Mittwoch, 8. April 2009

Vom Klaubertermann und wilden Tomaten

Endlich!!!!!!

Frühling!!!! Der Winterschlaf hat ein Ende........und die Frühjahrmüdigkeit fängt an....gähn!

Und trotzdem....man ist ein neuer Mensch, die Energien krabbeln aus allen Ecken, man werkelt den ganzen Tag, dekoriert wieder Haus und Hof, kehrt den Winterschmutz von den Balkonen, schrubbt Pflanzgefäße und Balkongeländer. Nach Monaten der sehr erfolgreichen Ignoranz für den Dreck auf den Fensterscheiben stören einen die Nebelschwaden urplötzlich kolossal und jedes Kissen und jede Decke in der Couch braucht auf der Stelle den Geruch von frischem Waschmittel. Der weltbeste Ehemann wird dauergenervt, weil man für den großen Kübel an der Schattenwand mit Rankgitter unbedingt jetzt gleich und sofort einen Wilden Wein haben möchte und für den Topf hinten in der Sonnenecke doch auch mal eine aromatische Cherrytomate, die es natürlich noch nicht gibt.......aber man will sie sofort und er fährt mit dem nervenden Eheweib ganz ruhig und geduldig die Gartencenter ab!! Der Wein ist schon eingepflanzt, die Tomate natürlich noch nicht und er ist und bleibt die Liebe meines Lebens......

So wie die Pflanzen die 1. grünen Triebe bekommen, so erwacht man auch selbst wieder aus der Wintergemütlichkeit, die ja auch ihre wunderschönen Seiten hatte. Hach ja, geliebtes Biathlon, Skispringen, Langlauf, Slalom......es war so schön mit euch, aber wir sehen uns erst im November wieder. Also schön fleißig üben im Sommer, damit ich im Winter wieder mit euch fiebern kann.......ich freu mich drauf! Auch die vielen gemütlichen Teestunden mit viel Kerzenlicht waren doch ein wirklicher Genuss, die heißen Grogs als Kältetherapie und natürlich aus rein medizinischen Gesichtspunkten, das leckere Wintergemüse, die Hektoliter Hühner-Rindfleisch -und Phantasiesuppen . Aber jetzt locken die frischen Radieschen, Kresse, Schnittlauch und Frühlingszwiebel, riesige Schüsseln mit knackigem Salat, kiloweise frischer Spargel mit jungen Kartöffelchen und Sauce Hollandaise und die Vorfreude auf das 1. Grillfest mit unseren Freunden, dass sicher nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ich bin nämlich ein hemmungsloses Schleckermäulchen.

Frau Wollwelt geht sportlich gesehen nahtlos in den Formel 1 Zirkus über und auch dort ist sie mit ihrer Begeisterung nicht zu bremsen. Tja, meine Vorlieben auf der Sportebene sind eben breiiiiiit gefächert, schließlich und endlich ist es ja auch meine patriotische Pflicht, Nick Heidfeld zu unterstützen....er kommt ja aus Mönchengladbach.

Ich spüre den Frühling in geballter Ladung, genieße schon wieder die ersten Sonnenstunden auf dem Balkon und höre den leider wenigen Kindern hier beim Spielen zu: "Nee, die Özlem darf nicht mehr mitspielen, die sagt immer böse Wörter!!!! Die ist dooooof!!!!". "Gaaar nicht!!!!".

Meine schwarze Gazelle, ihres Zeichens meinereiner Drahtesel, wird vom Kellermief befreit, aufgepumpt, das Körbchen ein wenig bunt geschmückt und steht somit für kleine Exkursionen ins Landesinnere uneingeschränkt zur Verfügung. Der Poppes wird sich hoffentlich in diesem Jahr etwas früher dran gewöhnen, schließlich ist er noch ziemlich vom Ohrensessel verwöhnt. Dafür ist er schön breit und gut gepolstert.....der Sattel?nöööööö....der Poppes,leider...lach.

Irgendwie schauen alle Menschen viel freundlicher aus der luftigeren und bunteren Wäsche, man spricht wieder über "Dies und Das" am Gartenzaun in der Mittagssonne, die Verkäuferin im Laden wünscht plötzlich einen "schönen Tag noch", im Gartencenter kein Parkplatz mehr. Das 1. Baby ist geboren und hat meine Freundin Moni zur stolzen Oma gemacht: Willkommen bei uns, kleiner Julius Casper, bist ein hübscher Bengel und kerngesund. Dieses Ereignis wurde natürlich gebührend begossen bis in die Nacht und brachte dann auch den 1. Cremontschwips des Frühlings...ja wenn schon, denn schon!!!

