Mittwoch, 4. März 2009

Von neugierigen Ärzten und schnatternden Enten

"Der Mensch ist ein Gewohnheitstier!"....stimmt das?

Jawoll, es stimmt, zumindest was mich angeht zu 100%. Denn Frau Wollwelt hat festgestellt, dass sie sich mit wachsender Lebensreife (gut ne?!) höchst ungern und nur mit großem Protest und unter erheblichem Zwang aus ihren Gewohnheiten bringen lässt. Und wenn es dann mal passiert, ja, dann steht irgendwie der ganze Tag auf dem Kopf.

Schöne Gewohnheiten sind für mich wie feste Brückenpfeiler und falls ein Pfeiler fehlt.....wackelt die Konstruktion ganz heftig. Ist das nun gut oder schlecht?! Dieses Phänomen musste ich jetzt mal hinterfragen, denn ich will ganz bestimmt nicht, dass sich Unflexibilität in meinen Alltag einschleicht, obwohl da eigentlich bisher keine Gefahr bestand.
Nach gründlichem geistigen Hinundherundrundherumgeschmeiße sämtlicher Gewohnheiten von meinereiner bin ich aber zu dem entgültigen Schluss gekommen, dass alle mir einfach dabei helfen, mich und mein Leben zu organisieren. Ich mag sie sehr, finde sie weder langweilig noch unnütz und bin ehrlich gesagt sehr froh, dass ich sie habe. Ich verfüge aber immer noch über genügend Freiraum, kann sehr spontan sein und langweilig schon mal gar nicht. Puh, nochmal Glück gehabt.

Ich verrate euch gerne mal ein paar Beispiele:

Donnerstags mache ich immer mein Büdchen gründlich, nichts anderes wird dann geplant....sollte das Putzmanöver ausfallen, bin ich ziemlich knatschig und die Bude kriegt den "Köllschen Wisch"! Denn an einem anderen Tag hab ich keine Lust dazu, Donnerstag ist Putztag und Punkt!

Freitags gehe ich immer einkaufen, im Kaufhaus und auf meinem geliebten Wochenmarkt, wißt ihr ja.. Nach getaner Arbeit wartet ein schöner gemütlicher Nachmittag und verspätetes Mittagessen mit Rieke auf mich....sollte diese Tradition ausfallen, gefällt mir der ganze Freitag üüüüberhaupt nicht! Aber keine Bange, verhungern gibbet hier bestimmt nie nüscht....

Mittwochs veröffentliche ich immer meine Kolumne, meine LeserInnen warten schon drauf.....sollte das ausfallen, muss ich krank, im Urlaub oder wenigstens verschollen sein!

Samstags treffen wir 4 Freundinnen uns immer um 14 Uhr bei Rieke, jeder erzählt, was so passiert ist unter der Woche und es wird getratscht und gestrickt bis der Arzt kommt. Das meine ich wörtlich, denn ihr Mann ist tatsächlich Arzt und liebt es, sich unschuldig zwischen die Weibersleut zu hocken und neugierig zu lauschen. Wohl klar, dass dann einige Themen unterm Kaffeetisch verschwinden.....sollte es ausfallen, fehlt irgendwie der Abschluss der Woche, ganz ganz doof!

Und natürlich hab ich auch noch ein paar ganz persönliche Gewohnheiten, die meine Mitmenschen manchmal auf die Palme bringen....ja sicher, diese Seite gibts auch an mir. Ich persönlich finde ja immer noch, dass dies schöne Gewohnheiten sind, liegt ja alles im Auge des Betrachters, aber so mancher würde sie auch als schlechte Angewohnheiten betiteln.

Ich schlafe so gerne auf der Couch ein, schnarchel Herrn Wollwelt dann aber das Fernsehprogramm auf und nieder und bin nur nach grober Gewaltandrohung und kräftigem Gezeter bereit, ins Bett zu gehen. Und das jeden Abend.......

