Mittwoch, 6. Mai 2009

Von allem, was gut tut...und Geld kostet!!!

Jeder hat ja so seine Geheimnisse, was einem so richtig gut tut!!

Ich will sie aber wissen....eure kleinen Geheimnisse, darum müsst ihr mir sie heute einfach mal verraten! Und ich meine auch tatsächlich so rein materialistische Dinge...also outet euch ruhig als manchmal ein wenig dekadent mit einem leichten Hauch zum Luxus...heute dürft ihr, müsst ihr sogar. Erzählt mir, was ihr euch kauft, weil es euch gut tut!!! Wir alle sparen und haushalten bewußt, weil das Leben ja nicht gerade kostengünstig ist, aber wir sollten uns auch alle mal was gönnen, weil auch das zur Lebensqualität gehört. Die Möglichkeiten sind verschieden, die Wünsche sind es ebenfalls und falls ihr mögt, heute seid ihr alle mal meine Rechercheopfer.

Ich weiß doch genau, wie viele emotionale Kleinigkeiten euer Herz erfreuen, ich kann es immer in euren blogs lesen. Das Lächeln eines Kindes, eine blühende Pflanze im Garten, ein nettes Wort zur rechten Zeit, ein gelungenes Strickwerk....all das tut gut und erfüllt uns mit tiefer Dankbarkeit.

Aber wir alle kriegen Geld in die Fingerchen und wollen es auch ausgeben, und glaubt mir Mädels, wir müssen sogar. Oder will es eine von euch etwa schuld sein, wenn dieses Land zusammenbricht. Nee ne, das will dann mal wieder keiner gewesen sein......also, jetzt mal schön raus mit der Paula........

Eure Beiträge zur Rettung der Weltwirtschaft könnt ihr in euren blogs niederschreiben und mir kurz Bescheid geben, dann werde ich eure Tipps und Tricks unter dieser Kolumne verlinken.

Ihr könnt sie natürlich auch ins Kommentarfeld schreiben, dann kann man sie ja auch abrufen.

Oder ihr schreibt sie mir als email, dann werde ich sie hier noch veröffentlichen.

Übernächste Woche werde ich dann mal einen repräsentativen Querschnitt unserer "Wohlfühllisten", die für Geld zu haben sind, veröffentlichen und dann wolln wir doch mal sehen, ob wir das nicht hinkriegen mit der Rettung aus der Krise. Ich freu mich schon....... und bin gespannt auf Gemeinsamkeiten und Überraschungen.


Ich werde selbstverständlich den Anfang machen......gehört sich ja wohl so für eine oberneugierige Hobbykolumnistin.

Frau wäre ja nicht Frau, wenn da nicht einiges im Badezimmerregal stände, das unter den Begriff Luxus fallen würde. Wenn man sich aber wie ich seit der Kindheit mit dieser blöden Neurodermitis mehr oder weniger arg rumschlagen muss, dann ist es wie ein 6er im Lotto, wenn man endlich ein Produkt findet, dass man vertagen kann und es einem auch noch gut tut.Also gibts jetzt mal einige dieser ""Aus alt macht neu" Produkte....unschlagbar und alle mehr oder weniger durch Zufall, Werbung oder den Rat einer anderen Frau entdeckt.



EsteeLauder Advances night repair- sündhaft teure 90 Euro kostet die Flasche!! Aber sie tut meiner Haut sooo gut. 1 Jahr komm ich damit aus, also etwas über 7 Euro im Monat......ein kleiner Luxus mit großer Wirkung! Probe geschenkt bekommen und zack...am Haken.Und die letzte Flasche gabs sogar zum Geburtstag von meinen Freundinnen.



VichyNeovadiol - schleckschleckschleck machen sie da, meine Falten und ziehen sich zufrieden zurück...manche sind gar nicht mehr zu Muttern nach Hause gekommen. Ok, ok, ich hab noch mit ein paar zusätzlichen Kilos nachgeholfen, aber der Zweck heiligt doch die Mittel, oder?!?! Tipp von einer Freundin.....klasse Tipp und klasse Freundin.


Lancome Amplicils - meine Wimperntusche. Ihr kennt das sicher auch, das dauert, bis man eine Tusche hat, die den eigenen Ansprüchen entspricht. Ich benutze sie schon seit Jahren und jeder Versuch, eine günstiger zu probieren, endete im Schminktäschen der Töchter meiner Freundin. Nö, diese muss es sein und aus die Maus. Ein Geburtstagsgeschenk vor Jahren...und zack... hängengeblieben.