Hallo liebe Sonne, liebe Wärme, liebe Tulpen, Ranunkeln und Narzissen. Und auch euch ein zugegeben etwas weniger freundliches Hallo, da seid ihr ja wieder, blödes Nasenjucken, doofes Augentränen und äußerst lästige Hautallergiepusteln, habt ihr es euch mal wieder nicht nehmen lassen, mich zu besuchen?! Das war doch nicht nötig! Wollt ihr etwa länger bleiben?! Waaaaas, bis nach dem Sommer?!?!?! Ok, dann muss ich wohl wegen der Nebenwirkungen zu meinem Arzt und noch häufiger zu meinem Apotheker. Aber wißt ihr was?!......ich lass mir von euch doch nicht die Laune vermiesen, neee, das schafft ihr nicht!!! Darum könntet ihr eigentlich auch gleich wieder abreisen....ja bitte!!!!





Stricktechnisch gesehen dominiert in dieser Woche das Adjektiv bunt, sehr bunt sogar.

Ich hab mal wieder Socken designed, sie sind auch schon gleich verkauft und auf der Reise.
Sie erinnern mich an den Klabautermann, der kleine Wicht mit roten Haaren und grünen Zähnen, der auf See den Kapitän vor Gefahren geschützt hat, wenn er das Glück hatte, den kleinen Schiffsgeist an Bord zu haben, darum bekommen sie auch seinen Namen.
Ach ja.....ich hab eine Anleitung geschrieben und man kann sie im shop kaufen.

Klabauter, Größe 38/39




Das nenn ich mal ein Farbfeuerwerk!! Ich hab sie aus 4 verschiedenen Doppios aus der wollerey mit quergestricktem Schaft gewerkelt, NS 2,5, ca.80 Gramm insgesamt. Hat richtig Spaß gemacht und ein perfektes Resteprojekt.


Und dann präsentiere ich euch mein 1. Paar Ohrringe, natürlich für mich, weil a) schön blau und b) der Prototyp und noch nicht ganz perfekt.
Zuerst habe ich die blauen Kugeln nassgefilzt und anschließend mit Sticktwist einfädig im Kettenstich bestickt. Dann wurde mit dem Zubehör gespielt und heraus gekommen sind diese Ohrhänger. Du meine Güte, man braucht zur Schmuckherstellung aber eine ordentliche Portion Feinmotorik, alleine diese Quetchperlen aufzufädeln ist für mich Blindschleiche eine wahre Herausforderung. Aber......das Ergebnis gefällt mir gut und der Phantasie sind üüüberhaupt keine Grenzen gesetzt. Jetzt bekommen alle Geburtstagskinder im Freundeskreis Ohrringe, ob sie wollen oder nicht...lach. Und zum Verkauf wirds bald auch welche geben.......


Den Tragetest haben sie fast bestanden, aber sie müssen 1 cm kürzer sein. Ich bleibe sonst immer an meiner Thuja-Weste hängen und mach sie mir kaputt und das darf ja auf keinen Fall passieren...ne ne ne, da hab ich was dagegen!!!!


Erkenntnis der Woche:

Frühling

Jene herrliche Zeit, in der wir alle ins Freie eilen, um endlich etwas frischen Benzindunst zu atmen.

(Carlo Manzoni, ital. Schriftsteller)

Joyeuses Pâques! Happy Easter!Buona Pasqua! Feliz Pascua! 复活节 快乐! Kellemes Húsvétot!
vrolijke pasen! Sretan uskrs! veselé velikonoce! ZA VELIKO NOČ vse najboljse! God Påske! Glad Påsk! Glaedelig Påske!

oder: Euch allen wünschen wir Frohe Ostern! Und bis nächste Woche in diesem Theater........

Eure ANdrea

Kommentare:

colette hat gesagt…

liebe andrea...ja, der frühling lockt...ich hab urlaub und wusel durch die wohnung...so viel energie...sie viele ideen...und der erste spargel...vielleicht schon zu ostern...mmhhh...und natürlich sommerklamotten...wieder tausende strickideen...trotz fehlender bikinifigur...egal...das leben ist schön...eine schöne woche und gaaaaaaaanz schöne ostertage mit viel sonne wünscht dir colette