Als senile Bettflüchterin und Naturliebhaberin kann ich Herrn Wollwelt auch schon mal um 5 Uhr morgens aus dem Bett reißen, damit er sich z.B. den 1. jährlichen Besuch unserer laut schnatternden Enten vor dem Balkon live und in Farbe anschaut oder diesen wunderschönen orangeroten Sonnenaufgangshimmel. Und das jeden Frühling..... und gestern war es dann auch soweit, meine Enten sind da und schnattern mich wegen knurrendem Magen aus dem warmen Bettchen. Das geht schon jahrelang so!

Ich kaufe seit Jahr und Tag frische Blumen für meinen Wohnzimmertisch. Und das jeden Freitag.......

Ich hasse es, wenn jemand nach altem Schweiß mieft!!! Und ehrlich gesagt, werde ich dann auch ziemlich unangenehm...verbal. Ich nörgel laut rum und bringe so manchen Stinker in eine peinliche Situation, aber ich kann den Gestank nicht leiden, es nimmt mir die Luft zum Atmen und mir wird regelrecht schlecht. Ich bin dann wirklich "out of control", weil ich keinerlei Verständnis für alten Schweiß habe, für frischen allerdings schon. Und das immer......
Tja, und jetzt hab ich von Herrn Wollwelt "Dosenkaufverbot" auferlegt bekommen. Ok,ok, ich gebs ja zu, ich kann an keiner schönen Dose vorbeigehen. Aber ein Dosentick ist immer noch günstiger als ein Schuhtick, kann das bitte mal jemand meinem Lieblingsmann erklären........und ausserdem ist ein eingedoster Haushalt auch ein ordentlicher...jawoll ja!
Bei den ganzen Überlegungen haben es aber auch einige Angewohnheiten auf meine Negativseite geschafft. Ich vergesse so leicht Geburtstage....das muss unbedingt besser werden. Ich muss nicht immer mit dem Auto fahren, auch wenn es gerade so günstig vor der Tür steht. Ein paar Schritte mehr schaden mir in keinster Weise. Und die doofen hintersten Backenzähne müssen besser geschrubbt werden, das Gewürge dauert doch nur ein paar Sekunden.

Und wie stehts denn mit euren Gewohnheiten, mögt ihr sie? Mein liebstes rothaariges Lästerobjekt hat ja eine beeindruckende Gewohnheit: er will immerzu heiraten!!! Mal blond, mal braun....er sammelt alle Frauen und St. Moritz ist schon völlig ausgebucht für den 12. Juni...so ein Pech. Aber bis dahin kann er sich ja noch nach Herzenslust: verloben, verlaufen, vertun, verlieben, verloben, vertun...Lilly hat ja einen enormen Vorrat an Verzeihungshormonen! Braucht sie auch, denn Mr. Loverlover sammelt ja wohl auch noch Kinderchen, zumindest denkt er wieder drüber nach..na ja..wenigstens denkt er!!.....Ach nöööö, muss denn das wirklich sein?!?!?

Was gibts denn so Neues im Strickatelier??

Ein Paar Prinzessinenschühchen gestrickt, gefilzt und auf die Reise in wärmere Gefilde nach Elba geschickt.


Ein Paar für Wollkenlos genadelt, Icord gestrickt für die Schnürung, die 1. Blümchen genadelfilzt, aufgenäht und als entzückend befunden. So kleine Teilchen zu filzen ist wie Malen, etwas orange, etwas gelb, etwas dieses grün, etwas jenes, etwas welches......gefällt mir. Nur auf die Finger muss man aufpassen...diese Nadeln sind wirklich ganz schön spitz. Sicher muss ich da noch üben, denn die Ränder sind mir nicht fest genug, aber das wird schon noch.

Vivian, bis 12 Monate


Socken sind ja immer auf den Nadeln und diesmal aus der Doppio, das schöne Sockengarn der wollerey. Sie werden gestrickt in Größe 39 und kommen ebenfalls in den shop, bisher jedenfalls.