Artdeco Concealer - brauch ich auch schon seit Jahren, damit man mir meine durchstrickten Nächte nicht so ansieht. Zufallskauf ....und seither strahlen sie, die Äuglein!



Artdeco Bronzing Puder - irgendwie brauch ich alles schon seit Jahren, ihn hier auch. Und egal wie Scheiße es mir ging nach meiner Krebserkrankung und den anderen Katastrophen....ich wollte auf keinen Fall, dass man es mir ansieht und darum täglich dieser Hauch von Sommerfrische. Hat auch fast immer hingehauen.......

Tja, das ist also der gesparte Schönheitschirurg von Frau Wollwelt, mehr hab ich nicht. Kein Lippenstift, nur Bepanthen Nasen und Augensalbe fürs Kussmündchen, kein make-up, Rouge oder Lidschatten.


Ach, da fällt mir ein, hab ich euch noch gar nicht erzählt!! Im April war wieder Krebsnachsorge und meine Ärztin hat gesagt, ich darf mich jetzt nach 5 Jahren gesund schimpfen....na, das ist doch mal eine gute Nachricht. Und das bleibt auch so......habs im Universum so bestellt!!!!


So weiter jetzt mit den Geheimnissen....also, ich geh überhaupt nicht gerne essen. Wenn ich die Preise sehe und das, was ich dann vor die Nase gesetzt bekomme, nee, dann schmeckts mir nicht mehr. Und irgendwie ist mir auch immer alles nicht heiß genug oder überwürzt oder ich könnte mit dem Stück Rind auf meinem Teller auch die gegenüberliegende Scheibe locker einschlagen und diesen ganzen Spaß auch noch für schlappe! 28 Euro. Nö, da gönn ich mir doch lieber ein Fläschken von diesem 25* Aceto Balsamico von Patrizia und pimpe damit über Monate meinen Büffelmozarella und die aromatischen Tomaten, die jetzt bald kommen. Tja...aber es gibt auch eine einzige Ausnahme :


Ein knuspriges Hähnchen aus der Pommbude mit Frittchen, der Gockel nochmal kurz frittiert und extra scharf gewürzt, heiß und fettig, Pömmchen mit viel Salz, aber keine Majo! Mmmhhh, lecker und tut meiner Seele sowas von gut.....meinem Magen eher weniger, aber der muss da eben ab und an mal durch.


So, weiter gehts:


Sonne, blauer Himmel, Wärme......und unser vollgetanktes Cabrio und dann ab an den Rhein, in die Eifel, an den Niederhein, zum Nürnburgring oder ans Meer. Ich liebe es....ich genieße jeden Liter teuren Sprit, den wir vergurken. Diese Weite für die Augen, dieser Wind fürs Haar, diese Gerüche für die Nase....unheimlich schön so zu cruisen. Lecker Picknik im Kofferraum und irgendwo im Grünen sitzen und ein heißes Tässchen Kaffee genießen. So ein Sonntag tut soooooo gut!!!


Schmuck - tja, das ist nicht so mein Thema. Ich trage eigentlich nur Ohrringe, die aber immer und überall, ohne bin ich nie. Ich hab sie in allen Farben, Formen, Längen, Materialien....ich mag eben Ohrringe. Aber einen Neuzuwachs gibts da jetzt schon - ich hab mir ein Magnetarmband gekauft. Tipp der Fußpflege meiner Eltern wegen meiner Schmerzen in den Handgelenken und was soll ich sagen: Was gut tut, tut gut und die Schmerzen sind weg. Ist mir doch wurscht, ob die Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist, mein Armband schickt jedenfalls Nachricht an mein Gehirn: Schmerz lass nach, du bist jetzt kupferumzingelt. Und da fällt mir gerade auf: mein Knie sagt auch keinen Mucks mehr...steht wohl auch auf Magnetismus.

Schnell noch ein Foto von meiner neusten Errungenschaft in puncto Ohrringe, ich hab sie bei Suza gekauft, da müsst ihr unbedingt mal stöbern gehen.....lauter kleine feine wunderbare Dinge gibts dort.