Ann hat gesagt…

Liebe Andrea..das hast du ganz schön alles aufgeschrieben und ich musste schon ein paar mal schmunzeln!!
Deine Socken sind ein Traum und die Ohrringe .... ich will auch! Und die Weste die du trägst...traumhaft schön!
Ich wünsche dir auch schöne Ostern und jawohl auch bis nächste Woche in diesem Theater!!
Herzliche Grüsse Ann

strickliese-kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
Dir und Deiner Familie wünsche ich ein schönes, gemütliches Osterfest. Ich für meinen Teil bin meiner Pflicht, was Ausflüge betrifft, zum Glück ja schon nachgekommen und werde lediglich Naschis im Garten verstecken, sofern es nicht gerade dann aus Eimern schüttet, werde die Beine hochlegen, gucken wie der kleine Zwerg schön sammelt, und die Zeit genießen. Das gesetztere Alter hat schließlich auch seine Vorzüge. Die werde ich hemmungslos ausleben.
Liebe Grüße von Inken

Heidi K. hat gesagt…

Ja, Andrea, das ist Frühling :-)
Ich genieße ihn auch in meinem Winzigstgarten, die Vögel zwitschern, die Kinder nebenan spielen (einzig die Bpbby-Cars nerven), im Freien frühstücken, stricken, die Riesenschritte der Natur beobachten. Einfach herrlich.

Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Osterfest.

Liebe Grüße
Heidi

Claudia hat gesagt…

Hallo Andrea,
Deine Klabauter und die Ohrringe sind wunderschön geworden. und die Weste sieht richtig klasse aus, die gefällt mir unheimlich gut:-)
liebe Grüße und auch Dir frohe Ostern,
Claudia

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,
ich habe köstlich gelacht über den ersten Teil deiner Koloumne. Die Socken sehen wie immer super aus und auf Schmuck in deinem Shop freue ich mich und werde auch zuschlagen. Die Ohrringe sehen super super schön aus.
Mach weiter so!
Liebe Grüße
Bettina

Regina Regenbogen hat gesagt…

Herrlich oder? Meine Magnolie blüht in diesem Jahr zum ersten Mal. 2 Blüten sind schon offen, ich könnte sie stundenlang angaffen. Die Engelstromopeten und Passionsblumen stehen auch schon draußen. Das Weidenkätzchen wird nach Ostern gestutzt (das tut mir immer so leid). Ich mag es im Garten zu sitzen.

Tolle Socken hast du designt und die Ohrringe, sind verschärft. Schade, dass ich schon Geburtstag hatte *gg*

Du hast einen Knof an die Thuja angebracht. Hattest du vorher schon ein Knopfloch mit eingestrickt? Oder ist das eine Spange? Ich glaube, ich muss das auch so regeln. Gib mir mal einen Tipp, bitte. Danke!

LG
Reginsche

Elli hat gesagt…

Schicke Ohrringe,sie stehn dir gut zur Weste.
Die Sockenfarben gefallen mir auch,der verquere Schaft ist nicht so mein Fall,aber es kann einem ja auch nicht immer alles zu 100% gefallen,oder? Nicht bös sein,ist nur mein persönliches Empfinden ;)

Dir auch schöne Ostertage,Elli

wolltrunken hat gesagt…

Hallo, Andrea!

Wann erscheint Dein erster Zeitungsartikel? Ehrlich, da könnten sich die Schreiber bei unseren Mittwochszeitungen mal 'ne ordentliche Scheibe Talent bei Dir abschneiden.

Die blauen Ohrringe sind superschön, die Filzkugeln sehen bestickt ganz toll aus!

Aber eins musst Du mir mal verraten - wie bekommst Du den Bobbel da auf das Paske-a drauf???

Liebe Grüße und Dir und Deinem Mann schon mal ein wunderschönes Osterfest!

Birgit

Mama Lolo´s Creativ-Ecke hat gesagt…

Diese Socken sind ja witztig! In der Farbe, wie auch in der Verarbeitung! Und Ohringe sollte ich auch mal filzen! Tolle Ideen für den Frühling! Weiter so!

Bestrickende Ostergrüße sendet
Mama Lolo

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Ja so sind wir Frauen.
Deine Socken und Ohrringe finde ich wunderschön.
Die Thuja sowieso.
Und deine Sprachbegabtheit wunderbar.
Wünsche euch schöne Ostertage.
Liebe Grüsse
Lucia

Michaela hat gesagt…

Ach herrje, war schonwieder Mittwoch ;-)
Die Sockenkonstruktion find ich ja wirklich sehr cool!
Ich wünsche Dir wunderschöne und fröhlich sonnige Ostertage, liebe Andrea! Meine bunten "Eier" hast Du ja schon entdeckt ;-)

Liebe Grüße
Michaela