Paula


Ach, und dann werde ich am 25.03. den ganzen Tag auf der Creativa in Dortmund zu finden sein. Bin ja mal sehr gespannt, ob ich jemanden treffe......wie wärs Mädels...es gibt doch dieses tolle VRR Ticket für 12,95 €, Eintritt und Bahnfahrt inclusive, billiger gehts doch nicht.


Erkenntnis der Woche:


Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man eine hat.

(Heinrich Heine)

Und jetzt wünsch ich euch eine schöne Woche, viel Sonne und Wärme und viel Spaß beim Pflanzen von Primeln und Stiefmütterchen...ich kenn das doch......der Frühling muss jetzt in die Kästen und Gärten. Bis nächsten Mittwoch....Eure ANdrea

Kommentare:

colette hat gesagt…

gueten morgen andrea...freue mich, die erste kommentatorin zu sein...du bist aber früh dran...ja, das ist so eine sache mit den angewohnheiten...ich schlafe auch zu gern auf dem sofa...und das schon in der 3.generation...ich sage immer: die persönlichkeit festigt sich mit dem älterwerden...und seit über 40 bin, darf ich sowieso alles...hihi...und außerdem traut man sich doch auch mehr...

eine schöne restwoche für dich und gaaanz liebe grüße aus kiel
colette

strickliese-kreativ hat gesagt…

Liebe Andrea,
hab mal wieder herzlich geschmunzelt, unter meinen Achseln gerochen (konnte mich aber gut riechen) und festgestellt, dass ich den Geburtstag meines Neffen vergessen habe. Der war nämlich gestern. Und das mit dem Bobbele - hach, nee! Muss Liebe schön sein sag ich nur, zumindest für Lilly... noch... Mann, da fass ich mir doch an den Kopf. Ich heirate doch nicht am selben Tag wie die Ex!!! Ist ja wie sich selbst ins Gesicht schlagen. Aua! Aua!
Eine schöne Woche wünsch ich Dir und freue mich wie gewohnt auf den nächsten Mittwoch.
LG von Inken

Ann hat gesagt…

Hallo Andrea

So tolle Sachen und die Farben sind eine wahre Pracht!!

Ann

minic hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,
und ich hab da so eine ganz tolle Angewohnheit: jeden Mittwoch deine Kolumne lesen!!!
Geburtstage vergesse ich auch schon mal, aber das darf ich - in meinem Alter! Ansonsten habe ich so viele gute und schlechte Angewohnheiten, einige arten schon zu einem Tick aus, z.B. trage ich Tag und Nacht etwas um den Hals geschlungen, ob Schal oder Tuch - ohne geht nicht mehr.
Ganz putzige Schühchen sinds wieder geworden, zum Dahinschmelzen!
Dir noch eine schöne Woche mit viel Zeit für deine Gewohnheiten
wünscht Antje

Mandala hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

wieso frau am besten auf dem Sofa einschläft, hab ich mich auch schon oft gefragt... *ggg* Glücklicherweise beschwert sich bei mir selten jemand, denn oft schläft Sohnemann auch ein. hihihi

Ansonsten finde ich kleine Macken oder Angewohnheiten meistens schön - auf jeden Fall dann, wenn sie niemand anderen weh tun, denn sie machen eine Persönlichkeit doch erst dazu.

Danke wieder für Deinen netten Beitrag! Ich freu mich jede Woche drauf...

Ach ja - und von verwegen Frühling im Garten und Pflanzen und Stiefmütterchen und so - ist nicht bei noch einem Meter Schnee! *soifz* Heute aber Föhn - leider zum Wochenende wieder Schnee...
Geduld - Geduld - Geduld, wir hier im südlichsten Bayern werden sie noch ein bisserl brauchen.

