Mittwoch, 29. April 2009

Vom Dankeschön und seinen Variationen

Meine 1. Sätze in der heutigen Kolumne gehören euch, ja, euch allen.

Ein großes Dankeschön für all die netten Kommentare, die vielen emails und die ravelry-Nachrichten. Ich bin sehr stolz, dass euch Kuschel sooo gut gefallen hat und noch stolzer auf die Sätze zu meiner Kolumne. Schön, einfach schön, dass ihr euch auf den Mittwoch freut und es tatsächlich Leserinnen gibt, die von der Arbeit kommen, sich extra frischen Kaffee und Bonbons zurecht legen, den PC anschmeißen , sich in einen Sessel kuscheln und meine Kolumne lesen. Ich danke euch von Herzen.

Kuschel ist gestern auf die Reise gegangen. Es macht Urlaub und zwar eine Deutschlandstädtetour, ja richtig, auch ein Tuch braucht mal Urlaub...man muss auch gönnen können!! Es fährt unter anderem auch zum Stricktreffen nach Hannover bei Frau Strickreich von der wollerey am 9. Mai. Reisebegleitung ist Frau Wollich und alle, die sich bei Claudia zum zwanglosen Tätatät..hihi...treffen, können mein heiß geliebtes Kuscheltuch mal persönlich kennenlernen.....Autogrammstunde ist zwischen "Verkürzte Reihen Workshop I und II ".

Und weil ich einmal dabei bin....beim Dankesagen, mach ich da auch gleich mal weiter, denn man sagt dieses Wort ja eigentlich viel zu selten.

Manchmal gibt es ja Dinge im Leben , die kann ich auch mit meinem schier endlosen Vorrat an Toleranz für meine Mitmenschen nicht fassen. Jetzt kann ja nicht jeder immer und überall blendende Laune haben, hab ich auch nicht, aber ist man im Dienstleistungsgsgewerbe tätig und will sein Geld mit dem der Anderen verdienen, so erwarte ich einfach ein gewisses Maß an Freundlichkeit. Mein Gegenüber muss mich nicht gleich zur besten Freundin erklären, aber wer meine Kohle haben möchte, der muss auch meinen wirklich nicht zu hohen Erwartungen entsprechen. Da reicht schon ein Lächeln...so klein sind meine Ansprüche.

Bei der Deutschen Post, mit der ich ja einigermaßen viel zu tun habe, gibt es z.B. eine Oberhexe am Schalter, zu der ich überhaupt nicht mehr gehe. Sollte ich an der Reihe sein, wenn sie frei ist, lass ich immer jemanden vor, denn es besteht stets die Möglichkeit, dass sie auf ihren Besen springt und ecklig sabbernd und krächzend von dannen fliegt. Ich schwöre, morgens, wenn sie zum Dienst geht, wächst ihr eine Warze und ich meine auch, ich hätte schon oft eine Kröte, aber wenigstens einen schwarzen Raben auf ihrer Schulter hocken sehen. Sie kennt kein "Guten Tag", kein "Kann ich Ihnen helfen"..nein, nur ein keifiges "Ja!?"..uiuiuih..da schwillt mir schon der Kamm. Die ganze Frau signalisiert ihrem Gegenüber, dass sie überall lieber wäre als hinterm Postschalter und dass man höchstpersönlich daran schuld ist, dass sie wohl mit großem Getöse aus der Castingshow "BSSH -Blocksberg sucht Superhexe-" geflogen ist und ihren Kaffeesatz jetzt bei der Post verdienen muss.

Aber ein paar aussergewöhnlich positive Situationen hab ich euch heute zu erzählen und verbinde sie direkt mit einem großen Dankeschön...nochmals.

Ich habe ein bestimmtes Strickheft gesucht, Inspiration 32, weil ich schon vor langer Zeit bei Heike diese tollen Strümpfe gesehen habe und die Anleitungen einfach mal gerne im Schrank gehabt hätte. Lange hab ich danach gesucht....es war nicht zu bekommen. Ich hab dann mal Coats angemailt und um Hilfe bei der Suche nach diesem Heft gebeten und...... die nette Frau Sabatowski hat es mir kostenlos und sofort zugeschickt. Nochmal ein herzliches Dankeschön für diesen Service am Kunden, über das Heft hab ich mich sehr gefreut, aber noch mehr über diese Freundlichkeit, damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet. Ich schätze mal, Frau Sabatowski hat keinerlei Warzen..........

