Samstag, 24. Mai 2008

Ich bin dann mal wech......

....und lass mich mal 4 Wochen dauerverwöhnen mit "Wein, Weib und Gesang"....nein nein, eher mit Massagen, Schwimmen, Sauna und Ölbädern sowie Essen ohne Kochen. Viel frische Luft werde ich genießen und Bad Mergentheim hat sogar ein Wollgeschäft von "Wolle Rödel" sagt Tante Google. Also mein ganz persönlicher Jakobsweg......ein weiteres Stück auf der Straße der Genesung.

Da kommt doch heute der Hermesbote mit den Worten zur Tür rein: "Ich komm die Köfferkes holen!!! "Du meine Güte....hat der eine Ahnung...denk ich und hülle mich erstmal in Schweigen.

Steht da so ein 50 Kilo-Hähnchen vor mir, der in meinen schwarzen Trolli locker 2x selbst reinpasst.....ich denke sofort an das Arbeitsschutzgesetz, ob ich ihm schnell noch ein anständiges Bütterken schmieren oder besser eine Vitasprint-Kur in der Apotheke besorgen sollte, aber zu spät........da steht er schon wie versteinert in der Diele und starrt auf meine beiden "kleinen" Trollis. Ich denke sofort wieder an einen Schnaps für das leichenblasse Männelein, überlege, wann ich den letzten Erstehilfekurs gemacht hab und dass ich das mit der Mund zu Mund-Beatmung wirklich nicht mehr drauf habe.....zumindest nicht in diesem speziellen Haut-und-Gerippe- Fall.

Er stottert etwas wie: "Dat is abba jewaltisch" und ich schäme mich fast schon, dass ich tatsächlich auch noch was im Schrank hängen hab.

Aber dann bekommt er wieder Farbe ins Gesicht , kann auch wieder kontrollierter atmen....und rollt mein Gepäck mit einem gewissen Lächeln zu seinem Auto und ruft: Sind sie Weihnachten denn wieder zuhause?, nicht ohne mir ein Äugsken zu kneifen...ein netter Kerl. Und ich denke sofort: Wäre der mit den Sixpacks und der Coladose gekommen....netter hätte es auch nicht sein können.

Und dann hat Marlies mir auch noch einen award verliehen, auf den ich sehr stolz bin.

Sie schreibt dazu:
Andrea ist für mich jemand der sehr modische Sachen strickt und sie sogar selbst sehr gut tragen kann . Einfach ein schönes Blog.

na....das ist doch ein riesengroßes Kompliment......lach.......und danke schön Marlies, ich freue mich wirklich sehr und herrlich formuliert hast du das auch.

Ich finde, jede von euch hat ihn verdient....darum überreich ich ihn auch an alle......in Gedanken.

Bis zum 24.06. in alter Frische Mädels......und immer schön brav sein, denn

!Big sister is watching you !..........eure Andrea

Dienstag, 20. Mai 2008

Pflegefall für 6 Stunden

Genau vor unserem Eßzimmerfenster steht eine Birke. Immer schon hängt an ihr ein Vogelhäuschen, in dem jedes Jahr ein Meisenpärchen ihre Jungen aufzieht. Und auch jedes Jahr setzen sich unsere Elstern dort an den gedeckten Tisch, sie holen einfach mit ihrem langen gierigen Schnabel die Kleinen aus dem Loch....ich hasse das!!!!
Gestern aber konnte ich was unternehmen...jawoll!!!! Ein Kleines war auf der Wiese gelandet und Mutter mühte sich, dass es fliegt, aber alle Versuche waren umsonst. Die kleinen Flügelchen flatterten und flatterten, aber mehr als 10 cm hinauf schafften sie nicht. Die blöde Eltster saß schon auf dem Nachbarbaum in Lauerstellung......aber ohne mich, sag ich da.
Erstmal gerettet, das Kleine und in meinen Kasten gesetzt. Da wurde dann auch völlig erschöpft etwas geschlafen, schließlich war der Tag bisher ja schon voller Aufregungen .......Augen zu und Gute Nacht!!!!
Dann hab ich es in ein weich ausgepolstertes Körbchen gesetzt und siehe da....Mutter kam füttern. Ich finde es wirklich erstaunlich, wie diese klitzekleinen Dinger piepsen können und Mama dann suchet und findet. Schließlich gibt es in unserem Park ja Tausende von Vögeln.

Diese Winzigkeit muss doch eine Chance bekommen, oder? Das sind ja höchstens 3 cm Vogel......und der legt Häufchen für 5...erstaunlich. Da wiegt der Kot mehr als der Vogel.