Liebe Grüße ~ Mandala :-)

Michaela hat gesagt…

Moin, liebe Andrea!
Ich muss gestehen: als ich in allen Zeitungen von dem verstrahlten Auftritt Deines rothaarigen Lieblingsfrettchens gelesen habe war mein erster Gedanken: Ach herrje, was wird die liebe Frau Wollwelt dazu sagen... LOL

Gewohnheiten und Eckpfeiler sind in meinem Leben auch unheimlich wichtig. Einige mußte ich mir im Zuge meiner Therapien wegen Depressionen und Schlaflosigkeit angewöhnen und habe sie beibehalten und mag sie auch. Z.B. gehe ich abends - egal wie spät - niemals ohne eine Tasse grünen Tee ins Bett und lese dabei mindestens noch 20 Minuten. Und ich brauche meinen kurzen Mittagsschlaf auf der Couch (schnarchend). Und meine halbe Stunde am Morgen für mich allein mit Kaffee und Internet - wenn ich verschlafe und gleich durchstarten muss ist der Tag gelaufen. Usw.. ;-)
Zuckersüsse Schühchen!
Hab eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Michaela

Wollich hat gesagt…

Liebe Andrea,

meine Angewohnheit, jeden Mittwoch bei dir reinzuschauen, hat mein Leben verändert! Früher hat es mich z.B. gar nicht interessiert, was der mehrfache Leimener so treibt, aber seit ich dich kenne, ist das anders geworden. Kaum las ich was über Bobbelilli (klingt doch fast so schön wie Brangelina, oder?), dachte ich schon: huh, da hat er Frau Wollwelt aber wieder `ne Steilvorlage geliefert!

Sehr schön kreativ bist du zwischen deinen Angewohnheiten gewesen, meine Liebe! Ich finde übrigens, dass solche Gewohnheiten einem schlichtweg helfen, das Leben ein wenig zu strukturieren und dann kann man auch erleichtert seufzen: "So, das wäre mal wieder geschafft!" und fühlt sich gut danach. Okay, das mit dem Geschnarche auf der Couch ist wieder etwas anderes ;o)))
Liebe Grüße
Dagmar

Regina Regenbogen hat gesagt…

Lieber Herr Wollwelt,
ich leide an dem besagten Schuhtick. Herr Regenbogen wird Ihnen gerne bestätigen, dass dieser wesentlich kostenintensiver, als der Dosentick der lieben Andrea ist.

Aber vielleicht sprechen Sie ihn doch besser nicht an, denn ich glaube, er hat noch nicht alle 78 Paar Schuhe entdeckt ;-)

Ihre
Frau Regenbogen

PS. für Andrea
alter Schweiß - igitt. Ich kann verstehen, dass du da austickst.
Meine Tante hat vor 30 Jahren in der Schwangerschaft einem fremden Jungen im Zug eine Ohrfeige gegeben, weil er an den Nägeln gekaut hat.

Tja, und der Rote will ja am gleichen Tag wie die Ex heiraten. Ob das einen Doppelhochzeit gibt, der gemeinsamen Kinder wegen???

Ich putze immer freitags (wenn ich keine Zeit habe, schrubbe ich nur dort, wo der Herr Pfarrer hinsieht). Samstags wird gewaschen und gebügelt, sonntags wasche ich die 60 Grad-Wäsche. Eingekauft wird freitags nach dem Putzen oder auch mal donnerstags.

Ich gehe niemals nie aus dem Haus ohne das Sockenstrickzeug in der Handtasche. Ich gehe auch immer nochmal zurück um zu sehen, ob das Bügeleisen rausgezogen ist ;-)

Darüber hätte ich jetzt auch einen eigenen Blogeintrag machen können.

Liebe Grüße
Reginsche

Strickwolke hat gesagt…

Hallo Andrea.
Da hast du aber eine super Woche.
Ich erkenne viele Angewohnheiten wieder.Leider auch eine von der anderen Seite.Die Couch.Bei uns ist das der Männe der schnarcht.
Und ich bin diejenige die meckert und
droht.Grins.Das nervt ganz schön und man wird immer stinkiger.(Bitte nicht böse sein)Zwinker.
Der rothaarige hat viele Probleme.
Und dann sag bitte mal Herrn Wollwelt:Frau Strickwolke hat zu viele Hobbys.....tztztz.Und "Herr Strickwolke""sagt immer "Das sind locker 3x3 Wochen-Urlaub wert".Tztzt Ich doch nicht.
Genug ,Genug.
Zur Creativa fahre ich immer.
LG
Lucia
Die viele Macken hat aber keinen Balkon.Schadeeeeeeeee.