Tja, da muss ich dann ja wohl meine Hobbys erwähnen...die kosten ja so richtig viel Kohle, das kennt ihr ja alle. Aber.......das tut ja nicht nur gut, sondern ist ja schon eine lebensrettende therapeutische Maßnahme, nicht?!?!? Im Grunde sind jetzt Perlenjedöns und Halbedelsteine, Swarowskischönheiten und Quetschperlen für 1000 Ohrringe hier und der Wollvorrat reicht auch noch 2 Jahre, aber.....mein Kopf ist ja immer so furchtbar kreativ, mein Wille ja immer so vernichtend schwach...ich kann da nix für, bin halt nur ein Mädchen und gehöre damit statistisch gesehen zum schwachen Geschlecht. Hallo Herr Zitron, lesen sie heut mit? Ich rette ihre Wirtschaft oft und immer wieder gerne...wollte ich nur mal erwähnen...lach!! Dafür muss die Mayerische Buchhandlung jetzt jemand von euch retten, Dagmar hat mir wenigstens 10 Kilo Krimis geschickt und die reichen , bis die Welt nicht mehr gerettet werden muss. Und meine Nichte sorgt jetzt für meine Hörbücher, denn sie macht eine Ausbildung im Buchhandel.




So, genug Geld ausgegeben........ und jetzt befriedigt ihr doch bitte mal meine Neugierde! Und keine Bescheidenheit meine Damen, man muss sich nämlich nicht schämen, wenn man sich beim Dauersparen mal eine Pause gönnt.




Und jetzt kommen die Strixseleien.

Da ich auf ein Päckchen mit einer bestellten Färbung von der wollerey gewartet habe, musste ich mir die Zeit mit ein paar Vorbereitungen für die Wintergeschäftssaison vertreiben.

Da wäre als 1. MAXIMA, gestrickt nach meiner Ronja-Anleitung. Lana Grossa Maxi, NS 8, 2 Knäuel, 100% watteweiche, aber dicke Docht-Schurwolle in einem Pflaume/grün/Grau-Mix. Klasse Farbe zur Jeansjacke.



Maxima

Dann noch EKATERINA, Stupen aus Woll Butt Sockengarn im Schaft und Kaschubo, einer Wolle/Seide/Kaschmirmischung aus der wollerey. NS 2,5, 20 cm Länge.



Ekaterina


Und dann noch ANASTASIA, Stulpen aus Regia Sockengarn im Schaft und einer Bouclemischung, NS 2,5, 20 cm Länge.

Anastasia





Und Ohrringe gibts auch wieder neue, ich kann gar nicht genug davon kriegen......



Giovanna



Giannina







Carmelina




Erkenntnis der Woche:





Prinzip der Marktwirtschaft: Tu mir was Gutes - tu ich dir was Gutes.

(Do something good for me and I'll do something good for you.)


(Walter Williams, amerik. Wirtschaftswissenschaftler)


In diesem Sinne...gönnt euch was Schönes Mädels und rettet dieses Land, zusammen sind wir stark. We can do it...und wie!!!!!!!

Bis nächste Woche

Eure Andrea




Für die Krisenvermeidungsliste:

(Zusammenfassung der Kommentare)


Ann: kauft gerne Stoffe, das ist aber ein wirkliches Geheimnis....bis eben...lach!

Inken: rettet Mc Donalds.....sie muss nicht kochen und die Kinder lieben es!

Antje: sie kauft ein Treibhaus für ihre stacheligen Schönheiten...jaaa, die habens echt gut bei ihr!

Birgit: kümmert sich um die hiesigen Cafés und Biergärten und ihr Herz gehört der Naturkosmetik von Weleda. Und wie wir ja alle genau wissen auch um diverse Porzellanmanufakturen...sehr löblich!!

Helga: engagiert sich schwer in den Woll-Bastel-Stoff-Läden rund um Bremen, unterstützt aber auch selbstlos die hiesigen Kaffeehäuser, aber Kuchen müssen sie haben, den sie nicht backen muss!

FrauStrickreich: kümmert sich rührend um die ostdeutschen hiesigen Schuhhandel und selbstlos, wie sie nun mal ist, auch gleich noch um die frische, handgemachte, ohne Tierversuche hergestellte, vegetarische und vegane Kosmetika von LUSH......wunderbares Zeug, hab ich bei ihr schon mal bestaunen können.