Ja und dann hat der kleine Kerl es nochmal versucht mit dem Fliegen.....flatter, flatter, hoppala......und ist natürlich auf dem Boden gelandet und hat sich instinktiv versteckt.


Die Alte hat ihn bis ca. 21 Uhr gefüttert und bepiepst und plötzlich war er weg.........und ich hoffe, es geht ihm gut!

Sonntag, 18. Mai 2008

Kleinigkeiten

Gute Nachrichten gibt es von der Klumpfuss-Front: alles wieder im grünen Bereich!!!
Von der Strickfront gibt es nur Hochzeiten von Single-Socken zu berichten und etwas Resteverwertung in Form dieses niedlichen Pulwärmers mit Nutkin Sockenmuster, das ich sehr schön finde und unbedingt testen musste.
Ansonsten bin ich in Vorbereitungen, denn ich werde 4 Wochen in Kur fahren.
Übernächste Woche geht es los und da muss noch einiges geplant werden. Am wichtigsten ist natürlich die Wolle und Bücherfrage, ab da hab ich für gute Planungsergebnisse gesorgt...lach. Ich hab mich für lauter Stricksel-Kleinigkeiten, also viel Socken, Stulpen und vielleicht ein Tuch entschieden, alles Dinge, die man gut mal eben im Sönnchen auf einer Wiese im Kurpark auspacken kann. Meine Toccata-Jacke bleibt daheim, sie ist zu unhandlich. Und vielleicht vielleicht gibts dort ja ein schönes Wollgeschäft...........
Das wird jetzt meine 4. Kur seit 2004, da sollte ich eigentlich Reha erprobt sein. Ich nehm zwei dicke Trollis mit, 4 Wochen ist eine lange Zeit und ich bin da ziemlich eigen mit fremden Waschmaschinen oder Trockenständern in Gemeinschaftsräumen, auf dem am anderen Tag deine Klamotten freundlicherweise gegen andere ausgetauscht wurden und futsch sind auf Nimmerwiedersehen. Alleine, was man so alles an Hygieneartikel hat...Mensch, das wiegt ja schon einiges.Und dann Klamotten und Schuhe für Kalt, für Warm,für Heiß, für Nass, für Sport, fürs Bett, für Physiotherapie. Der Hermes Versand hat da gut was zu schleppen, aber....man kann die Trollis ja auch ziehen, nicht? Die Jungs werden das schon schaffen....lach. Auf einen knackigen Jüngling mit Sixpack und eiskalter Coke-Dose brauch ich da ja wohl nicht zu hoffen........schade eigentlich.
Keine Sorge, ich nehm das Laptop mit, vielleicht finde ich dort eine W-LAN Verbindung. Ansonsten gibt es in der Klinik einen Internet-Raum und ich kann wenigstens nochmal bei euch lauern, ob ihr auch brav seid, wenn ich mal 4 Wochen nicht an eurer Seite bin.
Den Lappi nehm ich eigentlich nur mit, weil die Zimmer kein Fernsehen haben, man aber einen leihen kann. Das hat mich maßlos geärgert und ich hab mir bei e*ay einige DVD Boxen ersteigert. Wenn ich also mal Bock auf TV Beschallung hab, was eigentlich selten vorkommt, dann gibts eben eine CSI-Folge oder MONK. Und zur Not hat mein Schatz mir gestern auch noch einen TV Stick gekauft, theroretisch kann ich also übers Laptop fernsehen, wenn es dort in der Wallachei funktioniert...hier geht es jedenfalls. Klasse, was man heute so machen kann.
Der MP3-Player ist bis zum Kragenknopf gefüllt mit super Mucke, Westernhagen und Grönemeyer all you can need, aber auch aktuelle Hits, die gute Laune machen.
Aber ich werd mich nochmal melden....war übrigens schon jemand in Bad Mergentheim?

Mittwoch, 14. Mai 2008

Neues vom Krankenbalkon

Ich bin schwer dekubitusgefährdet, da hilft das Aufspringen und Hinternrubbeln wenig, aber netter Versuch und amüsiert zumindest die Nachbarschaft. Ich aber bin ein braves Mädchen, zeige unendliche Geduld..hust,hust, zicke hier mächtig rum und stricke mir dazu noch einen Wolf!!!!
Das Vorderteil meiner Toccatajacke neigt sich dem Ende zu und ich hab endlich einen Mittelweg zwischen Ajourmuster und Abnahmen gefunden.....nicht ohne das Ganze mehrmals aufzuziehen. Jetzt bin ich zufrieden.
Es sieht nur so aus, als wäre sie genauso groß wie die Musterjacke, die Ränder rollen sich ganz gut....also alles im grünen Bereich!!