Helga hat gesagt…

Ich habe schon gespannt auf den Mittwoch gewartet.Das ist auch schon eine Angewohnheit,aber eine gute.
L.G.
helga

Andrea / Mondkind hat gesagt…

Na, eine meiner Gewohnheiten ist der regelmäßige Besuch der Creativa.....totshoppen dort und abends vollbepackt nach Hause schleppen...ich bin übrigens auch am 25 da.....LG
die andere Andrea

filz-t-raum.ch hat gesagt…

wunderschöne stricksachen und die FARBEN!!!! ist das pflanzengefärbte wolle?
liebe grüsse,
filz-t-raum.ch

Annette hat gesagt…

Liebe Andrea,
man stellt es immer wieder fest: es geht den Menschen wie den Leuten !
Montags: Putztag
Mittwoch: Andreas Kolumne ;-)
Donnerstag: nicht kochen, die Kinder essen in der Schule
etc., pp.
Außerdem GANZ wichtig: schwarzer Tee in Riesenbechern morgens und nachmittags - ohne gehts definitiv gar nicht !!
Nur das mit Bobbele....der interessiert mich GANZ EINFACH NICHT !

In diesem Sinne, liebe Grüße von
Annette

Biggy hat gesagt…

Liebe Andrea,das mit den Gewohnheiten ist bei fast allen Damen gleich (zumindest bei denen die ich kenne) jeder hat seinen Putz-Wasch-Bügeltag,einmal die Woche bleibt die Küche kalt,einkaufen gehe ich nur 1x im Monat(Lebensmittel) bis auf das Frischzeug,das jeden Freitag.Es gibt sicher Gewohnheiten die macht man,weil Gewohnheit, aber nicht mit Leidenschaft sondern weil es sein muß.Couchschnarchen....da schweige ich lieber :-)) Wenn ich aber aus meinen Rytmus komme werde ich ganz wuggi.

Auf die Dortmunder Creativer möchte ich eigentlich jedes Jahr fahren, aber von Wien kostet es sicher keine 12,95€,leider.
Irgendwann klappts bestimmt!

Deine Schüchen sind zucker!!
LG bis nächsten Mittwoch,Biggy

Nina hat gesagt…

Hallo Andrea
ganz lange habe ich jetzt überlegt was ich für Putz oder Shoppingtage habe aber ich habe keine. Komisch??? oder unheimlich??
Mein Schuh und Taschentick muss schon fast bis zur Hälfte meiner Wollsucht weichen. Langweilig???
Aber Mittwoch bei Frau Wollwelt ist einfach Pflicht!


Herzlichst
Nina

Gabriela hat gesagt…

Hallo Andrea, ich freue mich schon immer auf mittwochs, um hier deine kolumne lesen zu können. In den letzten tagen war es natürlich besonders spannend, denn ich hatte mich schon auf deine reaktion zur hochzeit deines lieblings-ex-tennisspielers gefreut ;-).

Liebe Grüße, bis nächsten mittwoch,

Gaby

Rina hat gesagt…

Hallo Andrea , schöne Gewohnheiten sind doch etwas Schönes !!
Und deine ersten Filzversuche sind doch schon super gelungen.Nur weiter so.
Meine Gewohnheit : Am Mittwoch schaue ich bei Frau Wollwelt rein.Amüsant, unterhaltend und erst noch kostenlos - einfach genial.

