Donnerstag, 31. Juli 2008

Jede Medaille hat 2 Seiten

das wird mir heute Morgen mal wieder ganz klar.

Ich sitze seit 6 Uhr auf meinem Balkon, genieße schon den 2. Becher frisch aufgebrühten Kaffee und 20,8 °. Alle Blumen und Pflanzen sind versorgt und ich sitze entspannt und ohne jegliche Schweißtropfen gemütlich vor meinem Laptop.

So 50 Meter gegenüber wohnen die Familien, die ich immer heftig um ihre Balkonseite zum Sonnenaufgang und die lichtdurchfluteten Räume beneide. Heute nicht, also wirklich nicht!!!!! Der große heiße Stern knallt schon erbarmungslos in ihre Stübchen und heizt die Innenräume sicher schon jetzt auf 300° Grad auf und das steht uns hier erst am Nachmittag bevor. Das wird ja wieder heiß heute!!!! Heute bin ich sicher die Beneidete von der gegenüberliegenden Seite.....lach!!

Aber....besser ein paar Tage extrem schwitzen als frieren. Nur das Stricken ist gerade ziemlich schwierig.

Ich nadel gerade mehr schlecht als recht an diesen Auftragssocken. Das Par5 Muster wurde ausgesucht in Natur. Ihr denkt jetzt sicher: wie natur?langweilig...... und das ist auch richtig, denn ich bin ja mehr ein buntes Mädchen. Aber....diese Socken sind für eine Nonne, und wenn ich mir ein Nönnchen mit Zopfmustersocken vorstelle, dann finde ich das schon wieder sehr modern für das Ordensfräulein. Die Regia uni ist irgendwie ziemlich dünn und ich hätte besser auf 2,25 gestrickt. Hab ich aber nicht nicht und extra kaufen wollte ich sie auch nicht.

Da die 2. Socke beim besten Willen nicht über die Nadeln rutscht, kriegt höchstens die Baumwolljacke ein paar Reihen verpasst. Das wird euch ja nicht anders gehen, aber trotzdem.....es ist Sommer und ich liebe ihn....

Kommentare:

Regina Regenbogen hat gesagt…

Das Muster ist wirklich toll. Die Nonne wird begeistert sein.

Ich sehe dich schon, das gesamt Kloster bestricken.

LG
Reginsche

Gila hat gesagt…

Liebe Andrea,
schönes Söckchen! Ich finde einfarbige Socken gar nicht fad, grad wenn man Muster strickt - die sieht man oft gar nicht mit gemusterter Sockenwolle.

Mir ist jetzt schon heiss, aber für Nachmittags sagt der Wetterfrosch Gewitter voraus. Hoffentlich kühlt es ab! Ich mag den Sommer - aber bitte nicht mehr als 25°C....

liebe Grüße - Gila

Marlies hat gesagt…

Sali Andrea
ohh aber schön werden die Socken auf jeden Fall. Da wird sich die Nonne aber freuen.
Ich verzieh mich dann auf die andere Seite im Haus da wo die sonne nachmittags nicht herkommt. Da gehts herrlich zums tricken. Viel spass weiterhin. Liebs GRüessli Marlies

Platypus hat gesagt…

Stimmt, hier ist es auch nicht anders, aber so oft ist es ja bei uns eh nicht so heiß, und für die paar Tage (die ich übrigens auch sehr genieße) gibt es ja auch noch andere Beschäftigungen. Lesen, bloggen, etc...
Lieben Gruß vom Platypus

Helga hat gesagt…

auch bei mir wollen die Nadeln nicht richtig rutschen. Macht nix, es giebt noch so viel anderes nettes zu machen.
L.G.
Helga

Gabi hat gesagt…

Hallo Andrea,

die Socken sehen klasse aus, für eine Nonne zu stricken passiert auch nicht gleich jedem :-) ich werd zur Zeit auch um meine kühle Wohnung beneidet, muss ab und zu mal raus gehen zum aufwärmen :-) aber im Winter will dann keiner mehr tauschen. Jedenfalls stricke ich im Moment mehr denn je, von mir aus kanns also gern so warm bleiben. Nur schade, dass dann so wenig neues in den Blogs zu sehen ist...
wünsch dir einen wunderschönen sonnigen Tag,
liebe Grüsse Gabi

Heike hat gesagt…

Hallo Andrea,

ich finde die Socken wunderschön. Durch die einfarbige Gestaltung kommt das Muster gut zur Geltung. Da wird sich die Ordensfrau sicher freuen.

Hier gab es gerade ein "Donnerwetter" mit Regen. Leider keine Abkühlung, sondern feuchtwarme Schwüle.
Ich muss mal nach den fischen schauen, nicht dass sie sich unkontrolliert fortpflanzen *lach*
Dir ein kühles frisches Windchen und noch einen schönen Tag.
LG Heike

iris-julimond hat gesagt…

Das sieht bestimmt witzig aus, weil meine früheren Lehrerinnen waren alles Nonnen, und wenn die die Röcke hoben, um die Treppen raufzuflitzen.....grins.....

aber wirklich ein schönes Muster.

lg
Iris

ingrid hat gesagt…

Hallo Andrea,
morgen früh mach ich das auch so,
frühstücken auf meinem schattigen
Westbalkon... Seit gestern habe ich endlich Ferien, nach Wochen mehr oder weniger durchgearbeitet....
Und kann endlich wieder stricken...
Und für nachmittags, wenn die Sonne auf den Westbalkon knallt, habe ich einen schattigen Gartenplatz unter dem Nussbaum.
Und deine Par5-Socks sind allererste
Sahne, und in dieser Farbe viel
leichter zu stricken als in
Schwarz.
Liebe Grüße
Ingrid

Heike hat gesagt…

Hallo Andrea, ich muß sagen, gut siehst du aus, ich habe es ja schon über 20 Jahre kurz auf dem Kopf und kann mir lang gar nicht mehr vorstellen,und neugierig, wie ich bin, was hast du denn noch so verändert/ gewandelt??? ich finde das mutig und klasse, bloß nicht einrosten!!
Liebe Grüße heike, sehr müde nach dem Spätdienst, alleine mit allen Bewohnern, uff....

linnea hat gesagt…

schön, so positiv gestimmtes bei dir zu lesen! die frisur sieht total gut aus und ist auch im sommer viel frischer :). (ich habe mir auch die haare abschneiden lassen, eine gute entscheidung!)
liebe grüße,
linnea

minic hat gesagt…

Liebe Andrea,
ein schönes Zopfmuster, du wirst bestimmt schon das Pärchen fertig haben. Bei der Abkühlung geht's Stricken auch wieder besser.
Ich beneide auch meine Nachbarn, sie haben Abendsonne und sie sitzen abends immer noch gemütlich zusammen auf der Terasse, dann ist bei uns schon lange die Sonne weg, weil wir eine Morgenterasse haben. Naja, man kann nicht alles haben.
Viel Freude beim Weiterstricken
wünscht Antje