FrauWollich: sorgt schon seit 35 Jahren um die edlen Düfte der Frauen und hat sich die Rettung der Gattung der Parfümeure auf die Fahne geschrieben.....aber auch die Steinbrüche dieser Erde liegen ihr schwer am Herzen. Kaolin, Felsspat und Quarz fürs Porzellan und Edelsteine für ihre Energien sind es ja auch wirklich wert, gerettet zu werden.

Elke öffnet Herz und Geldbörse für die Lederwarenindustrie, aber auch für Lacke und Farben...nö, nicht für die Wände, für sich selbst....steht ihr gut, kann man immer auf ihren Fotos sehen.

Lucia spinnt jetzt total!!Mit ihrem neuen Spinnrad......und den ganzen anderen tollen Neuerrungenschaften sorgt sie wunderbar für ihr Seelenheil und etliche Industriezweige....lest selbst auf ihrem blog..lach. Hat sie wohl gerade auch bitter nötig...irgenwas läuft gerade nicht rund im Hause Strickwolke. Das wird schon wieder Lucia.......

Sandra ohne blog, tut so richtig was für ihre Gesundheit und sorgt so für die Rettung des Schuhunternehmens Think. Und weil soviel Vernunft ja wohl auch immer einen Gegenpol braucht, hilft sie auch noch völlig selbstlos der Autofirma Chrysler und Vater Staat, in dem sie sich ohne Abwrackprämie einen niegelnagelneuen Jeep bestellt hat. Vorbildlich, Sandra, wirklich vorbildlich...zwinker.

Antje: sie rettet Lieblingsläden, Lieblingsstraßen und Lieblingsläden....ist ein wahrer Rettungsanker. Belohnt wird sie mit Wohlfühlkleidung, Luxuswolle, Naturmöbeln und Bioprodukten...ja, wer Gutes tut, erntet auch Gutes...weiter so Antje.

Bettina ohne blog: tut ihr Menschenmögliches, um die wollerey zu unterstützen...lach...willkommen im Club der Edelgarnegolloms...unser aller "Schatz". Aber auch ART Schuhe stehen auf ihrer Liste der zu schützenden Lebewesen-ein Schuh kann schließlich wie eine Freundin sein!!! Und die Toastindustrie wird gerettet...nö, nicht Golden Toast...das hiesige Solarium....das tut ihr und ihren Knochen so richtig gut.Und schaut auch noch fech aus zu ihren weißen Lieblingsshirts mit Kapuze.

Ninifee: untertützt mit ganzer Kraft alle Sämereien Deutschlands und wühlt stets und ständig in ihren Anzuchttöpfen um feine bunte Pflänzchen zu ziehen.....da nützt der Nagellack, den sie sich auch noch manchmal leistet ja üüüüberhaupt nix.

Kirsten ohne blog: ihre ganze Kohle investiert sie in die Erhaltung der Luxusgarn und Buchbinderindustrie..ich seh schon....selbst Peru, Mecklenburg-Vorpommern und diese süßen spuckenden Alpacas werden vor dem wirtschaftlichen Blackout selbstlos und uneingeschränkt bewahrt.....Kisten, ich bin stolz auf dich!

Stefanie: das find ich ja klasse, dass die Schweiz die Bayrischen Motorenwerke gleich mal doppelt unterstützt!!! Und gleich dazu die Ölmultis...obwohl dies gar nicht nötig haben..lach. Aber die unterstützt Fam Wollwelt ja auch...was will man machen, irgendwie muss man ja von der Stelle kommen.

Kerstin: hat zwar fast überhaupt keine Zeit, sich um die Rettung der Wirtschaftswelt zu kümmern, schließlich hat sie auch ein eigenes Wirtschaftsunternehmen, aber in ihrer spärlichen Freizeit engagiert sie sich intensiv auf dem Sektor "Körperertüchtigung" und ich hoffe sehr, dass sie dabei auch was Nettes in der Hantelecke zu sehen bekommt...äugleinzwinker.

Veronika ohne blog:könnte sich eigentlich gleich um Kerstins Unternehmen kümmern, denn auch sie ist eine Anhängerin von schönen Garnen und Stoffen. Aber auch die Confiserie hat sie immer im Auge....besonders Pralinchentütenfüllereien werden gerettet.......eine wahre Jeanne d´Arc der Schokolade.