Auf der Creativa durfte ich am Stand von Kerstins Wollmobil die Schoppel Zauberbälle befummeln und war schwer angetan von diesem Garn, das ich aber auf keinen Fall zu Socken verarbeiten werde.....es darf eben nicht in Schuhen versteckt werden. Leider waren die von mir favorisierten Farben, Frische Fische und Fuchsienbeet, nicht vorrätig. Aber....man hat mir sofort zugesagt, dass ich die Garne im shop bestellen kann...zum Messepreis und versandkostenfrei!

Und genau das hab ich dann auch gemacht. Nach einiger Zeit hab ich mal nachgefragt, wo denn meine Bällchen bleiben...es waren schon 2 Wochen vergangen. Ohje, die arme Kerstin war bös erschrocken, denn sie hatte das Paket sofort weggeschickt. Sie hat sofort 2 neue Zauberbälle eingepackt und versichert verschickt...2 Tage später konnte ich sie in den Händen halten. Und eines will ich allen sagen, die dieses Garn noch nicht live und in Farbe gesehen haben...HAMMER! Auch für Kerstin ein herzliches Dankeschön für diesen Service am Kunden, sie kann ja keinen Cent verdient haben, aber ihre Freundlichkeit ist Gold wert.

Mutter Natur hat auch ein Danke verdient. Für den Spargel und die Drillinge und damit für mein absolutes Lieblingsessen in der Spargelsaison. Mmmmhhhhh.....dazu frischer Metzerschinken, frisch abgeschnitten, schön trocken und aromatisch. Die Drillinge noch schnell nach dem Abkochen in Olivenöl geschwenkt, scharf gewürzt...wunderbar zum milden Spargelgeschmack. Etwas Hollandaise...perfekt! Und dann auch gleich noch ein Dankeschön an Benny, den Metzger meines Vertrauens, der immer gute Laune und gute Preise hat.

Gestrickt wurde diese Woche im Hause Wollwelt natürlich auch, aber nicht viel. Dagmars Socken sind fertig und mit Kuschel auf der Reise. Und das neue Tuch hat auch ein paar Reihen bekommen, wollt ihr mal lauern...bütteschöööööööön!!!

Die meiste Zeit hab ich in dieser Woche mit der Ohrringkollektion verbracht. Herr Wollwelt konnte die Blindversuche und Brille auf - Brille runter Aktionen nicht mehr mit ansehen und hat mir eine Feinmechanikerlupe gekauft, er bekommt natürlich auch ein zuckersüßes Danke!! Das ist mein Arbeitsplatz, wenn ich Schmuck mache........


Wollkenlos ist aufgefüllt, aber ich zeige hier jetzt nur ein paar Exemplare.

Guilia


Mariah....Kundenwunsch und schon weg



Valentina, Kundenwunsch und auch schon weg


und 50 Maschenmarkierer...hier nur die roten. Wo doch jetzt alle Kuschel stricken möchten...lach.



Erkenntnis der Woche:


Dankkbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens


(Jean-Baptiste Massillon (1663-1742), frz. Hofprediger Ludwig XIV. u. Kanzelredner)


Sagt auch mal wieder Dankeschön....damit es nicht einmal zu spät dazu ist.

Bis nächste Woche

Andrea

Kommentare:

Ann hat gesagt…

Liebe Andrea....danke danke danke...ich habe so herzhaft lachen können...die Frau von der Post mit dem gaaaanzen Gesicht voller Warzen, iiii die muss wirklich böse sein! Danke für den Beschreib der Wolle, die muss ich wohl auch mal befummeln! Und deine Ohrringe, die sind der Hammer!! Ganz ganz toll!

Freue mich auf den nächsten Mittwoch!
Liebe grüsse Ann

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen Andra,

Deine Kolumne ist wieder köstlich. Die Beschreibung der "netten Dame" hinter dem Postschalter hat mich gerade erstmal herzhaft lachen lassen. Wer weiß, es ist bald Walpurigsnacht und vielleicht sehen wir sie dann auf ihrem Besen zum Blocksberg fliegen. Die Anfänge von Kuschel Nr. 2 sehen toll aus.