Liebe Grüsse zu dir

Rina ( sehen wir uns am 12.6. in St. Moritz ?? )

Heike hat gesagt…

Hallo Andrea,
wunderschöne Schühchen und Socken hast du in der letzten Woche gewerkelt.
Es ist immer wieder herzerfrischend bei dir zu lesen und ich freue mich immer wieder auf deine "Mittwochskolumne".
Auch ich habe mich wiedererkannt mit der Wochenplanung. Ich bin da so wie du und kann unvorhergesehene Störungen dieses Wochenablaufes absolut nicht leiden. Irgendwie ist da meine Planung und mein Rhythmus total im Eimer... *lach*
Dir viel Spaß auf der Creativa und eine schöne Zeit - bis nächsten Mittwoch!
LG Heike

Sockenanja hat gesagt…

Liebe Andrea ...
wäre es wohl möglich, die Anzahl deiner Kolumnen auf vielleicht 2x wöchentlich zu erhöhen. Es ist immer wieder eine Freude, deine Kolumnen zu lesen - in aktueller habe ich mich an diversen Stellen selbst erkannt - sozusagen. Hat Mensch mit 42 eben so seine Macken und Gewohnheiten ;-).
Es ist immer soo lang von einem zum anderen Mittwoch.

Deine Strickstücke sind wie immer hübsch geworden :-) - die Socken gefallen mir besondes gut.

Liebe Grüße;
Anja

rosa p. hat gesagt…

ANdrea, gewohnheitstierchen.
wenn ich so lese, was alles so als fester rythmus in deinem alltag stattfindet. finde ich. das eigentlich gut. denn rituale geben kraft. und struktur im leben.
und sei es nur die tasse milchkaffee. pünktlich um halb fünf( .. bei mir... da hab ich eigentlich immer mal zehn minuten zeit..), das stück bitterschokolade nach dem mittagessen. die eine seite im buch. abends im bett. bevor einem selbiges auf den kopf fällt vor müdigkeit.
und ein samstaglicher plausch mit freundinnen. das ist keine gewohnheit. sondern ein FEST!!

und solange der mittwoch zu deinen gewohnheiten dazu gehört. ist die welt ja in ordnung!

margrit hat gesagt…

Hallo Andrea,
bei mir ist freitags Putztag und wenn ich da etwas vorhabe, verlege ich die Putzerei auf Donnerstag.
Das finde ich schon ganz schön flexibel *gg* Ansonsten finde ich viele deiner Angewohnheiten bei mir wieder.
Ich wünsche dir ein schönes WE und freu mich, dass ich gestern schon geputzt habe.
lg margrit

Elke hat gesagt…

Hi Andrea,
Deine Babyschühchen sind ja ganz allerliebst.
So feste Gewohnheiten habe ich nicht. Geputzt wird, wenn es schmutzig ist, gebügelt, wenn der Korb überquillt.... Einzig und allein mein "Feierabend" ab 20.00 Uhr auf'm Sofa mit Strickzeug ist mir heilig.
Liebe Grüße
Elke

Angelika hat gesagt…

Hi Andrea,

ich habe Deinen Blog entdeckt, die Kolumne gelesen, herzhaft gelacht und angefangen nachzudenken.

Gewohnheiten sind in der Tat liebe Nebensächlichkeiten (hoffentlich) auf die ich nicht verzichten will (oder kann?). Couchschlaf ist der Schönste, dazu noch beim Fernsehen. Meine Wolljagt ist schon beängstigend schön und meine Suche nach der richtigen Strickmaschine hat einen Höhepunkt erreicht.
Deine kleinen Sächelchen haben es mir auch angetan, besonders die Socks. Ich liebe es strickzufilzen (hihi, neues Wort), handzustricken, Fäden zu spinnen und alles was meine Hände so fertig bekommen.
Deinen Blog werde ich sofort abonnieren.
Liebe Grüße aus Bärlin, Angelika.

Heike hat gesagt…

Hallo Andrea,
endlcih habe ich mal ne halbe Stunde für die Blogs. Du tickst ja fast so wie ich, bei mir hat jeder Tag seine Pflicht, und ich kann es auch nicht ausstehen, wenn die Pflicht nicht stattfinden kann....
Liebe Grüße heike