Gisela: unsere Quilterin gönnt sich viele Kleinigkeiten und kümmert sich damit um die Rettung einiger Geschäftssparten. Die Textilindustrie, der Buch-und Zeitschriftenversand, einige Weingüter und die hiesigen Bäckereien fallen dabei besonders ins Auge. Alles wird gerettet...ist ja wie bei Baywatch....ob sie auch so einen chicken roten Badeanzug hat?

Rina: rettet saisonal und regional..so lebensmitteltechnisch gesehen....das ist löblich. Aber auch "Alles, was Frau so braucht" ist vor unserer "Frau Robin Hood" nicht sicher...so rettungstechnisch gesehen! Sie könnte ja glatt meine Schwester sein...die gleichen Unterstützungsmuster...ich muss mal mit meinem kleinen Altersterroristen ein ernstes Wörchen sprechen..lach.
Anja ist auch dabei..beim Wirtschaftspimpen..lach, und auf die Taschenfirma Bree ist ihre Wahl gefallen und auch die Kostmetikindustrie erfährt ein paar Rettungsversuche. Ihr könnt es auf ihrem blog lesen.........
Colette gönnt sich den Luxus, beim Einkauf nicht auf die Preise zu achten, sie kauft was ihr gefällt und was ihr schmeckt und kümmert sich damit wohl breit gefächert um die Rettung der Nation,alles neben ihrem Ehrenamt, klasse! Und ihr Liebster mag slot-racing,was das ist....lest es auf ihrem blog!

Kommentare:

Ann hat gesagt…

Hallo liebe Andrea....als erstes freut es mich sehr, dass es dir nach 5 Jahren so gut geht...und du siehst auf deinem Bild wieder blendend schön aus!
Meine Geheimnisse...ich habe einmal im Monat diese riesen pickel im gesicht..schlimmer als ein teenager..kann das nicht aufhören!
...ich liebe das 'jäten' im garten...da habe ich meine ruhe, weil niemand zu nahe kommt (ich könnte ja nach hilfe verlangen hihi)...ich habe gestern stoff gekauft und meinem mann noch nicht gesagt...hihi ich bin manchmal unmöglich und schadenfreudig, da kann ich herzhaft lachen! Ich kann aber auch über mich lachen...
So ich glaub das reicht!
Freue mich auf nächsten Mittwoch!
Ciao ciao und einen lieben gruss
Ann

strickliese-kreativ hat gesagt…

Oh, ich musste hierbei echt ein bisschen nachdenken, weil ich zu diesen Frauen gehöre, die sich selbst in Bezug auf materielle Dinge zurückstellen. Während ich in 5 Jahre alten Schuhen herumlaufe, kriegen die Kids ihre Adidas.
Aber ich bin recht undiszipliniert was das Kochen und den Haushalt betrifft. Während ich ständig mit irgend etwas beschäftigt bin, läuft mir die Zeit davon und der Rest der Arbeit leidet. Dann gibt es schnell mal was von McDonalds oder dem Dönermann um die Ecke.
Ja, und ich bin recht impulsiv. Als ich von meinem Ex schwer enttäuscht wurde, habe ich ihm eine Ladung Hundescheiße ans Fenster geworfen, sein Auto mit klebriger Grenadine überschüttet und Dessous an einen Baum gehängt, die dort einen ganzen Tag und eine Nacht verweilen mussten, weil der Gute nicht zu Hause war.
Ich kann sehr starke Gefühle entwickeln, im positiven wie im negativen Sinne. Wenn ich mein Herz verschenke, dann ganz. Ein Kerl, der das ausnutzt und mir gegenüber unehrlich ist, hat anschließend nichts mehr zu lachen. Das klingt für Außenstehende sehr lustig und man könnte glatt Beziehungskomödien daraus drehen. Mir selber gefällt diese Eigenschaft jedoch ganz und gar nicht. Viel lieber wäre es mir, wenn ich in der Lage wäre, mich einfach umzudrehen und den Menschen als meiner unwürdig zu betrachten. Statt dessen leide ich monatelang wie ein geprügelter Hund. Viel lieber wäre ich cool.
Viele liebe Grüße von Inken
(diesmal ein bisschen nachdenklich)

Sockentrolli hat gesagt…

Hallo, Hallo Frau Wollwelt,

einen ganz fetten Schmatz dafür, dass die fünf Jahre so positiv überstanden sind. Und einen dafür, dass es genau so bleibt. Deine positive Einstellung zum Leben wird ungemein dabei helfen.