Liebe Grüße
Kirsten

Heidi K. hat gesagt…

Dankeschön für die wunderbaren Mittwochskolumnen.

Deine Maschenmarker sind die Wucht und da sie keine Metallringe sondern flexible Schlaufen haben auch sehr praktisch.

Schönen Tag und liebe Grüße
Heidi

Regina Regenbogen hat gesagt…

Liebe Andrea,
danke schön an dich für deine Beiträge.

Bei Kerstin habe ich auch schon Wolle bestellt und kann das nur bestätigen - super Service.

Wundervolle Sachen hast du wieder produziert.

Liebe Grüße
Reginsche

minic hat gesagt…

Einen guten Morgen, liebe Andrea,

hab mir gerade meinen Morgentee gekocht und lass mich jetzt genüßlich nieder, um bei dir zu lesen. Das ist ja wirklich schon ein Ritual geworden, jeden Mittwochmorgen: lesen bei Andrea Kulumna. Hab mich wieder köstlich amüsiert! Ich will dir heute mal danke sagen, du hellst den grauesten Tag auf! Und lecker siehts bei dir heute aus, mmmhhhh Spargel - mein Leibgericht.

Dein zweites Kuschel wird wieder traumhaft schön! Virusinfiziert, gell! Mich juckts auch schon wieder in den Fingern.

Wie nett mich deine Ohrringe anstrahlen, schade, dass ich keine mehr tragen kann!

Liebste Grüße von Antje

Mandala hat gesagt…

Hallo Andrea,

ein herzliches Dankeschön an Dich - ein herrlicher Wochenbeitrag!

Und eine kleine Weisheit von mir zum Thema:

Dankbarkeit ist der Schlüssel zum Reichtum...

Und damit ist nicht nur der materielle gemeint! :-)

Liebe Grüße und ne tolle Woche wünscht Dir
Mandala :-)

Spiro hat gesagt…

Hallo Andrea,

deine Kolumne gehört bei mir auch zum Mittwochspflichtprogramm.
Ja, so ein paar 'Dienstleistungshexen' (auch männlicher Art) begegnen mir des öfteren und nicht nur bei den gelben Schnecken.
Der Anfang vom zweiten Kuschel sieht vielversprechend aus.
Ich wünsche dir eine schöne Restwoche ohne Hexenkontakt.

lg Julia

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
DANKE für die schöne Kolumne, Mittwoch ist deswegen schon ein schöner Tag. Auf meine Ohrringe freue ich mich schon.

Liebe Grüße Bettina

strickliese-kreativ hat gesagt…

Ich wusste es ja immer. Dankbarkeit lässt uns in Schönheit erstrahlen.
Undankbare Menschen hingegen bekommen hässliche Warzen in ihrem Gesicht.
Ich bin nur glücklich über meine Postfiliale. Das ist gleichzeitig auch ein Blumengeschäft, und die Frau des Geschäftsführers malt Bilder. Augen und Nase werden also mehr verwöhnt als verhöhnt.
Lg von Inken

Angelika hat gesagt…

Liebe Andrea,
Dank an Dich für Deine Kolumne, die mich heute hat schmunzeln lassen. Hi hi, solche *Hexen* kenne ich auch. meistens sind es ziemlich sichere Arbeitsplätze, wo sie sich einnisten. Brrr, soll ihre Warze wachsen, bis sie entzaubert wird oder wenns nichts wird, für immer.

Deine Maschenmarkierer gefallen mir gut.

Liebe Grüße aus Bärlin, Angelika.

wolltrunken hat gesagt…

Moin, Andrea!

Schick' doch Deine Posthexe mal im Herbst hierher - auf Gut Emkendorf ist dann immer Vogelscheuchenwettbewerb!

Ich hatte neulich auch so ein Exemplar am Telefon, sitzt bei einem großen Versandhaus in der Einrichtungsberatung - ätzend!

Die Ohrringe gefallen mir sehr gut, aber die Maschenmarkierer sind wahrhaft der Hit!

Liebe Grüße

von Birgit

(Mintkissen diesmal alle weggeschmatzt.)

