ich hab ja nicht Semester über Semester auf der Uni Jura gebüffelt.....das war doch mein Chef , Leute!!!! Also muss ich auch da mal vorsichtig den Redefluss unterbrechen und einfach nur terminieren..na also, geht doch und hat auch gar nicht weh getan!

Damit ihr aber diese Woche trotzdem was zu lesen habt, gibts mal wieder ein Gedicht von meinem Heinz:

Und einen klasse Artikel hab ich auch noch gefunden, ihn müsst ihr wie alle Bilder anklicken zum Vergrößern. Und zum letzten Satz: Tja, ich habs mir ja schon immer gedacht, ohne uns sind die Kerle eben nix......lach...nicht mal die Borstenwürmermännchen!
Aber so ein wenig kann ich im Handarbeitsteil doch zeigen:



Ihn hat mit Lucia verliehen und wie immer sage ich mit stolz geschwellter Brust: DANKESCHÖN!

Und dann hab ich auch noch gewonnen, eines der blog-candys von Ina, nämlich die Holzstricknadeln Nr 17, wie klasse ist das denn?!?!
Gestrickt wird hier gerade mein Jäckchen "Vergißmeinnicht", ein leichtes Sommerteil für meinereiner. Es wird ein RVO, also ein Raglan von oben. Das Foto zeigt die ersten 100 Gramm Doppio in einer bestellten Veilchen-Vergißmeinnicht-Färbung, die Dagmar genau nach meinen Wünschen hinbekommen hat. Klasse!


Genadelt wird auf NS 3 und ich bin sehr zufrieden. Wie es dann weitergeht...ich lass mich überraschen,denn ich hab mir zwar ein schönes Muster ausgesucht, aber es gibt auch noch ein paar nette Alternativen.......mal sehen, wie ich mich entscheide! Übrigens ein Tipp von mir:Hiermit gehts ganz einfach..........
600 Gramm hab ich mir färben lassen, das wird dann wohl reichen.
Und dann hab ich mir noch ein Sockenmandala gepackt. Je nach Laune wird die passende Farbe zu Socken verstrickt..emotional knitting...das Ganze ein Riesenauftrag zum Herbst, ich hab also alle Zeit der Welt!



Erkenntnis der Woche:


Ein vernünftiger Mensch erholt sich bei einer Arbeit von der anderen.
(Helmuth von Moltke (1800-91), preuß. Feldherr)


Also Mädels, ich wünsche euch eine schöne Woche...tut nichts, was ich nicht auch machen würde!!


Eure Andrea

Kommentare:

strickliese-kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
einen Spruch über die Gehirne weiblicher Borstenwürmer verkneife ich mir jetzt mal an dieser Stelle, erst recht einen über die männlichen, denn die haben ja keines *gröhl*
Aber zu dem Telefondienst sage ich doch mal was. Ich habe selber vor der Geburt meiner Kinder einige Jahre als Telefonistin gearbeitet. Ich war allerdings Blitzableiter für Bauern, weil in der Viehbranche tätig. Ja, Du hast Recht, man sollte ruhig bleiben und vor allem den anderen BEruhigen. Schön auch, wenn sich der eigentliche Gesprächspartner dann noch verleugnen lässt. Insofern trauere ich meinem Job nicht übermäßig nach.
Halt durch, liebe Andrea!
Eine etwas entspannendere Restwoche wünscht Dir Inken

Ann hat gesagt…

Hallo Andrea...ich habe mirs gleich gedacht, dass du die Ruhe in Person bist. Ich zähle meistens bis 10 und versuche ruhig zu bleiben damit mein Gegenüber mir nicht ins Gesicht schreit!! Im Verkauf ist es ja auch nicht immer einfach und glaube mir ich liiiiebe meinen Beruf! Deine ersten 100gr sind wunderschön und die Wolle für deine Socken....kräftige tolle Farben!! Bis nächsten Mittwoch...freue mich!
Liebe grüsse Ann

Michaela hat gesagt…

Schön ruhig bleiben, liebe Andrea - ich bin mir sicher, Du schaffst das locker mit Deiner charmanten Art! Und tröste Dich: wenn man "Anwalts Liebling" ;-) ist hat man solche ganz doll aufgeregten Mandanten auch gerne mal spät abends oder sonntags privat am Telefon. Oder gar gleich hier vor der Haustür! Oft sind es halt sehr wichtige persönliche Dinge, die die Mandanten so in Aufruhr versetzen, dass sie denken sofort und jetzt handeln zu müssen. Ich versuche da immer viel Verständnis zu haben.
Der Anfang Deines RVO sieht sehr vielversprechend aus!
Schön tief durchatmen - ich schick Dir positive Gedanken "ohmmmmm"...
Liebe Grüße
Michaela

Regina Regenbogen hat gesagt…

Hach, schön, dass ich endlich wieder bei dir lesen kann. Tolle Sachen hast du wieder produziert.

LG
Reginsche

minic hat gesagt…

Liebe Andrea,
ist doch toll, dass du nochmal Berufsleben schnuppern kannst, auch wenn Stricken und Bloggen zu kurz kommen. Aber die Zeit geht auch vorüber.

Das Gedicht von Heinz Erhard ist wieder köstlich zum Schmunzeln.
Was Borstenwürmer alles so können, man lernt nie aus!

Ein wohlverdientes schönes Wochenende und viel Spass noch in der Kanzlei
wünscht Antje

Heike hat gesagt…

Hallo Andrea,
auf eine Fortschrittsfoto von deinem Vergissmeinnichtjäckchen bin ich schon ganz gespannt. Das gefällt mir super gut. Ich mag RVO.
Mindestens genau so gespannt bin ich, was wohl aus deinem Sockenmandala wird.
Dir ein schönes erholsamen Wochenende!
LG Heike

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Dein Jäckchen gefällt mir sehr gut.
Und deine Mandala-Socken auch.
Super Idee.
Bin schon ganz doll gespannt wie sie fertig aussehen.
Arbeite nicht soviel.
Ganz liebe Grüsse
Lucia