Und da sind wir auch schon beim Thema Deiner heutigen Kolumne: Schnickelschnackel, der einem doch sooo gut tut - das ist lebensnotwendig. Klar, dass man für vieles löhnen darf, weil man es selber nicht herstellen kann. Ist auch ok.

Mein diesjähriger Beitrag zur Förderung der mittelständigen Wirtschaft wird die Anschaffung eines Gewächshauses sein. (Ich weiß genau, dass Du jetzt lachst! *;-D*) Es ist mein Traum seit Kindheit an.

Ansonsten bin ich wenig anspruchsvoll, glaube ich. Trage Klamotten, bis sie fast auseinanderfallen. (Nein, ich bin trotzdem keine Lumpen-Else. Nur mit der Mode habe ich es nicht so.) Habe mit Schminksachen überhaupt nix am Hut. Da sehe ich nach spätestens einer Stunde aus, wie Quasimodo, weil ich mir unwillkürlich mit der Hand über Augen, Mund und Gesicht fahre. Hoffnungsloser Fall...

Viele aufschlussreiche Kommentare, Mails, Blogeinträge und eine schöne Zeit bis zum nächsten Mittwoch wünscht Dir,
Antje

wolltrunken hat gesagt…

Kaffee trinken gehen in einem der schönen Bauernhof-Cafés, die es hier rundherum gibt. Gerade gestern nachmittag wieder ausgiebigst zelebriert. Dem Café war sogar noch ein Bastelladen angeschlossen - rate mal, wer den süßen kleinen Schafaufklebern und den Rocailles-Perlen nicht widerstehen konnte. Und so einen Rosen-Teebecher hätte ich fast auch noch ... aber nur fast.

Ansonsten - Pflegeprodukte von Weleda. Auch nicht gerade billig, aber die riiiiiechen so gut!

Tolle Idee, liebe Andrea - und prima, dass Du wieder ganz gesund bist!

Liebe Grüße aus dem sturmgebeutelten Norden

von Birgit

Helga hat gesagt…

Toll das Du wieder richtig gesund bist. Zu meinen Seelenstreichlern gehört Wolle und Stoffe.Auch ein Besuch im Bastelladen ist nicht zu verachten ,Bücher und Höhrbücher sowieso.Kuchen im Ccaffee und nicht selber backen ist auch klasse.
L.G.
Helga

Claudia Strickreich hat gesagt…

Hallo Andrea,
Dagmar hat sich ja im Blog geoutet, da mach ich das mal hier: Schuhe sinds. Nicht ungewöhnlich, aber immer wenn ich mal durch den Landkreis Uelzen komme, muss ich bei Deerberg vorbei (letztens waren es drei Paar, aber zwei davon runtergesetzt...). Und dann Lush-Kosmetik, einmal im Laden (glücklicherweise noch nicht in Hannover vertreten)......
Aber sonst bin ich doch sooo brav.

Und auch von mir Glückwünsche zur Ärztinnennachricht.
Liebe Grüße
Claudia Strickreich

Elke hat gesagt…

Hallo Andrea,
oh, da fallen mir so einige Dinge ein. Manchmal komme ich aus der Stadt mit Tüten nach Hause und meine "nichts Schönes " gekauft zu haben. Damit meine ich dann einen Lippenstift, Nagellack oder ein neues Parfum. Das sind so Dinge, die ich mir öfter mal gönne, obwohl sie sich hier in allen möglichen Farben und Düften stapeln. Aber es gibt ja auch so viel Auswahl. Handtaschen sind auch so ein Tick von mir wohingegen ich rein gar nichts mit Schuhen am Hut habe. Den Schuhtick hat mein Mann, jawohl.
Dann paß gut auf Dich auf, damit Du gesund bleibst. Das ist doch wirklich eine gute Nachricht, die bestimmt mit ganz vielen Ohrringen belohnt werden muss.
Liebe Grüße
Elke