Anonym hat gesagt…

Hallo Andrea,
heute Früh habe ich mich noch auf meine Ohrringe und die Maschenmakierer gefreut und ebend war eine nette Posttante da und brachte mir alles.
Also ich kann sagen, dass alles auf den Fotos nich so schön aussieht wie in Natur. Super super schön bin total begeistert.

Und an die Andreren, die hier lesen, greift zu, kann es nur empfehlen.

Liebe Grüße Bettina

Tanu hat gesagt…

Hallöle,
stimmt, viele können noch nicht mal mehr Guten Tag sagen.
Ich bin viel mit dem Bus unterwegs, deshalb kenne ich auch den ein oder anderen Busfahrer.
Und da gibt es zwei gaaanz nette Fahrer.
Der eine hat sogar schon mal an der Ampel gehalten, an der mein Schatzi gerade über die Straße wollte und hat ihn gefragt, ob er auf dem Weg nach Haus sei und ob er einsteigen wolle(darf er ja nicht), weil er weiß, dass Schatzi schlecht laufen kann (Behindertenausweis).
Und der andere ist der absolute Hammer. Der kommt meistens ein, zwei Minuten zu spät.
Und zwar, weil er zu jedem, aber wirklich jedem Fahrgast "Guten Tag" sagt. Da sind dann Haltestellen bei, an denen so 20, 30 Leute einsteigen und auch da schafft er das. Sowas nenne ich kundenfreundlich. Zumal ich auch andere Busfahrer kenne....
Liebe Grüße

Tanu

Heike hat gesagt…

... will ich gleich machen: DANKESCHÖN!!!
Tat wie immer gut, bei dir zu lesen.
Ist ja allerhand, dass dein Kuscheltuch auf Tournee geht. Hast du keine Angst von wegen Groupies oder so? Denke nur an die Santasocke ... *lach*

Andrea, deine Version 1.2 vom Kuscheltuch sieht auch schon viel versprechend aus und dein Ohrringe sind echt toll.

Bis bald!
LG Heike

Claudia Strickreich hat gesagt…

Liebe Andrea,

da sach ich auch mal ganz laut Danke, denn ich lese immer bei Dir und freu mich und schreib so selten, dass es mir gefällt. Ich freu mich auch schon auf Dein Kuscheltuch:-), wenn Du schon nicht selbst kommst, aber es ist schon arg weit.
Liebe Grüße
Claudia Strickreich

linnea hat gesagt…

vielen dank für deinen schönen beitrag über die gratia :)
linnea

und übrigens: bei mir gibts zur zeit fast jeden tag spargel, ich bin süchtig!

Susanne hat gesagt…

Liebe Andrea,

auch ich sage ein ganz herzliches DANKE an Dich für Deine erfrischende Mittwochskolumne und Deine tolle Art zu schreiben. Ich muss zwar zugeben, dass ich nun nicht immer gleich mittwochs dazu komme, bei Dir zu lesen, habe aber dafür an anderen Tagen dann das Vergnügen.

Bleib so wie Du bist - das ist genau richtig.

Dein Kuscheltuch gefällt mir aber auch so richtig gut. Eine tolle Idee, Reste ganz schick zu verarbeiten. Aber dass Du es nun so ganz allein auf Reisen schickst, mutig mutig!! Von Dir und Kuschel!

Liebe Grüße und nochmals DANKE für Deinen netten Kommentar zu meinem blauen Pulli,
Susanne

Sockenanja hat gesagt…

,,, ach ja - die Frau von der Post kann ich mir auch sehr gut bildlich vorstellen. Du hast eine wunderbare Gabe, dieses nicht so dolle Erlebnis zu schildern ... einfach eben wunderbar!

Deine Ohrringe sind hübsch geworden und Kuschel 2 ist ja ganz schön weit!

Wünsche dir einen schönen 1. Maifeiertag!

Liebe Grüße;
Anja

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Da macht dein Kuschel ja eine große Reise.Lach
Deine Maschenmarkierer finde ich wunderschön.
Deine Ohrringe auch.
Kommen auch noch kleinere?Lach.
Wenn ich das nächste Mal nach Huppertz fahre schreibe ich eine Mail.
Ganz liebe Grüsse
Lucia

Nina hat gesagt…

Danke ;)
und liebe Grüsse

Nina