So friste ich also meine Tage mit meinen Nadeln und meinem Fuß im Eimer. Und nicht das einer glaubt, das wäre sehr amüsant. Einen Tag vielleicht, aber heute ist der 4. und ich hab keine Lust mehr. Alles ist doooooooof.......auch Männe mit der Digicam...so! Mit dem Fuss stampfen geht grade nicht, dann fall ich um.....
Ein Gutes hat so ein Leben auf dem Balkon mit viel Schlaf und frischer Luft.........die Winterbläße verschwindet ganz alleine. Ehrlich gesagt bin ich auch bald gar gekocht....außer mein Fuß, der neigt langsam zu Erfrierungen.

Diese Single-Socke ist auch noch fertig geworden und ehrlich gesagt finde ich mein Sorgenkind auch noch nicht wirklich dünner.....das Foto ist ja von eben. Jetzt werd ich meine Solidaritätssocken mal verheiraten, denn es kann ja nur aufwärts gehen.

Ihr wißt ja, will man das Elend in Kinoformat sehen...auf die Bilder klicken. Gibts glaub ich nur bei Blogger, find ich für Strickdetails echt super.

Das scheint also noch was zu dauern mit dem Lazareth bei Frau Wollwelt und das ist megamegamega gefährlich, denn ich hab schon halb ebay leer gekauft.........vor lauter Langeweile!! Wolle und Bücher und Hörbücher und Wolle und Bücher und Wolle und Wolle......und ein paar Bücher. Nach Schuhen hab ich erst gar nicht geguckt...grummel,grummel.

Dienstag, 13. Mai 2008

weil ihr euch sicher sorgt.....

....geb ich mal eben Nachricht.

Mmmmh, ihr habt recht gehabt, ich bin heut dann mal zum Arzt. Der Fuß wurde dicker und dicker und ich hab Schiß bekommen. Das war auch gut so, denn meine Frau Doktor war wenig amused....1 ganze Woche muss ich jetzt 3x am Tag eine 1000mg Amoxicillin, so groß wie ein Hirschkäfer, einschmeißen. Junge, wie erklär ich das meinen Schleimhäuten, die sind nach den ganzen Bestrahlungen doch eh immer völlig fratze.

Jetzt sitz ich hier, den Fuß im Wassereimer, und langweile mich schrecklich. Um ein wenig Spaß in die Sache zu bringen, strick ich Single-Socken, so aus Solidartät für meinen Klumpfuss. Den Galaxy und jetzt noch was in Wasserfarben nach eigenem Design, zeig ich euch die Tage. Mir tut schon der Hintern weh vom Sitzen......aber ich darf nicht laufen, nur kühlen und hochlegen.

Ich danke euch auf jeden Fall für die vielen Mitleidtüten und auch für die erhobenen Finger, zum Arzt zu gehen..........und Mädels, ich mag euch sehr.

Montag, 12. Mai 2008

Vollkommen ausgebremst......

...bin ich seit Samstag.

Wir hatten ein wunderschönes Grillfest mit Freunden, tolle Stimmung, leckere Getränke, kulinarische Genüsse, wunderbares Wetter bis spät in den Abend. Und dann....hat mich dieses kleine Etwas gestochen!!! Seit gestern verbringe ich meine Stunden damit, den Klumpfuss hochzulegen, zu kühlen, mit Rivanol zu wickeln und ärgere mich schwarz, dass ich nicht so kann, wie ich möchte.....dooooooof, denn ich würde lieber eine schöne Tour mit dem Cabrio machen. Aber ich kann leider keinen schmerzfreien Schritt laufen, also sitz ich auf dem Balkon und stricke, wenigstens etwas. Und jetzt will ich von euch eine große Tüte Mitleid.....lach.

Achtung Gruselfoto.......wobei ich den rechten Fuß mit Sockentrollis geschenkter Galaxy wunderschön finde, aber der linke....nee, der gehört mir nicht!!

Dienstag, 6. Mai 2008

Ich bin Städterin.......