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Ich habe heute meinen Kommentar im Blog veröffentlich.
Liebe Grüsse
Lucia

sandra ortholf hat gesagt…

Hi Andrea,
also....ich gestehe ich bin ein absoluter Autofreak ICH ja ich.Haben gerade vor zwei Wochen einen neuen Jeep bestellt.Das alte Auto ist gerade mal zwei Jahre alt.
dazu habe ich so ein klitze kleiner Schuhtick,aber da es davon nicht zu viel gibt ,,ich spreche von der marke Think hält es sich in grenzen.Ich brauche dafür keinen Urlaub da ich eh im Paradies von Deutschland wohne und ich füchterlich an Heimweh leide sobald ich nicht in meiner gewohnten Umgebung bin.
Mit dem Essen gehen ,geht es mir wie Dir ,auch ich koche lieber selbst !Deswegen hat mein mann ja auch in zwölf Jahren zusammen wohnen ca.zehn Kilo mehr auf der Waage.
Da ich im Drogerie markt arbeite ,hab ich halt jede menge was man so als frau alles braucht.
Ja und was wäre der neue Schrank ,wenn er nicht mit Wolle gefüllt wäre.Allerdings bin ich nicht der Typ der ständig neue klamotten braucht,ehrlich an mir würde die klamooten Industrie bankrott gehen.

Freue mich sehr das du deine krankheit überstanden hast.
du weisst ja....mach weiter so.du bist auf dem richtigen weg.


ganz liebe Grüsse
Sandra Ortholf

minic hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

meinen größten Luxus gönne ich mir am nächsten Freitag: einen Bummel durch meine Lieblingsstraße in meiner Lieblingsstadt in meinen kleinen Lieblingsläden. Da gibt es Bequemschuhe und Naturkleidung und genau da werde ich wieder schwach werden. Solche Tage sind bei mir so selten geworden. Auf jeden Fall gönne ich mir diesen Luxus, da koste es was es wolle. Apropos Wolle: auch hierbei kann es auch schon mal ein Luxusgarn sein, das nehme ich ohne mit der Wimper zu zucken. Ich gönn mir ja sonst nix und bin eigentlich sehr bescheiden.

Und: die schönste Nachricht ist, dass DU gesund bist, und so soll es auch bleiben!

Die Gesundheit kommt natürlich auch bei mir vor allem!!! Auch dafür ist mir nichts zu teuer, wie gesundes Essen, möglichst Bio. Ach ja und natürliche Möbel gehören für mich auch zum Wohlfühlen.

Nun hab ich aber genug ausgeplaudert und muss mich
wieder um meine Wollknäuelchen
kümmern.

Liebe Grüße von Antje

Anonym hat gesagt…

Liebe Andrea,
als erstes gratuliere ich dir zu deiner Gesundheit. Ich freue mich riesig für dich, dass alles Okay ist und so soll es auch bleiben.

Zu meinen "Lastern" ja da wäre zu erst die viel Wolle, welche ich gesammelt habe und die bestimmt für 2-3 Jahre reicht, ohne zuwachs zu erwähnen. Es ist auch schon wieder welche von Dagmar unterwegs gg. Dann wäre da noch die verschieden Handcrems, die Pflege von Wella für meine Haare (die Frisöre wollen auch leben), was ich mir gönne und na ja ab und zu ein paar ART-Schuhe, weil sie so bequem sind.

Einen schönen Abend wünscht dir Bettina

ninifee hat gesagt…

Hallo - auch ich will meinen "Beitrag" leisten:

Also - ich bin süchtig nach Samen - ob Blume oder Salat - egal. Hauptsache die Packung ist schön bunt oder das Foto stimmig.

Dann noch Nagellack. Ich benutze ihn allerhöchstens drei Mal im Jahr für die Fussnägel. Erst am Sommeranfang ganz enthusiastisch - dann mit sinkender Begeisterung weil so unpraktisch im Garten (wer zieht auch schon Schuhe an im Sommer?). Trotzdem falle ich jedes Jahr wieder rein und trage ein kleines Fläschchen nach Hause. Dort steht eine ganze Batterie und alle paar Jahre muss ich die fast vollen Flaschen entsorgen, weil eingetrocknet. Grmpff.

Dann liebe ich neuerdings Stoffe. Egal ob ich überhaupt keine Zeit habe zu nähen - hauptsache ich kann sie bestellen - nach Hause geliefert bekommen und mich dann an ihren Farben erfreuen. Allein der Anblick macht mich schon glücklich.

Und zum Schluss: Jedes Jahr ausgefallene Geranien für die Terrasse. Die blühen ja auch wunderschön, aber sie über den Winter zu bringen (weil doch so ausgefallen und auch etwas teuer) raubt mir dann den letzten Nerv. Wer will schon 4 Monate seine Geranien am Fensterbrett vorziehen? Kommt nur Getier raus und Läuse vermehren sich und überhaupt blüht die Geranie gar nicht mehr so üppig wie im Vorjahr. Aber die Gärtner wollen ja auch leben gell?


