Montag, 23. Juni 2008

Neues aus der Schmökerecke

Es ist gar nicht so einfach, nach der schweren Kost der letzten beiden Einträge die Kurve zur Normalität wieder zu bekommen. Aber das ist genau das, was ich mir so wünsche: ein normales Leben. Also danke ich euch wirklich von Herzen für jeden einzelnen Kommentar und auch die vielen vielen emails werden noch beantwortet.

Und jetzt gehts hier weiter in alter Frische.................und ich hab auch gleich was Nettes für euch.

Frauenromane gibt es ja wie Sand am Meer. Manche sind wirklich gut, manche ganz nett und die meisten mittlerweile grottenlangweilig, weil es immer wieder um die Suche nach "Mister right" geht. Ich lese ja alles, was nicht bei 3 auf dem nächsten Baum ist, aber oft lege ich ein Buch auch weg, wenn es mich nicht fesselt oder sogar langweilt. Die Bestsellerliste ist mir da eigentlich völlig wurscht, mit einer Ausnahme. Das Buch "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche interessierte mich, weil die Autorin hier aus Mönchengladbach kommt und man sie hier eben kennt. Ich hatte ja keine Ahnung.............und hab es auch nicht gelesen. Im Intenet waren ein paar Sätze aus den Kapiteln veröffentlicht und das hat dann schon gereicht. Zu den Frauenroman-Adjektiven gut, nett und grootenlangweilig kommt jetzt noch wirklich widerlich . Kennt jemand von euch dieses Buch?

Jetzt hab ich etwas gefunden, das wirklich neu ist für mich. Einen Männerroman!!! Ja wirklich, und er ist auch noch sehr amüsant, darum wird er in meiner Schmökerecke auch erwähnt, sozusagen wird ihm der "Wollwelt-Oscar" verliehen.


Von Tommy Jaud, Schriftsteller mit spritziger Fantasie, durfte ich Millionär schon lesen und Resturlaub liegt hier schon ready for take-off.


Fotos von amazon

Ich hab beim Lesen wirklich manchmal laut gelacht...............

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Hallo,
Resturlaub habe ich als Hörbuch beim Bügeln gehört. Noch nie habe ich so viel und laut beim Bügeln gelacht!!! Einfach super.
Viele Grüße
Elke

Ellen hat gesagt…

Hallo Andrea !Ich lese auch alles was mir in die Finger kommt und "Feuchtgebiete" hab ich noch ungelesen im Regal stehen. Ich werd mal ein Auge reinwerfen und schauen wie es so ist. :-)
Bei Tommy Jaud hab ich auch stellenweise laut gelacht, ich hab noch den "Vollidiot" von ihm, echt super !!
Und wenn du mal so richtig lachen willst, empfehl ich dir dringend Janet Evanovich. Mittlerweile gibt es da schon 12 Romane mit der "Heldin" Stephanie Plum. Einfach zum schreien, ich konnte nicht mehr aufhören und hab sie alle in einem durchgelesen.
LG Ellen

littleplatypus hat gesagt…

Hm, das ist ja interessant, davon hab ich ja noch nie gehört! Was ist es denn, das so einen Männerroman als einen solchen ausmacht, und was daran bringt uns Frauen zum Lachen?
Denn umgekehrt werden typische Frauenromane von Männern ja nicht gerade gelesen.
Lieben Gruß vom Platypus

Birgit hat gesagt…

Hallo Andrea, ich bin eigentlich eine stille Leserin, auch vieler Blogs, aber wenn es lustig wird, dann bin ich auch laut, nämlich lauthals am Lachen!! Und beim Lesen von Tommy Jauds Büchern ging es mir genauso!! Millionär hab ich im letzten Urlaub im April gelesen und war absolut begeistert!!! Vooooolllll klasse!!! Genau meine Humorschiene! Und letztendlich ist es ja egal, ob es Männlein oder Weiblein geschrieben hat, Hauptsache das Lesen ist kurzweilig und spaßig! Und da die Bücher ja anscheinend "Männerromane" sind, ist es doch nur gut, wenn "frau" so ganz nebenbei ein bisschen mehr erfährt wie Männer denn so ticken!! Ich hab mich jedenfalls köstlich amüsiert!!!
Viele Grüße von der bloglosen Birgit, die hofft, dass Du Deinen Blog noch laaaaang weiterführen wirst....:-))))

Renate hat gesagt…

Hallo Drea,
meine liebe...also die 2 Tommys muß du mir unbedingt mitgeben..(du weißt wohin :-))und was die Ellen dir geschrieben hat ... die *Janet Evanovich* ist wirklich toll... habe gestern erst das letzte "Kalt erwischt" ausgelesen...Maike fängt an sich die alle als TB zu kaufen, 1und 2 hat sie schon, also wenn du mal kommst kannst du sie dir mit nehmen...bis dann.

Deine Renate