....immer schon. Ich würde aber lieber auf dem Land leben, auch immer schon. Da ich aber keinen Bauer sondern einen Tischler geheirtatet habe, der auch Städter ist und das auch bleiben möchte, hat es bisher nichts gegeben mit dem Landleben.
Darum wird aus meinem Stadtbalkon jedes Jahr ein Blumenparadies, ich bemühe mich zumindest redlich und unermüdlich.
In diesem Jahr haben sich zu den Bornholmer Margeriten und der Edelwicke noch eine Passionsblume und eine Japanische Buntweide gesellt. Nachdem die zwei Rosenstämmchen, die ich im vorigen Jahr zum Geburtstag bekommen hab, das Balkonexperiment nicht überstanden haben, wollte ich aber wieder ein Bäumchen und diese Buntweide ist ja völlig genügsam. Die Rosen sind aber noch nicht im Rosenhimmel, sie bekomme noch eine Chance in Riekes Garten. So schnell schießen die Preußen ja nicht........
So, das wird ja eine Farbenpracht in 2008......ich freu mich drauf. Wicke und Passionsblume haben sich schon am Rankgitter festgekrallt, das ging ja schnell mit dem Einzug der neuen Mitbewohner. Ein feuerrotes Edel-Lieschen leuchtet auf dem Tisch mit der Sonne um die Wette und am Abend zeigt die Kerze in der Laterne den Mücken den Weg zur Abendmahlzeit.
Und dieser kleine Kerl hier hat sich so aufgeregt, als ich alles fotografiert hab, ich dachte schon, ich müßte den Piepmatznotruf wählen.....sicher eine Vogelmama und der Nachwuchs ist nicht weit. Da fällt mir ein, dass Frau Amsel noch gar nicht da war.......


So ein Besuch im Blumencenter ist ja immer wieder ein Erlebnis, ich könnte einen ganzen Tag dort verbringen, alles bestaunen und beriechen. Und eines ist klar, wenn ich einen Garten hätte, wäre ich notorisch pleite, denn alleine einen Balkon zu bestücken ..............ganz schön teuer!! Aber schööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööön!
Das wäre ja klasse, wenn eine kleine Fee käme, mit ihrem Sternenzauberstab kreisen würde und laut lachend ruft:
Andrea, du Möchtegernelandpomeranze, du darfst einen Tag hier kaufen, was du möchtest. Alles steht dann schon bei dir daheim, eingepflanzt in die beste Erde, den schönsten Töpfen, niemals musst du düngen oder wässern, kein Ungeziefer wird deine Pflanzen quälen und nichts wird verblühen. Du musst dich nur an der Blütenpracht erfreuen und im Sönnchen stricken und Käffchen trinken, ein schönes Buch lesen und ein schönes eiskaltes Gläschen Prosecco schlürfen.
Hach ja, Träumen wird man ja noch dürfen...........

Donnerstag, 1. Mai 2008

Meine Stulpen und mein Urlaubskätzchen

Meine 1. Fair Isle Stulpe ist fertig, die 2. in Arbeit. Ich bin ganz begeistert und bei jeder Runde klappt es besser. Wollt ihr mal sehen? Klar...dürft ihr!!!!




Beim nächsten Paar muss ein anderes Anfangsbündchen her, der Rand rollt sich. Mal sehen, ob er das nach dem Waschen auch noch macht. Fair Isle ist die ideale Resteverwertung, denn ich kann mich ja von keinem Sockenwollrest, und sei er auch noch so klein, trennen. Die Blume ist aus einem winzigen Knäuelrest, der von Regia-Socken übrig ist, die ich vor 3 Jahren gestrickt hab.


Frau Busch hat mal kurz in das Wollkistchen gelauert, geschnuppert.......





aber Wolle ist nicht interessant......prima!!! Aber, wenn sie alleine ist, mach ich doch lieber den Deckel drauf......


Das ist übrigens Anika, Frau Buschs Frauchen. Und sie steht da gerade vor meinem Wollschrank, der aus dieser Perspektive proppenvoll ausschaut, aber......ein paar freie Ecken hab ich noch...lach.





Mein Urlaubskätzchen ist schmusig wie immer und wir gehen mit Leine auf den Balkon. Aber jedes ungewohnte Geräusch und sie schießt wieder rein....die kleine Schißbux!! Sie ist viel ruhiger als im Dezember, obwohl sie ja mal gerade 10 Monate ist. Ihr Lieblingsspiel ist "Verstecken" und dabei hat sie richtig Spaß....und ich auch!!! Leider haben wir sicher ganz ganz schnell Sonntag....und sie muss wieder heim. Aber bis dahin machen wir uns die größtmögliche Freude.

Und ich werde es jedesmal voll genießen, wenn sie sich in meinem Schoß einrollt, den Schnurrmotor anschmeißt und schläft wie ein Baby.....denn das bedeutet bestimmt, dass sie mich genauso mag wie ich sie...........