LG ninifee

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,

auch von mir erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Gesundheit.
Du wirst es kaum glauben, aber ich bin süchtig nach Wolle. *grins* Besonders nach Sockenwolle aus edlen Materialien, handgefärbt usw. Uuund, dank Dir und Deinem Tuch Kuschel (lach), nun auch wollereytuchwollsüchtig. Neben der Wollsucht habe ich auch noch eine ganz schwere Buchsucht. Ohne Bücher und Wolle geht es einfach nicht.

Liebe Grüße
Kirsten

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
es freut mich, dass Du gesund bist !!
Ich gönne mir:Wolle, Stoff,und meinen Oldtimer: BMW 700, Jg.1963. Ich fahre damit nach Deutschland an Treffen und freue mich immer gleichgesinnte zu treffen.Es hat sogar Sockenstrickerinnen dabei!!(Leider ohne Blog).Letztes Jahr waren wir sogar mit der BMW Isetta(von meinem Mann) in Coburg am Weltrekordtreffen dabei.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Stefanie
(die immer gespannt auf Mittwochlektüre wartet)

Anonym hat gesagt…

Hallo!Auch ich habe mich in meinem Blog an der Umfrage beteiligt. Nun, keine wirkliche Vorliebenliste, aber was soll´s.
http://Kerstins-wollblog.das-wollmobil.de
Liebe Grüsse von Kerstin

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
es hat mich sehr gefreut von deiner Gesundheit zu lesen; das ist doh das Wichtigste.
Zu Deiner "Neugier": ich liebe natürlich Wolle (wen wunderts????) und Stickutensilien:Stickleinen,Garne usw.,denn sticken ist neben stricken meine zweite Leidenschaft. Ja - und Bücher(Krimis, aber auch Koch-und Handarbeitsbücher). Und wenn ich im Städtchen bin, wandert auch immer ein Tütchen allerfeinster Pralinen in meine Tasche "hmmm".
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
LG
Veronika (ohne Blog)
P.S. Ich freue mich jeden Mittwoch auf Deinen Beitrag.

Cozy Cottage hat gesagt…

Es freut mich so sehr, dass du gesund bist und das soll auch so bleiben! Dein Post hat mich wieder so gut unterhalten. Wie immer. Wofür ich mein Geld ausgebe? Ich gönne mir so viele Kleinigkeiten, die dann wohl in der Summe zu Luxus werden. Ein paar schöne Bücher, Filme, Zeitschriften, Wolle, Stoffe, ein leckeres Stück Kuchen, ein guter Wein, Spazierengehen in der Natur. Diese vielen kleine Momente, wo man sich etwas Gutes gönnt, machen mich glücklich.
GLG
Gisela

Rina hat gesagt…

Ja liebe Frau Wollwelt was soll ich dazu denn sagen , oder eher schreiben?
Also ich schau ja ganz ordentlich, dass mein Lieblingswolldealer immer genug Kohle in der Kasse hat, dass er wieder neue Ware bestellen kann.
Auch in dem einen oder anderen Kleidergeschäft bin ich ab und zu anzutreffen....
Aber wo ich richtig viel Geld ausgebe, ist für Lebensmittel. Die müssen frisch, saisonal und wenn möglich aus der Region sein. Da darfs ruhig etwas mehr kosten.

Da wären dann auch noch die vielen Stoffe, Bücher, Schuhe....
Ich hör jetzt wohl besser auf ;-)

Liebe Grüsse zu dir

Rina

Sockenanja hat gesagt…

Liebe Andrea ...
es war wie immer eine Freude, deine Kolumne zu lesen - ich habe dazu nun auch etwas geschrieben im Blog.
Dass es dir gesundheitlich so gut geht, freut mich sehr für dich!

Deine Kolummne habe ich wie immer sehr genossen und so ein bisschen nachdenklich hat sie auch mich gemacht.

Liebe Grüße;
Anja

colette hat gesagt…

so ganz kurz vor redaktionsschluss hab ich noch schnell was zum thema luxus geschrieben...hat mich die ganze woche beschäftigt...íst mir wichtig...ebenso wichtig:ein hoch auf unser aller gesundheit...schön, dass es dir gut geht...liebe grüße colette